zurück ins Leben

Langsam kämpfe ich mich zurück ins Leben. Und wie durch wundersame Fügung füllt sich der Terminkalender ganz plötzlich wieder.

Eine Gratulation zum Geburtstag konnte ich mir trotzdem nicht verkneifen. Dabei weiß ich, dass es nur Streit provoziert – was auch in meinem Sinne sein könnte ;-) – und, dass ich keine Antwort bekommen werde. Was zugegebenermaßen am Ego kratzt.

Eigentlich wollte ich heute noch in die Heimat fahren, aber das habe ich auf morgen vertagt. Statt dessen werde ich einkaufen fahren und zum Sport. Später kommt Cousinchen S. her. Dann werden wir uns durch den Weihnachtsmarkt futtern, danach nageln und die eine oder andere Flasche Wein vernichten.

Auf jeden Fall werde ich mich dann mit ordentlichen Haare und ordentlichen Nägeln am Montag wie ein Mensch fühlen wenn er Kurs losgeht. Drei Nachmittage sind nächste Woche auch schon verplant. Zwei Arzttermine und ein Besuch bei St., der Freundin die den Blick in die Zukunft beherrscht. Wir werden wohl noch einen kleinen Blick riskieren! Mal gucken, ob sich was geändert hat.

Zumindest werden die Tage bis Weihnachten so etwas schneller vergehen. Für nächstes Wochenende fasse ich mal Weihnachtebäckerei ins Auge. Da mir für richtige Geschenke das Geld fehlt dachte ich, ich verschenke Selbstgebackenes.

Ansonsten kämpfe ich um meine positive Einstellung, hoffe immer noch auf ein Wunder und suche meine Unabhängigkeit…  mal gucken, wo ich die wieder versaubeutelt habe.

 

Countdown: 18 Tage, 12 Stunden und 50 Minuten

Dieser Beitrag wurde unter Alltag abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

0 Kommentare zu zurück ins Leben

  1. detailsuche sagt:

    Seinen Geburtstag diese Woche habe ich kommentarlos ausfallen lassen. Wünsch dir nen tollen Tag, viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8)