Feuerengel

Die mit dem Schicksal tanzte

Tag: 2. August 2009

Onlineapotheke

Nachdem ich nun heute offenbar ein paar fehlende Blogtage nachhole will ich Euch auch endlich von meinem Probelauf mit der Onlineapotheke erzählen.

Im Rahmen der Beseitigung meines frauenmedizinischen Problems brauchte ich drei Medikamente. Und weil die nicht billig waren und ich das ganze ja etwas langfristiger planen musste, hab ich es endlich mal geschafft, mir meine Medikamente über eine Onlineapotheke zu bestellen. Ein bisschen skeptisch war ich ja schon, aber ich wollte das schon lange mal versuchen. Meistens hab ich das aber dann immer so lange verdaddelt, dass ich doch zur Apotheke ums Eck musste.

Also habe ich an einem Dienstag meine Rezepte in einen Umschlag gesteckt, das Bestellformular dazugelegt und alles abgeschickt. Ich hatte zwar meine Zweifel, dass ich die Sachen schnell bekomme, aber eine Woche mehr oder weniger hätte in diesem Fall auch nichts weiter ausgemacht.

Dass ich mir die Sachen ins Büro schicken lassen konnte fand ich ja schon mal gut. Immerhin hab ich sonst kaum eine Chance zur Post zu kommen.

Am darauf folgenden Freitag rief unsere Empfangsdame an und meinte: „Feuerengel hier ist ein Paket für Dich“. Wow das ging ja fix.

Also ich runter und erstmal Bauklötze staunen. Vor mir stand eine riesige Styroporkiste, eingepackt wie Fort Nox. Dass die für drei Minipäckchen so eine Verpackungsgröße nutzen fand ich ja schon putzig. Die Kühlakkus da drin noch putziger…   und wenn ich überlege, dass die Verpackung umsonst ist, der Versand auch, und ich noch Rezeptgebühren gespart habe, dann bin ich begeistert!!

Achja, die Kollegen wollten sich noch um die Styroporkiste kloppen…  ham se aber nicht gekriegt *bg*

Die nächste Kiste werd ich dann im Büro meistbietend versteigern. Dann sind die Medikamente wahrscheinlich fast umsonst :-D

Blogwerbung

Ich räum gerade mal meine Blogroll auf. Und da wollte ich Euch doch eben persönlich auf einen neuen WordPressblog aufmerksam machen. Der ist nämlich von jemandem, den Ihr praktisch schon kennt. Und zwar mein allerliebster M.

http://manfredmenken.wordpress.com

Es ist ein Fotoblog mit wirklich grandiosen Aufnahmen. Ich hoffe Ihr schaut bei ihm mal rein und kommentiert fleißig.

Blogger-Preisverleihung-Amazing Blog Award

Wer hätte das gedacht?? Steffen hat mir den amazing blog award überreicht *freutsicheinlochindenbauch*

amazing-award

 Danke, danke, danke :-* *sichschüchternverneigt*

Und wie bei der Verleihung werde ich diesen Award auch an 5 weitere Blogger weitergeben!!

Und zwar an:

 

1. Mary Malloy für Ihren feinen Humor und Ihr jederzeit offenes Ohr

2. An Sonne für Ihre feingeistigen Lästereien, die mich immer wieder herrlich lachen lassen

3. An das Zirkuskind, das aus dem Leben schreibt.

4. An Matt Wagner für seine Geschichten aus St. Pauli

5. Und an das Fellmonsterchen weil man sich mit seiner zukünftigen Regierung gut stellen sollte ;-)

Was ist altersgerecht??

Der Begriff  „altersgerecht“ hat für mich eigentlich nur eine Verbindung im Bezug auf altersgerechte Wohnungen. Also so berufsbedingt.

Da aber steter Tropfen den Stein höhlt, mache ich mir immer häufiger Gedanken darüber, was ist für mich altersgerecht. Grund dafür ist, dass meine Frau Mutter unglaublichen Spaß daran hat, mich darauf hinzuweisen, dass meine Art zu Leben jemandem, der auf die 40 zugeht, nicht entspricht. Wobei sie so tut als würde ich morgen 40 werden und nicht erst in über zwei Jahren *g*  Nun weiß ich, dass ihre Sicht der Dinge in dieser Beziehung sicher nicht das Maß aller Dinge ist.  Immerhin ist sie auch der Überzeugung, dass eine Frau Mitte 30 keinen neuen Partner mehr braucht, weil Sex und sowas braucht man in dem Alter ja auch nicht mehr. (Hallo?? gehts noch??)

Trotzdem frag ich mich immer häufiger, ob meine Art, meine Klamotten, meine Ansichten usw. meinem stolzen Alter gerecht sind. Wobei ich mich nicht so alt fühle wie ich bin. Und ich finde ich bin auch sowieso nicht alt…  das werd ich vielleicht in 20 Jahren langsam, aber jetzt doch noch nicht ;-)

Während ich mir so meine Gedanken gemacht habe, habe ich festgestellt, dass es sehr schwer ist, entsprechende Vergleiche zu ziehen. Es gibt Frauen in meinem Alter, die könnten vom Gesamteindruck her locker 10 Jahre jünger sein und es gibt welche (und davon sogar sehr viele) die könnten auch locker 15 Jahre älter sein als ich.

Womit ich der Lösung dieser Frage irgendwie keinen Schritt näher komme. 

Wenn ich Freunde oder Freundinnen zu dem Thema frage kommt meistens als Antwort, ich solle doch so bleiben wie ich bin. Und das ist mir irgendwie schon die liebste Antwort. Auf der anderen Seite würden die, die mich gern haben kaum antworten ich solle langsam mal die Rüschenbluse und Faltenröcke oder ein Kostüm in meinen Schrank packen. Aber ich hoffe, so weit kommt es nie!!!!!!!!!!! 

© 2020 Feuerengel

Theme von Anders NorénHoch ↑