Feuerengel

Die mit dem Schicksal tanzte

Monat: April 2009 (Seite 1 von 6)

Ich werde alt!!

Das war heute die niederschmetternde Erkenntnis des Tages. Ich habe heute einen Blick auf die Geburtstagsliste der neuen Firma werfen können *schluchz*

Bisher war es immer so, dass ich allenfalls eine Kollegin hatte, die jünger war als ich. Meistens war ich jedoch das Nesthäckchen. Heute habe ich dann festgestellt, dass es wohl an mir ist, meinen neuen Kollegen/Innen das „Du“ anzubieten.

Die meisten dort sind per Du. Das ist auch ok und da alle sehr nett zu sein scheinen, hab ich damit auch so überhaupt kein Problem. Dass ein großer Teil der Kollegen zumindest etwas jünger sind als ich, war ja soweit auch offensichtlich. Auch wenn es nicht sooo große Altersunterschiede sind… dachte ich…  also die Kollegin, die ich ersetzen soll ist schon mal schlappe 9 Jahre jünger als ich…   NEUN JAHRE!!!    Die Kollegen sind ja fast noch Kinder!!  Selbst der Chef ist jünger als ich…  wenn auch nur etwas mehr als drei Jahre, aber das hat es ja noch nie gegeben!!

Ich geh dann mal sicherheitshalber ein paar Antifaltencremes kaufen…  *schnief*

Murphy

Ich bin ja bekanntermaßen nicht so sehr der Fernsehgucker. Und schon gar kein Serien- oder wohlmöglich Soapgucker. Aber es gibt so zwei Abende in der Woche, an denen ich – wenn ich denn tatsächlich mal allein zuhause bin – ganz gerne gucke. Das ist meistens Dienstags und Freitags. Freitags hab ich schon ewig nicht mehr geschafft, aber da AM. unsere Verabredung auf morgen verlegt hat, hätte ich heute – theoretisch – die Chance gehabt, CSI Miami und Dr. House zu gucken.

Praktisch sieht es an solchen Abenden so aus, dass spätestens um viertel nach acht das Telefon zum ersten Mal klingelt und vor viertel nach zehn (wenn die beiden Sendungen aus sind *grummel*) hört es auf zu klingeln und keiner will mehr was von mir. Im besten Fall krieg ich zwar dann noch mit, wie Dr. House den Patienten rettet, aber ich weiß nicht vor was er ihn rettet (klar, vor dem Tod, aber den Grund krieg ich nicht mit).

Freitags ist es genauso, da würde ich, wenn ich mal könnte Ghost Whisperer gucken…  aber Murphy hat eindeutig was dagegen :-( 

Achja, sobald nur noch alte Folgen wiederholt werden, komm ich auch wieder öfter dazu, das zu gucken… :-(

Wunsch

Ich wünschte ich wüßte wie es Dir geht, ob Du alles gut überstanden hast und ob Du wieder arbeitest oder wenigstens zuhause bist. Und ich wünschte, Du wärst hier um Dich mit mir zu freuen!!

Tag eins ist geschafft

Erstmal ganz vielen lieben Dank an alle Daumendrücker die hier oder per SMS gedrückt haben. Der erste Tag war lang, aber soweit ganz gut.

Fünf Wochen lang werde ich von meiner Vorgängerin eingearbeitet, die danach dann in Mutterschutz geht. Den Arbeitsvertrag hab ich heute auch bekommen, ich bin in der EDV einrichtet worden. Soweit ist alles gut. Die haben da eine technische Ausstattung, da möchte man sich über nach einschließen lassen und spielen, zur Not sogar ohne was zu essen und zu trinken *lach*

Von der Arbeit ist es überschaubar. Was in der alten Firma eine Person alleine gemacht hat, machen da praktisch zweieinhalb bis drei Personen zusammen. Also Arbeit mit nach Hause nehmen oder sowas dürfte da überhaupt nicht notwendig werden. Und wenn man weniger Stress hat, dann macht das ganze auch wesentlich mehr Spaß *g*

Doof ist nur, dass es da ein mittelkleines Parkplatzproblem gibt. Wenn man Pech hat sind nur Parkplätze frei, auf denen man mit Parkscheibe zwei Stunden umsonst stehen kann. Und die Politessen sind da echt fleißig. Als ich das Vorstellungsgespräch hatte, hatten die mich auch prompt aufgeschrieben. Also muss man alle zwei Stunden sehen, dass man da eben rausflitzt, heimlich die Parkscheibe umstellt oder, wenn die Politessen schon im Anmarsch sind, ins Auto springt, einmal um den Block fährt und dann einen neuen Parkplatz sucht. Naja, ich werd es überleben *g*

Also soweit macht das bisher einen guten Eindruck und ich glaube, ich kann mich da durchaus wohl fühlen. Mal gucken wie es den Rest der Woche weitergeht.

Die Kollegen sind soweit auch ok. Zwei Azubis lerne ich morgen kennen, die hatten heute Schule. Ansonsten wird dort wesentlich strukturierter und stressfreier gearbeitet als in der alten Firma und alles ist total übersichtlich. Natürlich ist es am Anfang noch schwer, die ganzen Häuser und Objektnummern und Namen zu lernen, aber ich denke das kommt noch. Zum Glück habe ich, bevor ich hier in der Stadt die Arbeit hatte, vorher bei einer anderen Firma mit der gleichen Verwaltungssoftware gearbeitet. Diese ist zwar praktisch schon die eine oder andere Entwicklungsstufe weiter, aber ich komm damit ganz gut klar.

Unnötig zu erwähnen, dass nach Feierabend das Handy rasselte als wäre es sein letzter Tag und praktisch direkt Besuch in der Tür stand…  ich glaube, was das angeht muss ich erstmal ein winzig kleines bisschen kürzer treten *g*

Langsam wird's ernst

So, alles was ich schaffen wollte ist geschafft. Mein Eis hatte ich auch, schön gemütlich an einem sonnigen Plätzchen im Straßencafè, zwar nicht mit M., aber trotzdem in netter Gesellschaft. Jetzt sind es noch 11 Stunden bevor es spannend wird und ich in der neuen Firma loslege.

Langsam werde ich dann doch etwas nervös und überlege, was ich noch einpacken muss. Vor allem überlege ich, was ich morgen anziehen soll. Irgendwie ist es total schwer zu beurteilen, was da ok ist und was nicht. Ich hasse sowas!!!  Naja, es wird wohl auf die einfachste Variante hinauslaufen, dunkle Jeans, helles T-Shirt….  mal gucken, ich werd gleich noch ein bisschen ratlos vor dem Schrank hin und her laufen… 

Und dabei werd ich bestimmt immer nervöser….  

Man kommt sich ja immer vor wie der Depp vom Dienst, wenn man irgendwo neu anfängt. Und bis all die Häuser, Eigentümer, Mieter und Handwerker in meinem Kopf sind, dauert es bestimmt ewig. Außerdem verunsichert mich gerade, dass ich anscheinend die einzige dort sein werde, die nicht die entsprechende Berufsausbildung hat. Zwar mach ich das jetzt schon viele, viele Jahre, aber ich hab auch noch nie mit ausgebildeten Kräften gearbeitet….    aumann…   kann mal schnell jemand meinen Kopf abschalten…  jetzt geht das Rotieren los…

Drückt bloß ordentlich die Däumchen!!! 

Das Ende der Freizeit

Rein körperlich betrachtet bin ich gerade urlaubsreif. Das Telefon steht praktisch nicht still, die Bude ist fast fertig frühjahrsgeputzt, morgen kommen noch die Böden dran,  dann ist alles fertig. Am Nachmittag kommt M. her. Wir wollen noch ein bisschen die Sonne geniessen und ein Eis essen gehen.

Heute habe ich auch nach fast vier Monaten das erste Mal mit A. telefoniert. Die hatte auch jede Menge Stress mit Hausrenovierung und Umzug. Wie es aussieht werde ich wohl am nächsten Freitag mal da vorbeifahren und gucken, wie es da jetzt aussieht. Sie hat sich auch riesig über meinen Job gefreut.

Erstaunlicherweise bin ich noch nicht nervös wegen Montag, ich freu mich sogar richtig drauf! Aber ich denke, die Nervösität kommt morgen. Vor allem hab ich Angst, dass ich total verschlafe oder sowas. Hinzu kommt, dass ich seit zwei Tagen das Gefühl habe, dass ich was ausbrüte. Also eine Grippe oder sowas. Ich hoffe, dass das bis dahin vorüber geht. Sowas kann ich ja überhaupt nicht gebrauchen.

Ansonsten spiele ich wie immer den seelischen Mülleimer für alle möglichen Leute. Zum Glück hab ich im Moment keine solchen Probleme. Aber wer weiß was noch kommt. Auch wenn ich im Moment alles ganz entspannt sehe, kann das ja durchaus mal wieder kommen.

Nee, wat'n Stress *g*

Hier ist wie immer der berühmte Bär los. Gestern war ich „mal eben“ in der Heimat. Die Mupfel musste dringend zum TÜV, das eine oder andere wollte noch geregelt werden, nebenbei ist die Mupfel ein bisschen gepimpt worden. Die Streifen wurden jetzt spontan weiß. Auf der Haube sind sie schon drauf und sieht total klasse aus!!  Der Rest kommt hoffentlich am ersten Mai.

Danach hab ich Nägel noch auf brav etwas braver umpimpen lassen. Den neuen Ernst des Lebens fange ich lieber etwas weniger flippig an ;-) 

Nebenbei gab es noch Tee beim Lieblingsömchen, das sich kugelrundfreut, weil das weltbeste Enkelkind wieder Arbeit hat ;-)

Heute gab es dann Gesellschaft bis der Arzt kam. Erst war SR da, dann AM und Uppi, danach hätte ich noch zwei Steuererklärungen machen sollen, das hat dann aber leider nicht geklappt. Heute abend war ich dann noch unterwegs und morgen muss ich dann mal sehen, dass ich den Großputz noch fertig kriege. Mit etwas Glück kommt dann noch ein Handwerker vorbei um die Schiebetür zu reparieren.

Hoffentlich krieg ich alles auf die Reihe, eigentlich will ich Sonntag noch mal chillen, Eis essen und die Sonne geniessen….   und dann… dann geht es richtig los *freu*

Es sind auch noch andere Sachen passiert, aber die kann ich gerade nicht erzählen. Das liefer ich dann mal in Ruhe nach!

« Ältere Beiträge

© 2020 Feuerengel

Theme von Anders NorénHoch ↑