Langsam muss ich eine Entscheidung finden ob ich Klage oder nicht. Ich werde mich morgen wohl mit Papa beraten. Das Schreiben, dass ich heute von meinem Anwalt bekommen habe war jedenfalls eine Unverschämtheit.Mama weiß inzwischen auch, was Sache ist. Papa hat es ihr am Donnerstag erzählt und gestern war ich zum Grillen da. Sie trägt es mit Fassung, aber sie meint, ich sollte nicht klagen sondern einfach was neues suchen. Vielleicht hat sie Recht. Immerhin kostet der Prozess ca. 1000 Euro…. ist ja schon ne Nummer…. Auf jeden Fall war sie wenigstens nicht sauer, dass wir erstmal nix gesagt haben.

Am Samstag war ich mit M. und C. auf der Sail. Das war wirklich beeindrucken. Alleine als alle Schiffe anfingen zu tuten als das Feuerwerk zuende war… da kriegt man ja Gänsehaut.

Freitag hab ich mich dann noch mit T. gestritten. Er war seit Dienstag oder Mittwoch krank, Magen-Darm-Grippe. Ok, bei sowas bin ich eh nicht scharf drauf hinzufahren, ich will mich ja schließlich nicht anstecken. Aber trotzdem hat es mich genervt, dass er sich kaum meldet und ihn herzlich wenig interessiert, was ich mache. Dann fing er noch an, dass er seinen Kleinen jetzt jeden Sonntag hat. Das ist ja eigentlich – vor allem wenn ich wieder arbeite – der Tag gewesen, wo wir – jedenfalls jeden zweiten Sonntag – Zeit für uns hatten. Außerdem ärgert es mich, dass wir uns im Moment nur alle zwei oder drei Wochen sehen. Das ist entschieden zu wenig. Zumal ja im Moment zumindest die Zeit wäre, dass man sich häufiger sieht. Also hab ich ihm gesagt, dass ich ihn öfter sehen will und er niemandem weh tut, wenn er den Kleinen ein- oder zweimal nicht nimmt und klar sagt, dass er was anderes vor hat. Klar verstehe ich, dass seine Ex entspannter ist in finanziellen Dinge, wegen Unterhalt und so, wenn er zumindest jederzeit den Kleinen bei sich schlafen lässt, aber auf Dauer kann es das nicht sein. Inzwischen sieht es ja fast so aus, als wenn sie ihn regelrecht abschiebt. Fehlt nur noch, dass er den Kleinen zu sich nimmt und einen auf alleinerziehenden Vater macht.

Naja, jedenfalls hab ich meinen ganzen Frust diesbezüglich offenbart. Im ersten Moment war er wohl etwas von der Rolle. Über´s Wochenende hat er sich dann auch kaum gemeldet. Naja, er musste ja dann Samstag nacht arbeiten und Sonntag ab Mittag hatte er Junior wieder. Morgen will er nun mit mir besprechen ob und wie es weitergehen kann. Ich denke, wenn ich das Gefühl habe, dass meine Forderungen und Kompromissvorschläge nicht ankommen bzw. in nicht wirklich interessieren werde ich das Kapitel entgültig beenden… so macht es einfach keinen Sinn….. Also noch ne Entscheidung zu treffen…..