Die Nacht

legt ihre schwarze Decke über die Stadt, der Wind peitscht Regen durch die Straßen und suchende Blicke streifen die Straße herauf und herunter….  sie suchen, aber sie finden nicht….  sie warten, sicher dass sie bald sehen werden, was sie erwarten…  und doch verinnt die Zeit nicht

und der Regel prasselt auf die Straße und der Wind weht um die Ecken….   nichts nimmt Notiz von suchenden Blicken 

Dieser Beitrag wurde unter Gedankengänge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8)