Heute (Samstag) habe ich es mal ausgesprochen ruhig angehen lassen. Eben die Bude geputzt, eingekauft etc.

Als ich mich dann gerade auf mein Sofa flätzen wollte klingelte es an der Tür. Es war der Nachtklingler von heute Nacht. AH. Er wollte sich für heute Nacht entschuldigen. Aber nachdem ich nach seinem Urlaub ja aus meinem Job geflogen war, hat er mich vermisst. Er hat lange erzählt, dass seine Ehe gerade den Bach runtergeht. Dass er mich schon lange toll findet, sich aber nie getraut hat was zu sagen, weil wir ja zusammen arbeiten mussten. Gestern war er dann mit ein paar Arbeitskollegen unterwegs, irgendwann sind die im Taxi hier vorbeigefahren, sie haben gesehen das Licht war und dann hat er im Alkoholnebel gedacht er würde gerne mal wieder mein Lachen hören *g*….  ist ja schon irgendwie niedlich.

Naja, er ist dann von der Kneipe, in der er mit den Kollegen war, drei oder vier Kilometer hierher zurückgelaufen und dachte, er kommt mich mal besuchen.

Er hat noch eine Weile erzählt, dass es zuhause nicht gut läuft (er ist verheiratet und hat zwei kleine Kinder), dass sie sich mit dem Haus übernommen haben, nur noch arbeiten, sich total entfremdet haben und er nicht weiß, was er machen soll.

Wir konnten sonst eigentlich immer gut miteinander umgehen und er wollte wohl meine Meinung dazu hören. Er hat ja auch die Zeit mitbekommen, als ich mich von meinem Ex-Mann getrennt habe. Da hatten wir zwar noch nicht sooo viel miteinander zu tun, aber durch seine Kollegen und seinen Chef hat er wohl einiges mitbekommen. Und seine Kollegen haben wohl auch mitbekommen, dass er heftig für mich geschwärmt hat.

Ich weiß nicht, ob er die Hoffnung hatte, dass er mich als Sprungbrett aus seiner Ehe nutzen kann oder sowas, aber sowas geht ja nun gar nicht. Ich hab versucht ihm zu erklären, dass sowas ohnehin (egal mit welcher Frau) nicht funktionieren würde. Erstmal muss er sich darüber im Klaren sein, was er will und dann erstmal trennen, Leben sortieren und dann kann er sich irgendwann nach nem netten Mädel umsehen. Ob es angekommen ist weiß ich nicht. Eigentlich möchte ich mir da auch gar nicht so nen Kopp machen.

Nicht dass es irgendwann heißt, ich hätte die Ehe kaputt gemacht oder so…  Danke, kein Interesse!!!!

Zum Reden steh ich gerne zur Verfügung…  aber mehr auch nicht.

Und jetzt dauert es noch 10 Stunden oder so und dann ist eeeeeeeeennnnnnddddlllliiiiicccchhhh T. hier. Er wollte sich zwar nicht unter Druck gesetzt fühlen, aber gegen Abend hat er entschieden, dass er auf jeden Fall herkommt. Auch wenn er total kaputt von der Arbeit ist.

Also wird er irgendwann simsen wenn er in den Zug steigt und dann weiß ich, dass ich 30 Minuten später losfahren kann zum Bahnhof. Und Montag mittag, nach dem Vorstellungsgespräch, bringe ich ihn dann wieder zum Zug.

Ich freu mich schon riesig auf das Kuscheln und Reden und Film gucken und zusammen essen und und und und….