So, alles was ich schaffen wollte ist geschafft. Mein Eis hatte ich auch, schön gemütlich an einem sonnigen Plätzchen im Straßencafè, zwar nicht mit M., aber trotzdem in netter Gesellschaft. Jetzt sind es noch 11 Stunden bevor es spannend wird und ich in der neuen Firma loslege.

Langsam werde ich dann doch etwas nervös und überlege, was ich noch einpacken muss. Vor allem überlege ich, was ich morgen anziehen soll. Irgendwie ist es total schwer zu beurteilen, was da ok ist und was nicht. Ich hasse sowas!!!  Naja, es wird wohl auf die einfachste Variante hinauslaufen, dunkle Jeans, helles T-Shirt….  mal gucken, ich werd gleich noch ein bisschen ratlos vor dem Schrank hin und her laufen… 

Und dabei werd ich bestimmt immer nervöser….  

Man kommt sich ja immer vor wie der Depp vom Dienst, wenn man irgendwo neu anfängt. Und bis all die Häuser, Eigentümer, Mieter und Handwerker in meinem Kopf sind, dauert es bestimmt ewig. Außerdem verunsichert mich gerade, dass ich anscheinend die einzige dort sein werde, die nicht die entsprechende Berufsausbildung hat. Zwar mach ich das jetzt schon viele, viele Jahre, aber ich hab auch noch nie mit ausgebildeten Kräften gearbeitet….    aumann…   kann mal schnell jemand meinen Kopf abschalten…  jetzt geht das Rotieren los…

Drückt bloß ordentlich die Däumchen!!!