Wer mich kennt weiß, dass mich Katastrophenmeldungen und Panikmache nicht beeindrucken. Ich gehöre zu den Menschen, die immer davon überzeugt sind, dass das alles weit weit weg ist und es mich eh nicht betrifft.

Ob Rinderwahn, Schweinepest, Antibiotka im Fleisch, Genobst- und Gemüse, kleine Würmer im Fisch….  kratzt mich alles nicht. Und nur weil alle Gammelfleisch verkaufen, ändere ich nichts an meinen Einkaufs- oder Essgewohnheiten.

Ich bin ignorant!!!

Schweinegrippe in Mexiko??  Ey das ist tooootal weit weg!!

Schweingrippe in Süddeutschland?? Ist doch echt weit weg!!

Schweingegrippe in Bremen??  Ey, das sind 80 km…  weit weg!!

Schweinegrippe im Ammerland?? Is doch ein gutes Stück weit weg!!

Seit dem Wochenende ist mein Chef krank. Halsweh, Kopfweh, Husten, Gliederschmerzen….    das übliche halt. Hatte ich ja ’ne Woche vorher auch. Und meine Kollegin hatte es auch…  ja und???  Da stirbt man üblicherweise nicht dran!!

Montag war der Chef noch kurz im Büro, gestern ging gar nichts… heute ist er als Verdachtsfall zum Schweinegrippetest. Im Büro haben wir erstmal gestaunt. Und nun bin ich mal gespannt was dabei raus kommt. Und vor allem, was die mit uns machen, wenn sich der Verdacht bestätigen sollte. Womit ich allerdings nicht wirklich rechne.

Ansonsten wird der Blog zur Quarantänezone *g*