Tierarzt #2

Ich hab hin- und her überlegt, was das klügste ist. Er atmete immer schwerer und konnte sich fast nicht mehr aufrecht halten.

Erst dachte ich, ich fahr einfach am nächsten Morgen schnell mit ihm zum Tierarzt…  aber die machen erst um 10 Uhr auf. Und ich hatte natürlich rasende Angst, ob er die Nacht überstehen könnte.

Dann wollte ich L. bitten, aber der konnte das zeitlich nicht einrichten.

Meine Freundin fragte dann ihre Nachbarin (die ist Tierärztin) aber die Nachbarin hatte keine Zeit, gab uns aber die Nummer vom tierärztlichen Notdienst.

Also hab ich da angerufen. Ich hatte eine sehr sehr nette Tierärztin am Telefon, die genau fragte, was am Abend vorher war, was Teddy an Medikamenten bekommen hatte, wie sein Zustand ist, wie er reagiert, etc. pp .

Sie meinte dann sehr schnell, dass es keine Mandelentzündung sein könne und ich unbedingt zu ihr kommen sollte.

Ich hab dann Teddy wieder eingepackt, bin mit ihm los zur Tierärztin (die natürlich auch nicht hier in der Stadt ist).

Als erstes hat sie mir erklärt, dass es keine Mandelentzündung sein könnte, weil er die typischen Anzeichen nicht hat, er hat kein Fieber sondern Untertemperatur.

Er atmet zu flach und zu schnell, das Herz schlägt zu schnell, er war total ausgetrocknet (das Blut war schon ganz dickflüssig bei der Blutentnahme :-(   ), die Nierenwerte sind erhöht, was daran liegen kann, dass er nicht getrunken hat.

Aber im großen und ganzen hat sie auch nicht herausgefunden, was genau er hat. Es geht ihm schlechter.

Erstmal war er nun gestern Abend am Tropf, hat diverse Medikamente bekommen. Appetitanreger, etwas zum Entwässern der Lunge, Spezialfutter (das er nach wie vor nicht anrührt)…

Genützt hat es bisher noch nichts. Ich habe ihn heute Nacht auf Anweisung getrennt von den anderen gehalten, aber er hat weder gefressen noch getrunken. Er ist immer noch total schlapp und kühl und als nächstes geht es heute zum Röntgen.

Im Grunde kann es wohl alles sein…  Herz, Lunge, Darm, Tumor,….   ich hoffe, wir kriegen es heute raus… noch einen Tag ohne Futter und Wasser schafft er wohl nicht :-(

Dieser Beitrag wurde unter Alltag abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Tierarzt #2

  1. Andreas sagt:

    toi toi toi.

  2. zirkuskind sagt:

    :( Oje..
    Meine Meerschweine hatten sowas ähnliches vor einiger Zeit auch. Totale Untertemperatur, was dazu führte, dass alle Körperfunktionen auf Sparflamme liefen. Also hab ich eine ganze Nacht daneben gesessen, gepäppelt und mit Wärmflaschen probiert die Temperatur wieder hochzubekommen. Die beiden hatten damals wohl irgendwas falsches gefressen :/

    Kann das bei deinem Teddy auch so sein? Hat er vll. irgendwelche Zimmerpflanzen angeknabbert, die evtl. sowas ausgelöst haben könnten??

    Ich drück euch jedenfalls die Daumen, dass es dem Herrn morgen wieder besser geht!!
    LG*Zirkuskind

  3. Feuerengel sagt:

    @ Andreas

    Vielen Dank!!

    @ Zirkuskind

    Nein, leider kann es soetwas nicht sein. Es ist auf jeden Fall das Herz und er hat nur noch eine klitzekleine Chance… morgen wissen wir mehr. Danke für’s Daumendrücken

  4. Mary Malloy sagt:

    Ohwei, der Arme! :( Ich wünsch euch ganz viel Kraft, besonders dem Kleinen. Halt durch!

  5. Feuerengel sagt:

    @ Mary Malloy

    Vielen vielen Dank!! Es bricht mir fast das Herz :-(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8)