Gib nicht auf
Du bist gleich da
Und dann vergisst du das,
was vorher war

Du bist gleich da
Du bist gleich da
Am Ort, wo vor dir keiner war

Halt durchDu bist ganz nah
Und dann vergisst du das,
was vorher war

Und nichts hält dich auf,
Nichts bringt dich zum stehn,
Denn du bist hier,
um bis ans Ende zu gehen
Kein Weg ist zu lang,
Kein Weg ist zu weit,

Denn du glaubst an jeden Schritt,
weil du weißt
Irgendwann schließt sich der Kreis
Irgendwann schließt sich der Kreis

Halte durch
Bleib jetzt nicht stehn
Das Ziel ist dort im Nebel schon zu sehen
Kannst du es sehn
Kannst du es sehn

Das Ende ist kaum noch zu verfehln
Denn nichts hält uns auf,
Nichts bringt uns zum stehn,
Denn wir sind hier,
um bis an Ende zugehen
Kein Weg ist zu lang,
Kein Weg ist zu weit,

Denn ich glaube an jeden Schritt,
weil ich weiß
Irgendwann schließt sich der Kreis
Irgendwann schließt sich der Kreis

Gib nicht auf
Du bist gleich da
Am Ort, wo vor dir keiner war

-Silbermond-