Feuerengel

Die mit dem Schicksal tanzte

Tag: 16. November 2008

Endlich mal besser!

Endlich bin ich mal wieder aus dem Quark gekommen!!!

Erstmal auf die Sonnenbank, danach zum Fitness und dann noch zu C. was essen und ihr Notebook einrichten.

Naja, auf die Sonnenbank hab ich gerade noch so geschafft, bevor die geschlossen haben. Fitness war aber richtig gut. Ich war zwar schon ewig nicht mehr da, aber offenbar bringt das Schwimmen auch was. Zumindest war ich richtig gut und kaputt hinterher. Der Trainer fing dann auch gleich an, dass ich wohl langsam einen neuen Trainingsplan brauche. Also hab ich Mittwoch einen Termin und dann gehen wir das mal an. Bis dahin muss ich mir überlegen, welche Regionen mir wichtig sind. Also wird es wohl das typische Bauch-Beine-Po. Achja und Brust *g*   Mal gucken, wie ich in Zukunft der Schwerkraft trotzen kann *g*

Sonntags ins Studio zu fahren ist irgendwie recht spannend. Man trifft auf größerer Ansammlung von Loosern (zu denen ich mich NICHT zähle). Vorzugsweise sind sie männlich, im Teenageralter, mit zartem Flaum im Gesicht, ziemlich übergewichtig, meistens treten sie rudelweise auf, und sie sind stolz wie Oskar auch wenn sie weniger Gewichte auflegen wie einige Mädchen *g*  Oder sie sind richtig cool und legen richtig viel Gewicht auf…  und wundern sich, wenn sie die nur drei oder vier Mal heben können.

Spannend ist auch, wie die Trainer sich um die etwas ansehnlicheren Exemplare der Menschheit kümmern, sich einschleimen und auf diese Art den weniger ansehnlichen Exemplaren suggerieren, dass sie auch irgendwann so gut aussehen können…  Frei nach dem Motto „Das Mädel ist nur so süß, weil sie hier im megagünstigen, rund-um-die-uhr-geöffneten Studio trainiert…  oder dachtet ihr etwa das wäre gottgegeben?“

Dem Trainer, der heute da war kann ich eh nicht auf´s Fell gucken. Ich hab selten jemanden kennengelernt, der so rumschleimen kann…  sowas hasse ich wie die Pest!!!  Hoffentlich ist der Mittwoch nicht da, dann krieg ich die Krise!!!

Danach bin ich dann nach Hause, hab eine Stunde Vokabeln mit einem – anscheinend ziemlich guten – Englischlernprogramm gepaukt, dann bin ich zum Türken, was zu essen holen und damit weiter zu C. Da in Ruhe essen, dann am Noti gebastelt und irgendwann wieder nach Hause. Also eigentlich schon ein recht guter Tag heute.

Morgen und übermorgen sind auch verplant und ich hoffe, dann ist das schwarze Loch vorbei!!!

Schlaflos

Genau wie letzte Nacht kriege ich kein Auge zu. Irgendwie steck ich gerade in einem fiesen schwarzen Loch fest und verrenne mich darin. Mir gehen tausend Dinge durch den Kopf und ich dann es nicht abschalten. Merkwürdigerweise weniger, wie es weitergeht und wie ich mein Leben aufräume sondern vielmehr das was war beschäftigt mich. Ich meine nicht, das was kürzlich war… Dinge, die vor langer Zeit waren beschäftigen mich.

Dinge, mit denen ich schon lange lebe, die kaum jemand weiß und die ich nie erzählen (oder schreiben) würde. Dinge, von denen ich weiß, dass ich sie nur akzeptieren kann. Und mit denen ich die meiste Zeit auch gut leben kann, weil sie lange vorbei sind. Man kann seine Vergangenheit nicht ändern… nur das beste daraus machen.

Und dann kommen viele andere Themen auf den Plan, die mich beschäftigen.

Ich denke ich werde mit die Hintergrund-Posts in den nächsten Tagen weitermachen. Es gibt noch vieles, was ich schreiben könnte… über Essstörungen… über die Menschen (vorzugsweise Männer) denen ich auf den Leim gegangen bin… über das unstete Leben eines Menschen der noch immer seinen Platz im Leben sucht… oder wieder… weil, eigentlich hatte ich ja alles irgendwie auf der Reihe…

Im Moment sind es „nur“ stundenweise Phasen in denen ich aus den Gedanken nicht rauskomme. In denen ich nur Aussichtslosigkeit, Zukunftsangst, Einsamkeit, Trauer und Verzweiflung spüre. In denen ich Halsschmerzen habe, weil mir einfach zum Heulen ist, ich es aber nicht zulassen will…. kurze Zeit später ist alles wieder gut. Das sind die Momente in denen ich aufatme und etwas suche, das mit Freude macht. Obwohl auch das gar nicht so einfach ist.

Ich versuche mich abzulenken. Aber auch das fällt schwer. Es ist schwer aus dem Quark zu kommen, wenn es eigentlich keine Rolle spielt ob man was gebacken bekommt oder nicht. Morgen ist ja auch noch Zeit. Dabei ist mit langweilig ohne Ende.

Ich hatte sonst immer jede Menge Menschen um mich herum und das tut mir gut. Ich bin ja eigentlich ein geselliges Kerlchen. Aber im Moment ist mir sogar die Gesellschaft einiger Leute zu viel. Gestern rief auch eine Bekannte an und wollte mit mir unterwegs. Essen gehen oder so. Aber das geht finanziell nicht. Und die Bekannte ist so anstrengend und in meiner derzeitigen Stimmung für mich schlicht nicht zu ertragen.

Heute Abend wird es hoffentlich besser. C. hat sich das neue Notebook gekauft und braucht Hilfe beim einrichten. Wenn ich mich aufraffen kann fahre ich zum Sport. Das setzt Endorphine frei . Und ich will auf die Sonnenbank… heute hatten die schon zu als ich endlich aus dem Haus gekommen bin. Bewerbungen kann ich auch noch schreiben. Endlich waren mal wieder ein paar passende Stellen in der Zeitung. Ich glaube, das hat mir heute auch etwas Auftrieb gegeben.

 

Ebayverkäufer

…  sind echte Intelligenzbestien!!!!

Kurz vor meinem Umzug hatte ich ja mein heiß ersehntes und innig geliebtes neues Nokia bekommen. Und da ich natürlich nicht wollte, dass es in den Untiefen des großen schwarzen Loches einer Frau meiner Handtasche keinen Schaden nimmt, habe ich bei Ebay eine Handytasche und ein Alu-Case bestellt.

Das war eine Woche vor meinem Umzug. Ich hab dann den Kaufpreis überwiesen und den Verkäufer gebeten beim Versand zu bedenken, dass ich umziehe und die Ware entweder so rechtzeitig zu schicken, dass ich sie in der alten Wohnung bekomme oder so, dass er sie an die neue Adresse schickt. Das hat mir der Verkäufer auch entsprechend bestätigt.

Ich bekam dann auch die Bestätigung, dass die Ware an die alte Adresse gegangen ist. Und eigentlich auch früh genug, so dass ich sie in der alten Wohnung hätte bekommen müssen.

Aber da kam nix. Auch per Nachsendeauftrag kam nix. Also habe ich nach 10 Tagen den Verkäufer angeschrieben und im mitgeteilt, dass ich keine Ware erhalten haben.

Angeblich wurden die Sachen auch nicht als unzustellbar an den Verkäufer zurückgeschickt.

Also wollte ich, dass er die Waren nochmal schickt. Hätte er auch getan – wenn ich die Versandgebühren nochmal überwiesen hätte. Aber das wollte ich nicht. War ja nicht mein Fehler. Und ich kann verdammt stur sein, vor allem wenn man mir noch blöd kommt und schreibt man hätte von einem bevorstehenden Umzug nichts gewußt.

Im Übrigen lag das Versandrisiko lt. seinen AGB bei ihm und nicht bei mir.

Drei Monate hat der Typ sich mit Händen und Füßen gewehrt. Nicht, dass wir über großartige Beträge reden. Die Versandkosten waren 1,68 € und der Gesamtbetrag, den ich ursprünglich überwiesen hatte, war 9,70 €.

Jedenfalls hatte ich letzte Woche keine Lust mehr zu streiten, habe die gleichen Sachen bei einem anderen Verkäufer für 3,00 € weniger bestellt und den ersten Verkäufer aufgefordert mitrmein Geld auf mein Konto zu überweisen. Das hatte er vorher auch angeboten um den Streit wegen der 1,68 € beizulegen.

Heute habe ich mal eben auf mein Konto geguckt. Und durch den Tränenschleier beim Anblick des Kontostandes habe ich dann festgestellt, dass er statt der zu erwartenden 8,02 € (9,70 € Gesamtbetrag abzüglich 1,68 € Versandkosten) tatsächlich die ganzen 9,70 € überwiesen hat.

Dann hätten wir uns die Streiterei auch schenken können…  naja, immerhin hab ich jetzt 3,00 € gespart und hoffe, dass meine Handy-Kratzer-Verhüterlies Montag oder Dienstag im Briefkasten liegen :-D

© 2020 Feuerengel

Theme von Anders NorénHoch ↑