Feuerengel

Die mit dem Schicksal tanzte

Kategorie: Datingstories

Feuerengel sucht Feuerbengel

Feuerengel sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Feuerbengel

Stellenbeschreibung:

Der Feuerbengel sollte sowohl aktiv als auch kuschelig sein. Er wird mich ab und an in die Schranken weisen müssen wenn ich es mal wieder übertreibe und sollte nicht davor zurückschrecken mit Contra zu bieten. Er sollte gerne kuscheln, kontaktfreudig sein, wenn notwendig eine starke Schulter zum Anlehnen bieten, ab und an die Sterne vom Himmel holen, meine Augen zum Strahlen bringen, und zum richtigen Zeitpunkt ein „Du-schaffst-das“ für mich haben.

Anforderungsprofil:

Der Bewerber um die Position des Feuerbengels sollte ab ca. 1,84 m groß sein, darf einen Waschbärbauch haben jedoch nicht in die Kategorie Kuschelmops fallen, aktiv sein, über eine ausreichende Portion Humor verfügen, sollte klug und lebenserfahren sein, eigene Freunde, ein Leben und eigene Interessen haben. Er sollte eine eigenständige Persönlichkeit sein, die ihr Leben nicht um mich herum konstruiert, sondern in der Position des Feuerbengels eine Ergänzung zu dem sieht, was er schon hat. Natürlich sind Treue, Ehrlichkeit und Loyalität Einstellungsvoraussetzungen. Der Bewerber sollte in einem Distanzradius wohnhaft sein, der in maximal 6 Stunden zu bewältigen ist.

Wir bieten:

Sollten Sie in das Bewerberprofil passen bieten wir Ihnen eine meistens fröhliche Enddreißigerin mit kurzen dunklen Haaren. Der Feuerengel ist 1,78 m groß (mit Schuhen auch gerne mal 1,84 m), schlank, halbwegs sportlich, vorlaut, frech, nett, kuschelbedürftig, trotzdem freiheitsliebend, aktiv, viel unterwegs, technikverliebt, patente Hobbyhandwerkerin, Selbstversorgerin, Dosenöffnerin von zwei Stubentigern, kontaktfreudig, neugierig auf die Welt und die Menschen, zweitweise internetsüchtig, Twitterin, Siedler-Spielerin, und Mupfelbesitzerin.

Bewerber melden sich bitte in den Kommentaren oder über Twitter. Foto gibt es aus bekannten Gründen nicht im Blog, aber gerne per Mail

Ich wäre dankbar, wenn der eine oder andere Blogleser und/oder Twitterer, der mich persönlich kennt, vielleicht noch das eine oder andere in den Kommentaren hinterlässt, was für einen möglichen Bewerber vielleicht wichtig sein könnte, ich aber nicht wirklich objektiv beurteilen kann.

Namenssuche

Wenn ich über das Blog einen Weggefährten suchen will, dann muss ich dieses männliche Gegenstück ja auch irgendwie bezeichnen. Also wenigstens bis es Gestalt annimmt und einen echten Namen bekommt, oder einen Spitznamen oder so.

Um eben diesen vorläufigen Namen zu finden war ich anfangs recht ratlos. Darum hab ich über Twitter um Vorschläge gebeten und abstimmen lassen.

Hier ist das offizielle Ergebnis der Umfrage:

Feuerbengel 13 33.33%
Andere Antwort … 7 17.95%
Feuerteufel 6 15.38%
Eisengel 6 15.38%
Eisbengel 2 5.13%
Seraph 2 5.13%
Feuergraf 1 2.56%
Feuerlord 1 2.56%
Seraphicus 1 2.56%

Wir suchen also nun einen Feuerbengel für den Feuerengel… klingt doch hübsch oder??

Ich bastel dann mal den Startpost dazu. Fällt Euch noch was ein, was das männliche Wesen brennend interessieren könnte? Wenn ja, dann ab damit in die Kommentare.

Und danke *knicks*

Singlebörse

Wer mich kennt oder hier schon etwas länger liest, der weiß, dass ich mal eine ganze Weile auf Fischkopf unterwegs war und dort auch einige nette Menschen kennengelernt habe. Es waren auch so ein oder zwei Männer dabei, die wenigstens einen zweiten oder dritten Blick wert waren, aber es ist halt nichts dauerhaftes dabei rausgekommen.

Eine Weile fand ich das auch gar nicht so schlimm. Immerhin fühle ich mich die meiste Zeit alleine ganz wohl. Und ich geniesse es durchaus tun und lassen zu können was ich will.

In den letzten Wochen hat sich das allerdings geändert. Und ich denke es wäre an der Zeit wieder einen Partner zu suchen.

Zwar hab ich immer noch ein Profil bei Fischkopf, aber ganz ehrlich, die meisten Typen, die da unterwegs sind, sind dort schon sehr sehr lange unterwegs und suchen kaum etwas ernsthaftes. Und für ne schnelle Nummer bin ich nicht zu haben. Mich gibt es nur ganz oder gar nicht.

Also hab ich eine Weile überlegt und mich mal spontan bei e*darling angemeldet. Eigentlich finde ich das Prinzip da gar nicht schlecht. Man beantwortet jede Menge Fragen (also wirklich viele finde ich) und dann werden Partnervorschläge unterbreitet, die eine Mindestübereinstimmung haben.

Dummerweise werden einige wichtige Faktoren, wie z. B. Körpergröße dabei weitestgehend ignoriert.

Wenn einem dann einer der Partnervorschläge gefällt kann man ihn als erstes anlächeln, 5 Fragen stellen usw. Bis dahin hat man üblicherweise noch kein Bild von demjenigen gesehen und auch nur relativ allgemeine Informationen. Die Texte die man dort zu lesen bekommt sind zum Großteil vorformuliert und beruhen auf den vorher beantworteten Fragen.

Gemein wird es, wenn man dann eine Nachricht von einem Mann bekommt oder der die von mit gestellten Fragen beantwortet hat. Das kann man nämlich alles nicht lesen. Außer natürlich, man/frau bezahlt dafür.

Nun gehöre ich nicht zu den Leuten, die grundsätzlich alles für umsonst haben wollen. Und wenn das Preis-Leistungsverhältnis passt, dann zahl ich auch gerne ein paar Euronen, aber wenn ich bei der kürzesten Laufzeit rd. 50 Euronen pro Monat (!!!!) hinblättern soll und egal welches der drei möglichen Pakate ich abschließe mit mindestens 150 Euronen direkt in Vorleistung treten soll.

Ich will den Dienst nicht kaufen sondern nur nutzen!

Da ich ja auch alles vertwittere folgte mir prompt auch e*darling und machte mir Hoffnungen. Ich solle doch den Kundenservice anmailen und man würde mir einen Monatspreis sagen. Nach einigem Hin und Her bekam ich einen. Nur gut, dass ich eh auf der Couch saß. Für monatliche Nutzung sollte der Spaß ernsthaft rd. 70 Euronen kosten.

Also das geht mal gar nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Bei Partner*de ist es übrigens das selbe in grün, nur etwas (aber unwesentlich) günstiger

Während allerdings herumgezwitschert wurde brachte Bone82 mich auf die glorreiche Idee, doch mal über das Blog nach einem Partner zu suchen. Und wie das mit solchen Ideen ist…. ein kleines Saatkörn fing an Wurzeln zu bilden und langsam aber sicher nimmt die Idee Formen an….

Nun hoffe ich natürlich, dass in den nächsten Tagen, wenn die Suche nach einem männlichen Begleiter losgeht, Ihr alle mich verlinkt und retweetet damit MrRight dann auch den Weg hier auf’s Blog findet :-)

Feuerengels Datingstories #2

Tja…  die nächste Onlinedate-Erfahrung war irgendwie gruselig….  wir trafen uns im Januar 2007….   ich nenne ihn mal die Glatze.

Er schrieb sehr nett, am Telefon war er sehr nett, angenehme Stimme…  wenn ich mich recht erinnere haben wir wirklich stundenlang telefoniert. Das einzige Manko war – erstmal – dass er ca. 130 km von mir entfernt wohnte. Von dem Foto in seinem Profil wußte ich, dass er keine Haare hat. Grundsätzlich ist das für mich auch kein Problem, ich mag Glatzen.

Am Telefon erzählte er dann, dass er an kreisrundem Haarausfall leidet und am ganzen Körper kein einziges Haar hat. Also auch keine Augenbrauen, Wimpern etc.  Für mich erstmal auch kein Problem. Ich find zwar Brusthaare bei Männern gut, aber frau kann halt nicht alles haben und frau ist ja tolerant.

Nach ein oder zwei Wochen telefonieren beschlossen wir, wir müssten mal zusammen ins Kino gehen. Also trafen wir uns auf halbem Wege und wollten uns einen Film ansehen.

Frau stiefelt also gestylt und parfumiert ins Kinofoyer …..   und ist entsetzt!!!!!!!!!!   

Zum einen gehört er zu der Sorte Männer, die mir trotz angeblicher 1,86 m  Körpergröße nur gerade in die Augen schauen können, wenn sie auf Zehenspitzen stehen (Männer, größerlügen funktionert nicht!!!!) und zum anderen liefen mir eiskalte Schauer über den Rücken und in meinem Kopf lief auf Endlosschleife das Mantra „fass mich nicht an – fass mich nicht an- fass mich nicht an“.

Dass er keine Haare hatte, war soweit ok… er war auch eigentlich nicht hässlich…  eigentlich…  

Seine Haut war schuppig ohne Ende, was man mit etwas Hautcreme bestimmt in den Griff bekommen hätte. Seine Zähne waren sowas von gammlig und teilweise schlecht überkront…  und dann die Fingernägel!!! Ich glaube nicht, dass ich bei einem Mann schon mal so lange Fingernägel gesehen habe. Ich glaube nicht mal bei einer Frau hab ich so lange Finger jemals gesehen. Und der Nagel am Zeigefinger war noch länger und komplett schwarz. Ich will gar nicht darüber nachdenken, warum der länger war als die anderen…..   Also ein extrem ungepflegter Typ.

Ich hab mit mir gekämpft wie noch nie im Leben zuvor. Am liebsten wäre ich umgedreht und wieder nach Hause gefahren… auf der anderen Seite war er zum Quatschen ja irgendwie ok…  und ich wollte ihn ja nun auch nicht verletzen oder so….  Also hab ich den Film mit ihm geguckt und bin dann schnellstens wieder nach Hause.

Leider simste er sich schon auf dem Heimweg  ’nen Wolf und am nächsten Tag rief er mich an, er hätte seine Schicht getauscht und frei und er wolle mich besuchen kommen….  ich hab ihm dann freundlich erklärt, dass das wohl keine so gute Idee wäre…  hat aber eine ganze Weile gedauert, bis er es verstanden hatte…   

Feuerengels Datingstories #1

Ich hatte ja neulich mal damit gedroht, dass ich ein paar Geschichten von den Dates in aus den letzten zwei Jahren zum Besten geben könnte. Da mir der Gedanke nicht aus dem Kopf geht, hab ich heute mal in meinem FiKo-Tagebuch gestöbert…  erschreckend, dass da Namen vorkommen, zu denen mir keine Gesichter mehr einfallen… geschweige denn, wo die herkamen….   Date 1 und 2 waren hier bereits erwähnte männliche Wesen. Nummer 1 war L. er ist irgendwann von der Kategorie „den will ich“ in die Kategrie „guter Freund“ gerutscht. Da ist er auch gut aufgehoben und wird da bleiben. Ob da was gelaufen ist?? Sach ich nicht *g*… 

Date 2 ist hier auch schon mal in Erscheinung getreten. Th.H.  am Anfang hatte es furchtbar gefunkt…  nur doof, dass er zwei- bis dreigleisig fährt…  oder damals zumindest gefahren ist ;-)    Selbstverständlich würde er das niiiieee zugeben.  Partnerschaftstechnisch hätte das allerdings eh nie funktioniert….  der Mann ist ein Stück Fußball…  achja…  über den Sex konnte ich nie meckern *rotwerd*   Aber dass ein Mann nur mal so zum dingsbums kommt und dann wieder von dannen zieht, ist eine Erfahrung, die frau vielleicht meinte machen zu müssen, im nachhinein hätte ich allerdings auch dankend darauf verzichten können. Zumindest weiß ich jetzt aus eigener Erfahrung, dass es sich sch*** anfühlt.

Über die folgenden Herrschaften werde ich in nächster Zeit so nach und nach berichten…  es waren schon ein paar lustige Geschichten dabei….  und ein paar Männer die die Welt nicht braucht ;-)

© 2020 Feuerengel

Theme von Anders NorénHoch ↑