Nach einem lustigen Telefonat mit U. (der heute noch arbeiten muss und dann zu seiner Familie fährt) und einer ungemütlichen Nacht auf der Couch hab ich es getan….

Heute morgen habe ich mal wieder ein „falsches“ Lied gehört…. „Dein Leben“ von den Söhnen Mannheims….. und hab es per Mail an Th. geschickt. Hab nur geschrieben, dass ich an ihn gedacht habe bei dem Lied und nur mal so hören wollte oder lesen wollte wie es ihm geht und ob bei ihm alles klar ist.
Naja, als ich mit einem ausgesprochen netten jungen Mann nen Kaffee trinken war hat er versucht anzurufen. Ich hab später zurückgerufen und wir haben ein bisschen geredet. Er musste noch seine Stieftochter abholen und wollte später nochmal anrufen, aber ich hab angeboten morgen bei ihm vorbeizukommen, wenn ich von meiner Familie zurückkomme…

Und jetzt hab ich Muffensausen *g* Wie fange ich es an ihm das Gefühl zu vermitteln, dass es vielleicht eine Chance geben könnte das ganze nochmal wesentlich ruhiger anzugehen ohne ihn unter Druck zu setzen….
Oder wie reagiere ich, wenn er mir das Gefühl vermittelt, dass alles aus und vorbei ist…
Ja?? Nein?? Freundschaft??

Das wird ein verdammt schwerer ereignisreicher Tag!!!!!

Ich geh mich jetzt seelisch vorbereiten!!