Es ist halb vier in der Nacht und ich komme gerade nach Hause. Es war ein sehr schöner lustiger Abend bei Th.!! Ich hatte immer wieder mal den Eindruck von Nähe… habe das sehr genossen… und fahre traurig heim…..

Die Zweifel kommen langsam wieder angeschlichen…. laufe ich einer Illusion hinterher…. wir planen gemeinsame Unternehmungen…. und ich habe das Gefühl, dass er die Zeit mit mir… das Lachen…. das Vertrautsein geniesst…. aber…… ganz leise ganz hinten im Hinterkopf höre ich leise den Satz den ich mehr als alle anderen hasse : Du bist so eine gute Freundin, ich möchte Dich nicht missen….. aber….!

Ich kann nichts deuten…. leise Trauer…. ich bin verliebt…. es kribbelt im Bauch…. aber wieder nur von meiner Seite????

Ich gehe ratlos zu Bett…. in drei Stunden klingelt der Wecker…