Feuerengel

Die mit dem Schicksal tanzte

Tag: 11. Juni 2009

Achja…

ich hab heute gepetzt!!  Jaaahaaaa ich bin eine Petze!!!! 

Jetzt könnte es richtig spannend werden…. mal gucken *händereib*

– Fortsetzung: Demnächst in diesem Theater!! –

Und dann war da noch

die Sache mit dem Ausschnitt

Ich hab ja schon oft gehört, dass Frauen sich beschweren, dass Männer eher Augen für ihre Oberweite haben als für ihre Augen…. allein mir fehlter der Glaube…  bis heute!!

Der Blick aus dem Fenster verriet mir heute frühzeitig, dass es ein fieser kalter Tag wird. Also hab ich nach Beratung mit meinem Kleiderschrank, einen neuen, noch nicht getragenen Pulli aus der Kategorie Herbst/Winter gewählt. Entgegen meiner üblichen Gewohnheiten ist er zwar puschelig warm und weich aber sehr sehr sehr ausgeschnitten. Um genau zu sein, so weit ausgeschnitten, dass ich den Ausschnitt sogar ein Stück weit zunähen lassen habe, weil ich zwar meine eigentlich nicht vorhandene Oberweiter, jedoch nicht meinen Bauchnabel präsentieren wollte…

Die Entscheidung für den Pulli zog zwangsläufig die Entscheidung für einen entsprechenden, eigens für den Pulli angeschafften,  Push-Up nach sich…. also Frau hübsch verpackt ;-)

Es ist wirklich faszinierend, wie diese Errungenschaft der Textilindustrie aus nichts bis wenig einen Atombusen machen kann.  Jedenfalls hatte ich heute dienstlich mit diversen Männern zu tun, die mir üblicherweise eher in die Augen gucken…. aber heute ging das nicht…. die Augäpfel kullerten immer wieder nach unten und dann schnell wieder hoch mit diesem vielsagenden Blick a là  „hoffentlich ist ihr das jetzt nicht aufgefallen“

Innerlich hab ich mich fast totgelacht *g*

Scheiß Tag

Oder: Wenn das Wissen um eine Lösung einen nicht weiter bringt, weil die körperlichen Gegebenheiten die Umsetzung des Wissens unmöglich machen. :-(

Irgendwie wußte ich heute morgen, als der Wecker klingelte, schon, dass ich diesen Tag nicht in guter Erinnerung behalten würde. Ich bin aufgestanden, habe wie immer meine Mitbewohner gefüttert, habe bei einer Tasse Kaffee und einer Zigarette meine Emails gescheckt und eine Runde um den Blog gedreht…  hab im Bad alle notwendigen Restaurationsarbeiten ausgeführt und mich auf den Weg zur Arbeit gemacht…  alles wie immer… 

Zumindest bis zu dem Moment, als ich bei strömendem Regen auf dem Weg zur Arbeit mitten auf der Schnellstraße etwas großes weises auf der Straße sah. Leider sah ich es wegen der Witterung so spät, dass an Ausweichen nicht mehr zu denken war. Naja, es hätte rein optisch auch eine weise Tüte sein können, die sich im Wind aufgebläht hat…  war es aber nicht :-(

Es war ein Stein!! Also nicht so ein einfacher kleiner Stein, auch kein Backstein oder Mauerstein…. eher ein kleiner Findling…  Ich hab ihn voll erwischt!! Es knallte ohrenbetäubend, die Beifahrerseite der Mupfel hob ab, im Rückspiegel  sah ich den Stein in zwei Teile auseinanderfallen und während ich mir im Geiste den Schweiß von der Stirn wischte, weil mir niemand entgegen kam und ich nicht die Kontrolle über den Wagen verloren habe, merkte ich… da stimmt was nicht….   Ich hatte einen Platten :-(

Einen Seitenstreifen gab es nicht… nur grüne Sumpflandschaft…. also rechts in den Sumpf, bei immer noch strömendem Regen aussteigen…  jupp…  Reifen platt… Felge im Allerwertesten… MISTVERDAMMTERKACK

Naja, Frau weiß ja wie man Reifen wechselt, hat das auch schon mal gemacht…  also Kofferraum auf, Notrad raus, Werkzeug raus, Wagenheber raus, Radkappe ab, Radmuttern anlösen…. *grmpf*  geht nicht!!!

Ich hüpfe auf dem Radmutterdrehdings rum….  nix… die Muttern hatten nicht mal ein sanftes Lächeln für mich übrig…  ab ins Auto…  Papa anrufen…  vielleicht hat er ja noch einen Trick in Petto…  hatte er auch…  der Trick hieß ADAC…  dumm nur, wenn man weder Mitglied ist, noch die Telefonnummer weiß *grmpf*  Papa wollte dann mal gucken, wenn er im Büro ist…. das sollte aber noch eine Weile dauern… ich hatte ihn praktisch gerade aus dem Bett geschmissen….  also wieder in den Regen raus, nochmal auf dem Radmutterdrehdings rumhüpfen, fluchen, toben…  nix!!!

Also Handy scannen, wen man noch so fragen kann. Ich hab dann L. angerufen, auch aus dem Bett geschmissen… und er hat sich in die Klamotten geschmissen und ist mir zur Rettung geeilt!! Soviel zu wahren Freunden….   aber dann fehlte mir doch noch eine Handgranate.

Nachdem das Notrad drauf und das kaputte im Kofferraum war, bin ich weiter zur Arbeit…  mit 80 km/h, schneller durfte ich ja nicht…   da rauscht von hinten in der 80er Zone ein LKW an mich heran, schiebt mich fast über die Straße und maltretiert gleichzeitig die Hupe und die Lichthupe. Den Honk hätte ich am liebsten aus dem Führerhaus gezogen und ihm ins Hirn gesch**en!!

Anmerkung an alle LKW-Fahrer: Wenn das Mupfelchen und ich (die wir beide nicht nach Schlapphut und Wackeldackel aussehen) mit 80 km/h durch die Prärie trotteln gibt es dafür höchstens zwei Gründe:

1. Wir fahren durch eine geschlossene Ortschaft oder

2. Die Mupfel hat Aua

Naja…  ich hab dann etwas eher Feierabend gemacht (das häng ich dann morgen dran) und bin in die heimatliche, väterliche Werkstatt geeilt. Nun hat die Mupfel eine neue Felge und ein neues Rad und im Kofferraum liegt ein richtiges Ersatzrad und vor allem richtiges Werkzeug!!

Das ich noch den Spruch geerntet habe, dass ich mit 20 Kilo mehr auf den Rippen locker gegen die Radmuttern gewonnen hätte, spar ich mir jetzt mal *grmpf*

Und ich friere immer noch, hab Halsweh und Husten und geh nun heiß duschen und in die Mulde….  ein Königreich für eine heiße Badewanne :-(

© 2020 Feuerengel

Theme von Anders NorénHoch ↑