Tierarzt #3

Tja…  es sieht nicht gut aus!!!  :-(

Heute war ich mit Teddy zum Röntgen. AM hat mich begleitet und wird ihn morgen zu einer weiteren Untersuchung fahren, wofür ich ihr sehr sehr dankbar bin.

Sein Zustand verschlechtert sich weiterhin. Beim Röntgen hat sich herausgestellt, dass er wahrscheinlich irgendwann eine unbemerkte Infektion hatte, die eine Herzbeutelentzündung ausgelöst hat. Dadurch hat sich die Haut des Herzbeutels extrem verdickt und drückt jetzt das Herz zusammen und gleichzeitig auf die Lunge. Alternativ wäre nur möglich, dass es ein gestreuter Lymphtumor ist.

Morgen muss er nun zu einem Spezialisten nach Bremen. Dort kann ein genaues Ultraschall gemacht werden und die Chancen, dass das Ergebnis halbwegs gut ist stehen eher schlecht. Die einzige Chance wäre, wenn das, was da drückt flüssig wäre. Dann könnte das punktiert werden und danach würde sein Herz mit Medikamenten behandelt werden und er hätte noch ein paar Monate / Jahre.

Die Wahrscheinlichkeit, dass es verschwartet ist, ist aber wohl wesentlich größer und dann ist sein Weg vorherbestimmt. Die Ärztin sagte heute ganz klar, dass er in ihren Augen ein Sterbepatient ist, aber ich soll diese Untersuchung zur Sicherheit noch machen lassen.

Wenn es so ausgeht, wie ich es im Moment erwarte, werde ich meinen liebsten Freund und den besten treuesten Kater, den die Welt je gesehen hat auf seinem letzten Weg begleiten.

AM hat einen Schlüssel und wird ihn morgen hier abholen, ihn nach Bremen bringen und danach wieder nach Hause bringen. So oder so hat er wenigstens noch zwei Nächte an meiner Seite.

Und weil ich Angst habe, dass ich nicht merke, wenn es ihm schlechter geht werde ich heute ein ehenes Gesetz brechen und ihn auf einer Decke in meinem Bett schlafen lassen.

Und dann werde ich dem lieben Gott nochmal sagen, dass er mir diesen Gefährten nicht wegnehmen darf!!

Dieser Beitrag wurde unter Alltag abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Tierarzt #3

  1. Wir drücken die Daumen das es Teddy schafft und es Ihm schnell wieder besser geht.

    Wir können uns vorstellen wie Du dich nun fühlst, wir haben selber 6 Katzen.

    Grüße
    Andreas und Claudia

  2. Feuerengel sagt:

    @ Andreas und Claudia

    Vielen lieben Dank!! Meine waren auch mal zu sechst. Inzwischen sind es noch vier. Irgendwo hier im Blog sind auch Bilder… ich twitter Euch mal den Link.

  3. Nili sagt:

    Ooh Feuerengel, ich drücke Dir ganz doll die Daumen, dass Teddy noch etwas Zeit hat. Und soviel, wie nur irgend möglich. LG

  4. Feuerengel sagt:

    @ Nili

    Vielen Dank… aber ich denke, es dauert nicht mehr lange. Ich will auch nicht das Risiko eingehen, dass er über’s Wochenende so leiden muss :-(

  5. Armer Teddy. :-( Wir drücken Euch die Pfoten. Weiß als Tierbesitzer selbst, wie bitter so etwas ist.

  6. Mary Malloy sagt:

    Och nööö… :( Der arme Teddy soll dir ganz nah sein, ich find’s gut, dass du ihn mit zu dr ins Bett nimmst. Ich wünsche euch von Herzen alles Gute!

  7. Feuerengel sagt:

    @ Fellmonsterchen

    danke für’s Pfötchen drücken!! Drückt bitte noch ein bisschen weiter!!

    @ Mary Malloy

    Danke für die guten Wünsche… leider waren es ja vier in meinem Bett… oder wenigstens drei. Gina findet den Stuhl auf dem er schläft nämlich wesentlich gemütlicher. Aber dafür hab ich dann kein Auge zugekriegt… Teddy wollte auch aus dem Bett wieder raus, aber er hatte die Kraft dazu nicht. Heute wird er wohl eher nicht in Bett schlafen… er kann zumindest wieder fliehen, wenn auch langsam und mit vielen Pausen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8)