Feuerengel

Die mit dem Schicksal tanzte

Tag: 10. Januar 2009

Neverending Story

Bevor Ihr fragt, nein, ich war noch nicht in Hamburg. Um 13 Uhr fiel den lieben Ärzten auf, dass Mama’s Blutwerte nicht gut sind und sie noch bleiben muss. Wie machen die das eigentlich mit Patienten, die von so weit oder noch weiter her kommen und niemanden haben, der mal eben auf Abruf bereit steht, um sie abzuholen???

So bin ich dann also in die Heimat gedüst, hab das Auto getauscht, beim Ömchen einen Tee getrunken und bin dann weiter zu Cousinchen S.  Originalton Cousinchen S. zwei Minuten nach meiner Ankunft: „Du bist ja wirklich auf Krawall gebürstet!!!“   Jupp, stimmt wohl!!!!       Aber zumindest bin ich frisch genagelt!!!

Morgen spielen wir das Spiel dann mal weiter. Also irgenwann ab 10 Uhr könnte der Anruf kommen, dass ich los nach Hamburg muss um Mama zu holen. Und damit es nicht langweilig wird machen wir das dann unter erschwerten Bedingungen. Neue Regel: Finde den kürzesten Weg nach HH und umfahre dabei die Vollsperrung der A1…   nagut, das krieg ich auch noch hin!!!

Ansonsten kamen dann heute gleich noch zwei blöde Sprüche….  eigentlich hatte ich noch mit Nummer drei nach meiner Rückkehr gerechnet. Allerdings wäre dann definitiv ein Kopf gerollt!!!

Erstaunlicherweise fühlt sich mein auf-Krawall-gebürstet-sein, das mit einer ordentlichen Portion „Rutsch-mir-sonst-wo-runter“ und einer ungewohnten Portion Egoismus einhergeht richtig gut an.

Kennt Ihr das, wenn man eine Menge Kleinkram in einem Behältnis hat. Damit es weniger Platz braucht und weniger unordentlich ist schüttelt man es, und dann rutschen alle Teile etwas anders zusammen und brauchen weniger Platz und sehen ordentlicher aus.  So fühlt sich das gerade in mir an. Als wenn ganz viele Dinge auf einmal wie von selbst an die Stelle rutschen, an die sie gehören und wo sie eigentlich schon längst sein sollten.

Und es fühlt sich an, als wenn das Schicksal gerade ordentlich aufräumt und Platz für was neues großes zu schaffen. Es fühlt sich einfach gut an…. 

Allerdings, wenn ich am Mittwoch immer noch so drauf bin, sollte ich meinem Anwalt wohl raten mich vor der Verhandlung zu fesseln und zu knebeln. Andernfalls könnte das auch böse ins Auge gehen….  ich kenn ja meine vorlaute große Klappe. 

Nun warten wir mal ab, ob mir ein geruhsamer Sonntag vergönnt ist, oder ob ich morgen wieder in der Weltgeschichte herumsause…..   so oder so….  ich nehm es wie es kommt!!!

Jeder Dritte

der mit blöd kommt wird erschossen. Der Zweite war soeben da….  na wer will als nächstes?????

*grrrrrrrr*

Nein, ich bin immer noch nicht unterwegs!

Und es nervt!!!  Ich weiß noch immer nicht, in welche Richtung es geht. Entweder nach Osten in die große große Stadt oder nach Westen in die Heimat. Eine Entscheidung wird erst nach der Visite getroffen.

Das hab ich aber auch nur rausgefunden, nachdem ich mich gestern durch halb Hamburg telefoniert habe. Papa war in aller seelenruhe unterwegs und nicht zu erreichen. Irgendwann rief Mama mich dann zurück. Da die Visite meistens nicht vor 10 Uhr ist kann ich als fast alle Pläne begraben und werde den ganzen Tag auf irgend welchen Autobahnen verbringen. Und morgen kann ich dann sehen, dass ich die Bude klariere und lerne. Soviel zu einem geruhsamen Wochenende :-( 

Bin mal gespannt, wann die Reise losgeht und vor allem wohin!!

© 2020 Feuerengel

Theme von Anders NorénHoch ↑