Ich hab mich verfahren…  also nicht geografisch, sondern eher im Kopf.  Ich hatte einen dienstlichen Termin etwas weiter weg. Weil er länger dauern sollte bin ich alleine gefahren, so konnte ich direkt nach dem Termin hin  wo immer ich hin wollte.

Auf dem Weg zu dem Termin kam ich dann nach langen Jahren über eine Strecke, die ich früher sehr häufig gefahren bin. Das war schon ein bisschen komisch…  weil irgendwie fühlte sich das an, wie in einem anderen Leben.

Nach dem Termin wollte ich dann einen Abstecher zu einem Freund machen und mir nen Kaffee abholen. Leider klappte das zeitlich nicht, also habe ich einen Weg nach Hause genommen, den ich ebenfalls vor vielen Jahren regelmäßig gefahren bin….  und schwupps landete mein Kopf in einer Vergangenheit, die lang vergessen schien.

Lang verheilt geglaubte Wunden rissen auf und Bilder der Vergangenheit warfen mich aus der Bahn… 

Der Rest des Heimwegs war tränenreich…  und nun sitze ich hier in meiner Gegenwart…  körperlich…  der Weg, den der Kopf auf der Reise von der Vergangenheit in die Gegenwart zurücklegen muss, ist offenbar wesentlich länger…. 

Ich bin dann mal im Gedankenkarussel :-(