Oder: Manchmal fällt der 10er centweise ;-)

Irgendwie klickt es seit gestern ununterbrochen in meinem kleinen kranken Hirn. Ich werde auf einmal ganz ruhig und alles scheint ganz klar zu sein. Und vor allem stelle ich fest, was ich in Zukunft alles nicht mehr will. Ich denke in nächster Zeit wird sich einiges verändern. Vor allem meine Einstellung zu den Dingen und die Form in der ich darum kämpfe. Ich denke vieles lässt sich mit Gelassenheit viel leichter erreichen. Und wenn ich etwas nicht erreiche, dann gibt es ein anderes Ziel, das ich erreichen kann.

Es gibt in der Psychologie den Begriff der selbsterfüllenden Prophezeiung. Wenn ich mir einrede, dass etwas sowieso nicht klappt, dann kann es nicht klappen, weil ich mit der falschen Voraussetzung an etwas herangehe. Und wenn ich etwas zu verbissen will, verbaue ich mir meine Chancen meistens selber. Ich glaube ich finde langsam die Gelassenheit Dinge zu ertragen, die ich nicht ändern kann und das fühlt sich richtig gut an.

Ich denke bis zum Jahreswechsel wird noch viel gutes passieren!!!!!!!!!!!!!!

 

Und das neue Lebensmotto gibts hier: