Feuerengel

Die mit dem Schicksal tanzte

Monat: Dezember 2007 (Seite 1 von 3)

DAS wird 2008

Dein armes krankes Herz wird in Liebe getränkt sein
jede Herrlichkeit auf Erden wird auch Dir geschenkt sein
sieh die Wunder und die Zeichen sind schon geschehen
jemand liebt Dich und wird an Deiner Seite gehenAuch Du wirst irgendwann jemandem dienen
jemand der weicher ist und zarter noch als Du
Du wirst irgendwann jemandem dienen
jemand der weiser ist und noch stärker ist als Du
jemand liebt Dich jemand liebt Dich
und wird an Deiner Seite gehen

 

– Ich + Ich Auszug „Dienen“ –

Er ist wieder da

der Fluch….“Ich kann Dir nicht geben was Du Dir wünschst…. aber ich möchte Dich als Freundin nicht verlieren“ Was bleibt mir als es mit Fassung zu tragen…. Ich will ihn ja auch als Freund nicht verlieren…. er ist in den letzten Monaten sehr wichtig für mich geworden…

Aber trotzdem frage ich mich unaufhörlich was ich falsch mache…. Ich kenne jede Menge Frauen die das Problem haben, das jeder Kerl nur mit ihnen in die Kiste will und keiner merkt, dass sie auch einen Kopf haben der zu mehr taugt als hübsch zu sein… und bei mit stellt jeder – aber wirklich jeder – nach kurzer Zeit fest, das ich als Freundin unbezahlbar bin aber für eine Beziehung nicht tauge…. Bin ich zu lieb?? Zu nett?? Muss ich zickiger werden…. weniger anhänglich?? Mehr Vamp?? Den Typen die Klamotten vom Leib reissen???

Es stimmt, ich habe jede Menge Freunde… erstaunlicherweise mehr Freunde als Freundinnen… ich habe auch keinen Grund mich einsam zu fühlen… ich bin nicht einsam. Kein Tag an dem mein Handy nicht klingelt weil jemand simst oder anruft… Kein Tag an dem die Messies nicht heißlaufen weil ich mit jemandem schreibe… manchmal soviele auf einmal, dass ich mit dem Antworten nicht nachkomme….

Aber manchmal… wenn alles ruhig wird dann fühle ich mich doch alleine und oft auch einsam… Wo genau liegt der Unterschied??? Die Grenzen sind wohl sehr verschwommen….

Ich halte mich an meiner Arbeit fest und plane Unternehmungen… ein Tag in dem im Kalender nichts steht geht im Moment garnicht… Morgen ist verplant, Montag ist verplant, Dienstag arbeite ich zur Not, aber da M. über Nacht bleibt ist der halbe Tag auf jeden Fall in trockenen Tüchern…. Mittwoch ist endlich der Alltag wieder da!!! 8 Stunden arbeiten Minimum….. und zu Jahresanfang ist so viel zu tun, dass ich locker mehr machen kann…

Wenn es beim Feierabend hell wäre würde ich wohl noch ans Wasser fahren…. da kann man besonders gut denken…. klarer und reiner… aber wenn Feierabend ist ist es dunkel….

Ich suche noch… aber ich glaube ich finde mich langsam wieder…. wird auch Zeit…. wenn ich mich nur nicht auf dem Weg wieder verliere…. Ich kann mich nur in mein Schicksal fügen und versuchen positiv in die Zukunft zu schauen… gucken was kommt…. Shit happens but life goes on

Naja, anscheindend können Th. und ich noch normal miteinander umgehen… das ist erstmal das wichtigste… ich hatte echt schiss, das ich ihn mit meinen emotionalen Ergüssen hier total verschreckt habe…

Achja… noch was lustiges: U. hat mal wieder gesimst… er würde soooo gerne mit mir Silvester feiern… und er hätte gerne, dass ich ihm in 2008 noch eine Chance gebe… und er wäre mir so gerne eine Stütze….

Gut zu wissen, das ich sooo verzweifelt noch nicht bin…. dann doch lieber alleine auf der Couch mit den Katzen….

U.D. hat mich auch eingeladen mitzufeiern bei Freunden. Das finde ich total lieb. Aber ich denke ich habe die beste Lösung für mich dieses Jahr gefunden. Nächstes Jahr kommt die Steigerung, dann ist richtig Party angesagt.

Aber M. kommt ja. Wir werden schön zusammen essen und uns die Birne zuschütten oder noch an den Deich fahren… kommt ganz auf unsere Tagesform an… und ich freu mich drauf… das meiste hab ich auch schon eingekauft…. Auf jeden Fall wird dieses Silvester besser als das letztes Jahr, kann doch also nur ein gutes Omen sein…

Vormittags fahr ich noch eben in die Stadt, danach zu L. und dann sehen wir möglichst gelassen dem neuen Jahr entgegen… Neues Spiel neues Glück!!!!!! Vielleicht sollte ich noch mein Pokerface für´s Leben üben… für´s Spiel scheint es zu reichen…

(war da etwa ein Fünkchen von meinem alten Humor)

Also nochmal tief durchatmen…. in die Hände spucken…. und noch mal ab ins Gefecht….

Keine Antwort…

… bzw. Reaktion ist wohl auch eine Antwort.
Stille kann man nicht überhören…. und selbst ein „Ich will Dich nicht mehr sehen“ wäre leichter zu ertragen…. zumindest wäre es ein Abschluss….

Aber es kommt nichts…. null…. nada…

Ich suche Entschuldigungen…. der Kleine…. Umzugsstress…. Depri…. Überforderung….

Sieht aus als hätte ich alles kaputt gemacht…. Darin bin ich echt gut!!!! Aber was soll ich machen?? Anzurufen traue ich mich nicht…. Er ist am Zug…. Er weiß was ich denke und fühle….

Ein Feedback wäre mehr als fair… aber ich kann es nicht erzwingen.

Ich weiß es werden Zeiten kommen in denen ich über das, was hier geschrieben steht schmunzeln werde… es werden andere Zeiten kommen, in denen ich mich wohl fühle und habe was ich mir wünsche…. aber noch scheinen diese Zeiten in weiter Ferne und nahezu unerreichbar zu sein.

Es scheint als würde diese Zeit kein Ende nehmen…. auch wenn es immer mal wieder so aussieht kommt doch immer wieder von irgendwo ein Schlag und ich bin wieder unten… die Kraft für diesen Kampf habe ich eigentlich schon lange nicht mehr….

Kann nicht mal eben jemand an meiner Tür klingeln, mich drücken und knuddeln und sagen das alles gut wird….. aber es klingelt nicht…. und ich versuche wieder zu flüchten….. aber es gelingt nicht… nichts was den Kopf so weit abschaltet….

Und das Wochenende fängt erst an…. und es wird verdammt lang!!!

Das neue Jahr kann nur besser werden. Tiefer geht es nicht mehr und trauriger geht es auch nicht mehr.

Wieviele Tränen kann ein Mensch vergiessen bevor sie versiegen… Wieviel Traurigkeit und Mutlosigkeit kann ein Mensch ertragen bevor er zerbricht….

Ich will nicht zerbrechen…. ich will durchstarten…. neu anfangen…. ich versuche all das mit anderen Augen zu sehen…. versuche das Positive zu sehen und neuen Anlauf auf das Leben zu nehmen…. aber es ist schwer…. verdammt schwer…..

Ich mag nicht schlafen gehen, denn dann ist es ruhig, aber ich mag auch nicht aufstehen und einen neuen Tag beginnen…. einen neuen Tag, der mir das Gefühl gibt keinen Schritt weiterzukommen…. oder mich sogar zurückwirft…. Ich kämpfe…. aber ich weiß oft nicht mehr wofür… lohnt sich das alles??…. ist es ein Hamsterrad??…. dreh ich mich im Kreis???… Nimmt der Kampf nie ein Ende?? … Ist das der Sinn??

___________________________________________________

Du bist ein Krieger, der nicht kämpfen mag
Doch der Kampf erwartet dich an jedem neuen Tag
Du versuchst aufrecht zu gehen
Doch sie kenn‘ dich zu gut
Und der Regen auf der Straße mischt sich mit deinem Blut
Du gehst diesen Weg
Keiner kann sehen, wie es dir geht
Du fragst dich so oft, wie weit musst du gehen,
damit sie dich nicht länger übersehen

Was wenn du springst, was wenn Du es tust
Was wenn du heute zu fliegen versuchst
Was wenn du springst
Und keine Träne mehr weinst
Heute der Letzte, morgen Seite eins
Was wenn du springst, was wenn Du es tust
Was wenn du heute zu fliegen versuchst
Und keine Träne mehr weinst
Heute der Letzte, morgen Seite eins

Du bist ein Verlierer, haben sie dir erzählt
Du bist der, den man als Letzten in die Mannschaft wählt
Du versuchst aufrecht zu gehen,
doch du schaffst es einfach nicht
Und der nächste harte Schlag trifft dein Gesicht
Du gehst diesen Weg
Keiner kann sehn, wie es dir geht
Du fragst dich so oft, wie weit musst du rennen,
damit sie dich endlich sehen können

Was wenn du springst, was wenn du es tust
Was wenn du heute zu fliegen versuchst
Was wenn du springst
Und keine Träne mehr weinst
Heute der Letzte, morgen Seite eins
Was wenn du springst, was wenn du es tust
Was wenn du heute zu fliegen versuchst
Und keine Träne mehr weinst
Heute der Letzte, morgen Seite eins

Es sind immer dieselben, die am Ende verlieren
Dieselben, die austeilen und die, die alles kassieren
Es sind immer die Gleichen, die vorne stehen
Um dich besser zu Boden gehen zu sehen
Was wenn du springst
Du würdest alles geben
Deine Hoffnung, dein Blut, deine Seele, dein Leben
Um nicht der zu sein, über den hier gelacht wird
Sondern der, der es auf Seite eins geschafft hat
Was wenn du springst
Was wenn du springst

Tust du es nicht,
Tust du es doch,
Lachen sie morgen dann trotz allem noch
Du wischt die Tränen aus deinem Gesicht
Den Krieger in dir besiegen sie nicht
Besiegen sie nicht
Besiegen sie nicht

-Christina Stürmer-

Ist das so?

Ich schäme mich nicht meiner Fehler
ich bin stolz auf meine Fähigkeiten.

Kein Mensch verdient unsere Tränen
und die, die sie verdienen,
werden uns nie zum weinen bringen.

Niemand hat mich gefragt, ob ich leben will.
Nun soll mir auch niemand sagen,wie ich leben soll.

Freundschaft ist eine Kunst der Distanz,
so wie Liebe eine Kunst der Nähe ist!

Nicht die Schönheit entscheidetwen wir lieben,
sondern Gefühle entscheiden wen wir schön finden!

Zeige nie so ganz Deine Gefühle,
denn niemand weiß damit umzugehen,
Du selber am wenigsten.

Um wahre Liebe zu finden,
sollte man zunächst nach einem wahren Freund suchen.

Wer lachen kann,dort wo er hätte heulen können,
bekommt wieder Lust am Leben.

Irren mag menschlich sein.
Aber Zweifeln ist menschlicher,
indem es gegen das Irren angeht.

Derjenige, der fliegen lernen will,
muss erst einmal lernen auf beiden Beinen zu stehen.
Man kann nicht mit dem Fliegen anfangen.

Der beste Teil unseres Lebens
findet sich in den Herzen derer wieder,
die uns geliebt haben.

Liebe, die von der Lüge lebt,
stirbt bei der ersten Wahrheit.

Zwei Liebende, die in allem übereinstimmen,
sind schon tot. Sie sterben vor Langeweile.

Fehler????????

Jaja, ich bin Meisterin wenn es um Fettnäpfchen geht!!Gestern habe ich mit Th. geschrieben. Nur kurz…. naja, ich war offensichtlich ziemlich schlecht drauf. Nagut, bin ich immer noch!! Jedenfalls wollte er wissen was los ist und so habe ich den Link von hier nochmal gegeben… Er hat offenbar auch gelesen… und meinte nach ein paar Stunden wir müssten wohl mal reden…. früher oder später kommen wir nicht drum herum.

Ich bin dann erstmal mit L. ins Kino gefahren. Hatte eigentlich auf Anlenkung gehofft, hat aber nicht wirklich funktioniert. Ich hab dann bei McDoof in groben Zügen erzählt was los ist. Woraufhin L. natürlich auch mal hier drin lesen wollte…

Wie macht man sich am einfachsten Feinde??? Schreibe einen Blog und gebe denen die Du sehr gern hast und die drin stehen den Link!!

Als ich wieder zuhause war hatte ich erwartet, das Th und ich noch schreiben oder telefonieren… aber nix kam… heute auch nicht…. dabei wollten wir eigentlich in die Sauna… Das einzige waren heute morgen zwei Anrufe von einem unbekannten Teilnehmer, aber das war wohl eher U. Der simst sich mal wieder zu Tode… um kriegt wie immer keine Antwort!

Das Th. sich nicht meldet macht mich wahnsinnig…. hab ich ihn so verschreckt?? Ist er sauer?? Ist der Kontakt vorbei?? Hab ich eine gute wichtige Freundschaft kaputt gemacht?? Auf jeden Fall trau ich mich nicht, ihn anzurufen….

OK, auf der anderen Seite habe ich Angst vor dem Anruf… vielleicht wäre schreibe besser?? Oder von Angesicht zu Angesicht??? Keine Ahnung!!

Die Angst ist wieder da…. Die Angst verletzt zu werden!!! Das passiert im Moment so oft… hat das nie ein Ende??

Und ich flüchte wieder… in die Arbeit…. Heute 4 Stunden im Büro und danach nahezu 6 zuhause…. nur nicht denken!!! Aber es funktioniert nicht wirklich. Die Gedanken schweifen ab….

Warum meldet er sich nicht… liest er weiter??? Ist er total schockiert??? Hat er Angst, dass ich Grenzen überschreite??? Würde ich nicht tun. Ich respektiere die Grenzen die er gesetzt hat. Was in meinem Kopf und meinem Herzen vor sich geht ist in erster Linie mein Problem…. Klar hab ich mir Hoffnungen gemacht…. geträumt….

Wenn ich nicht arbeite oder schreibe ist sofort der Kopf an… was ist los?? Was wird passieren?? Was soll oder kann ich machen?? Es ist verworren… keine klaren Gedanken… dazu Bauchschmerzen, Magenschmerzen…. das muss ein Ende nehmen…. aber wie?? Wie schaltet man sich ab??…. Wie wird man egoistischer?? Wie wird man kälter?? Will ich das??

Gibt es einen Mittelweg??? L. sagt ich soll mir nicht alles so zu Herzen nehmen… Aber wie mache ich das?? Es geht immerhin um mein Herz!! Wenn ich Zeit habe…. zur Ruhe komme, kommen die Tränen… also weiterarbeiten, weiterflüchten…. was soll ich anderes tun. Irgendwann hört es wieder auf…. Und vielleicht bekomme ich irgendwann Antworten… Auch wenn ich mich vor ihnen so fürchte. Es führt kein Weg daran vorbei!!! Ich wähle wohl immer nur den schmerzhaften Weg!!

Also harre ich der Dinge die da kommen werden. Und hoffe, das morgen irgendetwas passiert!!

Stille……

Bei dir konnte ich
Mich niemals wirklich zeigen
Wir haben uns nie wirklich kennen gelernt
Vom Scheitern der Worte
berichtet all unser Schweigen
große Distance heißt nicht,
dass man sich weit genug von einander entferntStille, kann man nicht überhören
und ich weiß Du liegst jetzt irgendwo wach
denn Herzen können nicht lügen
und auch gebrochene schlagen noch

Stille, kann man nicht überhören
und ich weiß Du liegst jetzt irgendwo wach
denn Herzen können nicht lügen
und auch gebrochene schlagen noch

Mit dir kam auch
die Schwerkraft meiner Gedanken
sie fielen zu Boden
und sie flogen nicht mehr
es genügte ein Wort
um in der Wirklichkeit zu landen
macht der Moment so blind
oder versteht man es immer erst hinterher

Stille, kann man nicht überhören
und ich weiß Du liegst jetzt irgendwo wach
denn Herzen können nicht lügen
und auch gebrochene schlagen noch

Stille, kann man nicht überhören
und ich weiß Du liegst jetzt irgendwo wach
denn Herzen können nicht lügen
und auch gebrochene schlagen noch

Stille, kann man nicht überhören
und ich weiß Du liegst jetzt irgendwo wach
denn Herzen können nicht lügen
und auch gebrochene schlagen noch

Stille, kann man nicht überhören
und ich weiß Du liegst jetzt irgendwo wach
denn Herzen können nicht lügen
und auch gebrochene schlagen noch

– Laith Al-Deen –

Woran hält sich die Liebe

Woran hält sich die Liebe
wenn da keiner mehr ist
Woran soll ich nur glauben,
wenn sie mich nicht vermisstWoran halten sich Träume,
wenn der Tag sie uns nimmt
Warum musst Du versprechen,
wenn das Ende nicht stimmt

Woran hält sich denn Liebe,
vom Leben ganz matt
Woran soll sie sich halten,
wenn sie Dich nicht mehr hat

Woran hält sich n Krieger,
der den Krieg nicht vergisst
Woran glauben Besiegte,
wenn sie keiner vermisst

Woran hält sich die Liebe,
vom Lieben ganz taub
Woran soll ich mich halten,
wenn Du an mich nicht mehr glaubst

Woran soll ich mich halten,
wenn meine Welt schneller dreht
Soviel Gedanken, zum Denken
nur denken kann ich nicht mehr.
Woran soll ich mich halten,
wenn meine Welt schneller dreht
Soviel Gedanken, vom Denken
bin ich ganz schwer.

Woran hält sich mein Leben,
wenn es ohne Dich lebt
Warum muss ich verstehen,
wenn es doch weitergeht
Woran hält sich die Liebe,
vom Lieben ganz matt
Woran soll sie sich halten,
wenn sie Dich nicht mehr hat
Woran hält sich die Liebe,
vom Lieben ganz taub
Woran soll ich mich halten,
wenn Du an mich nicht mehr glaubst

-Rosenstolz-

« Ältere Beiträge

© 2020 Feuerengel

Theme von Anders NorénHoch ↑