So, nun sitze ich wieder hier, trinke einen Wein und hoffe, dass das Telefon klingelt und er wenigstens fragt, wie es mir geht… aber was soll ich dann sagen……. erstmal die Fortsetzung:

Samstag

Ich sitze an meinem PC, es ist fast Mittag, bin immernoch im Pyjama, trinke Kaffee und plane einkaufen, putzen etc… als plötzlich das Telefon klingelt. Th. ist dran und will mich einladen. Ins Stadion und danach auf den Freimarkt. Ich freu mich riesig!!! Und die alte Angst kommt kurz hoch, ich war noch nie im Stadion… aber das hab ich im Griff, ist eine alte Geschichte.

Er meint wenn ich mit will muss ich direkt jetzt losfahren zu ihm. Hallo, ich seh aus wie Struppi und muss noch ein paar Sachen erledigen. Schweren Herzens sage ich, dass ich das nicht schaffe. Er meint zum Freimarkt müsste ich doch schaffen…. Klar, das kriege ich hin, wird zwar stressig aber die Chance lass ich mir nicht entgehen. Ich soll mit dem Zug fahren. Ist ja nicht so meine Sache. Ich bin eindeutige Verfechterin des individuellen Personennah- und -fernverkehrs. Aber ich sage zu nach Bremen zu kommen. Wir vereinbaren zu simsen wenn ich auf dem Weg bin.

Also schnell das nötigste putzen, duschen, aufbrezeln… In der Zwischenzeit überlege ich doch mit dem Zug zu fahren. Ich trinke zwar eh nix, aber in der Stadt nen Parkplatz suchen…. das muss ich echt nicht haben. Um 17 Uhr bin ich am Bahnhof, kurze Zeit später sitze ich im Zug und freu mich total auf ihn. Er will mich am Bahnsteig abholen und simst ich soll den Lokführer anschubsen damit der den Fuß von der Bremse nimmt. Die anderen im Abteil gucken nur blöd weil ich so lache….

Am Bahnsteig angekommen wartet er auf mich, nimmt mich in den Arm und wir laufen los auf den Freimarkt. Ich darf garnicht sagen wie lange ich da schon nicht mehr war…. Aber es ist lustig. Wir laufen über den Markt, er fragt immer wieder ob ich mit ihm in dieses oder jenes Karussel gehe, aber ich sag erstmal ich will es mir erstmal ansehen. Die meisten sind mir zu schnell oder zu hoch. Ich bin halt ein Feigling.

Etwas gefrustet lädt er mich ins Riesenrad ein. Es ist saukalt und bei uns in der Gondel sitzen ganz merkwürdige Landeier über die wir herrlich ablästern können. OK, ich bin eigentlich selber ein Landei, aber so offensichtlich ist das bei mir nicht. Wir trinken was im Bayernzelt, ich lerne seinen großen Sohn kennen und er rückt mir langsam aber sicher immer näher auf die Pelle. Er redet wie ein Buch und sagt ich soll ihn bremsen wenn es nervt, aber ich finde das total süß, allemal besser als jemand der nix zu sagen hat….

Dann fragt er ob er mich küssen darf und wir knutschen rum und reden und knutschen und reden und knutschen….. einfach schön!! Irgendwann laufen wir nochmal über den Platz und kommen an die „Wilde Maus“… kann ja nicht so schlimm sein, da gehen ja sogar Kinder rein… er fragt ob ich rein will, ich sag im Brustton der Überzeugung „na klar!!“. Er staunt schon etwas, aber wir gehen rein…. hätte mir das einer vorher gesagt…. in der ersten richtigen Kurve bleibt mir fast das Herz stehen und er lacht sich schlapp.. aber ich hab überlebt und es war eigentlich total lustig. Zu guter letzt gehen wir in Halle 17. Es ist voll, es ist eng, wir kuscheln uns aneinander, tanzen und knutschen weiter. Er hat schon ein bisschen was getrunken, ich nur Wasser. Mein Alkoholkonsum beschränkt sich auf zwei Gläser Wein im Jahr!!!

 

Um 1 Uhr morgens wollen wir nach Hause. Nach 5 Stunden stehen, laufen und tanzen bringt mich meine Bandscheibe um und ich kann es auch langsam nicht mehr verheimlichen das ich kaum noch laufen kann…. Also zurück zum Bahnhof… Die Ticketautomaten wollen keine Tickets verkaufen. Also ab ins Taxi und zu ihm nach Haus. Ist für mich zumindest der halbe Weg und er will mir ein Auto mit nach Hause geben. Ich könnte auch bei ihm schlafen… auf der Couch oder so… aber ich will auf jeden Fall nach Hause. Wir trinken noch Kaffee bei ihm, reden bis um vier und dann mache ich mich mit seinem Wagen auf den Weg nach Hause. Ich bin gerade oben in meiner Wohnung angekommen, da ruft er schon an ob ich heil angekommen bin. Wir telefonieren eine halbe Stunde, dann endlich ins Bett!! Ich schlafe seelig ein und freu mir ein Loch in den Bauch. Er ist echt ein toller Typ!!!

 

Sonntag

 

Erstaunlicherweise merke ich die lange Nacht und meine Bandscheibe schon um 11 nicht mehr. Putzmunter kletter ich aus meinem Bett, denke über den superschönen Abend nach, über all das was er mir so aus seinen Leben erzählt hat…. wenn ich ihn reden höre, was er so erlebt hat und wenn ich höre wie er redet, welche Sprüche er so ablässt, wie er denkt…. wir könnten Zwillinge sein. Es ist schon fast unheimlich.

 

Nach dem üblichen Kaffee im Pyjama am PC kümmer ich mich um meine Katzen. Th. ruft an. Ich muss ja noch sein Auto zurückbringen und irgendwie zum Bahnhof kommen um meins wieder einzusammeln. Wir verabreden uns für 15 Uhr. Wir müssen auch seinen Wagen noch holen und er will mit seinem kleinen Sohn zum Rummelplatz…. klingt als hätte er nicht viel Zeit für mich.

 

Ich fahr mit Herzklopfen zu ihm. Wir holen seinen Wagen, fahren direkt zu seiner Ex, sammeln seinen Junior ein und fahren zum Rummelplatz. Der kleine ist echt süß und redet genauso viel wie sein Vater. Er kauft dem Kleinen Lose weil er unbedingt ein bestimmtes Spielzeug haben will, der kleine fährt Karussel, ich beobachte wie er mit dem Kleinen umgeht. Echt super!! Vor allem staune ich Bauklötze, dass er mir den Kleinen schon vorstellt. Sieht irgendwie aus als wäre es schon relativ ernst…. Ich kenne jede Menge Väter, aber die warten in der Regel erstmal eine ganze Weile bevor sie den Kindern eine neue Freundin vorstellen.

 

Nachdem der Kleine wieder heil bei Mutti abgeliefert ist fahren wir kurz zu Th. nach Hause, trinken Kaffee, reden und machen uns dann auf den Weg mein Auto zu holen. Er kommt noch mit zu mir, wir trinken was, reden weiter, über Gott und die Welt, unsere Leben…. einfach toll… irgendwann knutschen wir, irgendwann schmusen wir… irgendwann ziehen wir ins Schlafzimmer um…. Der Kopf ist ausgeschaltet… es ist wie im Traum… Nachts um zwei frage ich ihn ob er bleiben will oder ob er noch nach Hause fahren will…. er bleibt…. und wir verschlafen prompt.

 

Normalerweise wäre ich nach so wenig Schlaf am Ende. Aber ich merke garnix… bin einfach nur gut drauf.

 

Montag

 

Über Tag haben wir kurz telefonniert und Th. schickt total süße SMS. Klingt als wär er schwer verliebt. Ich glaub mir geht das alles etwas zu schnell. Kann das gut gehen??????????????

 

Am Abend kommt er zu mir, bringt eine Flasche Wein mit, wir bestellen Pizza, reden, hören Musik… die Zeit vergeht wie im Flug und irgendwann liegen wir wieder im Bett. Er meint „wenn wir uns das nächste Mal sehen gehen wir schön Essen“… ich antworte „Nein wenn wir uns das nächste Mal sehen gehen wir ins Stadion, Champions-League gucken.“ Das hatten wir für Mittwoch geplant und er ist ganz erstaunt das wir uns am Dienstag nicht sehen. Ich glaube ich muss mal etwas die Bremse ziehen…. das geht entschieden zu schnell, ich hab Angst wieder einmal verletzt zu werden. Das ist jetzt schon entschieden zu oft passiert…

 

Dienstag

 

Wir telefonieren. Er ruft am Morgen an. Noch bevor ich bei der Arbeit bin will er meine Stimme hören. Er schickt eine total liebe SMS „Wenn kleine Engel schlafen gehen, dann kann man das am Himmel sehen, Für jeden leuchtet dort ein Stern – und Deinen seh ich besonders gern!!“
Ich schmelze dahin *freu*
Am Abend versuche ich ihn anzurufen. Er hat Besuch und ruft zweimal an, dass er sich meldet sobald er alleine ist. Irgendwann ruft er an. Er ist betrunken und erzählt, dass seine Ex bei ihn war. Er erzählt mir, dass sie versucht hat ihn ins Bett zu kriegen, dass er aber nicht darauf eingegangen ist. Es scheint im total wichtig zu sein in diesem Punkt total offen zu sein und mir das alles ehrlich erzählen zu wollen. Klingt als wäre er wirklich total ehrlich… ich glaube ihm auch, ich hab keinen Grund an seiner Aussage zu zweifeln nach all dem was er mir erzählt hat und freue mich über sein Vertrauen. Das ist heute nicht selbstverständlich!!!

 

Mittwoch
Wir telefonieren als ich gerade im Büro angekommen bin. Er hat gesagt ich soll heute abend bei ihm bleiben und nicht nach Hause fahren… Nach der Arbeit fahre ich zu ihm und wir fahren direkt weiter zum Stadion, trinken noch was und gucken das Spiel. Ok Fußball ist nicht wirklich mein Ding, aber ich freue mich wie er sich freut wenn Bremen ein Tor schießt. Danach fahren wir zu ihm, trinken Wein, reden wieder bis spät in die Nacht. Ich bleibe bei ihm… es ist traumhaft.

 

Donnerstag
Ich hab verschlafen und drei oder vier Stunden Schlaf pro Nacht sind für mich entschieden zu wenig!! Er ist aber anscheinend auch kaputt *g* Wir telefonieren am Abend und er will mich morgen unbedingt noch sehen. Er hat am Wochenende seinen Sohn und ich fahre am Samstag zu meiner Familie um meinen Geburtstag zu feiern. Er will mir unbedingt noch ein Geschenk vorbeibringen. Ich bin mindestens auf Wolke 5… wenn nicht weiter!!!!!!!!!

 

Freitag
Eigentlich wollte er im Büro vorbeikommen um mir ein Geschenk zu bringen, aber das klappt zeitlich nicht. Also sehen wir uns um drei, ich komme gerade vom Nagelstudio als er zu mir kommt. Wir reden kurz, er hat eine Karte und ein Päckchen für mich. Ich freu mich riesig!! Er hat nicht viel Zeit und ich muss auch noch weg, aber wir wollen vielleicht am Abend noch telefonieren. Er hat vor ein paar Tagen gesagt er hätte gern ein Foto von mir und ich gebe ihm ein aktuelles mit.
Ich glaube ich habe den richtigen gefunden und freue mich riesig. Es kommen wieder total liebe SMS „Ich denk an Dich so oft am Tag, dass heißt bestimmt, dass ich Dich mag. Ist die Entfernung auch noch so groß, so schnell wirst Du mich nicht mehr los!“…. danach kommt noch „Stell Dir das schönste vor, multipliziere es mit der Unendlichkeit und Du hast den Hauch einer Ahnung davon wie wertvoll Du für mich bist“ Ok, ich weiß das hat er nicht selbst geschrieben aber es ist sooooooo schön!!!

 

Samstag
Mein Geburtstag. Endlich darf ich mein Geschenk von ihm auspacken!! Es ist ein Parfum und eine total liebe Karte. Ich fahre zeitig los zu meiner Familie. Ich hatte ja lange geplant dort zu feiern und da er seinen Kleinen hat ist das auch ok so. Wir simsen und telefonieren zwischendurch. Mir geht es total schlecht weil ich mächtig erkältet bin. Am Ende meiner Feier kann ich kaum noch reden. Die Stimme geht weg und ich muss husten bis mir der ganze Brustkorb weh tut. Nächstes Jahr will er meinen Geburtstag mit mir zusammen feiern!! Wir planen nach Amsterdam zu fahren. Ich war letzten Monat dort und es hat mir soo gefallen. Ich freu mich riesig auf das verlängerte Wochenende im November. Auf dem Rückweg wollen wir bei meiner besten Freundin vorbei und er will meine Familie kennenlernen…. selber hat er leider keine mehr. Ich fahre nachts nach meiner Feier noch wieder nach Hause. Ich will ja am Sonntag noch zu Th.

 

Sonntag
Wir telefonieren. Wenn er den Kleinen weggebracht hat will ich zu ihm fahren. Zwischendurch überlege ich abzusagen. Es geht mir hundelend, ich bin total erkältet und kann kaum ein Wort sagen vor lauter Husten. Zufällig finde ich noch ein paar alte Tabletten und nachdem deren Wirkung einsetzt fahre ich doch. Wir machen uns einen schönen Abend mit Musik und reden wieder eine Ewigkeit. Ich könnte ihm immer weiter zuhören. Er mir anscheinend auch. Ich geniesse das total und fühle mich bei ihm total geborgen. Ich bleibe über Nacht.

 

Montag
Als wir aufwachen meint Th. ich sollte besser nicht arbeiten gehen weil ich krank wäre, aber ich muss auf jeden Fall ins Büro und es geht auch. Wir telefonieren am Abend nur und verabreden uns für morgen. Wir wollen in mein Lieblingsrestaurant essen gehen. Ich freu mich schon sehr darauf.

 

Dienstag
Am Abend holt Th. mich zuhause ab. Wir fahren in den Hafen aber das Lokal in das wir eigentlich wollen hat zu. Wir gehen zwei Türen weiter in eines, das wesentlich teurer ist… eigentlich bin ich total unpassend dafür angezogen, aber er sieht toll aus. Als ich die Preise sehen wird mir ganz schwummerig, das ist eigentlich nicht wirklich meine Welt auch wenn ich es wirklich geniesse, aber das ist nicht wirklich meine Kragenweite….
Nach dem Essen reden wir noch, dann fahren wir zu mir, schauen einen Film bis er mir fast einschläft. Er kuschelt sich auf dem Sofa an mich, lässt sich den Rücken kraulen…. Er sagt, dass er sich bei mit total wohlfühlt und das geniesst. Ich fühle mich wie in einem Traum aus dem ich nicht mehr aufwachen möchte, klingt das nicht alles zu gut??? Ich hab wahnsinnige Angst, das auf einmal alles vorbei sein könnte…. Meine Intuition rebelliert…. warum nur… meistens hat sie recht :-((

 

Mittwoch
Th. hat mich zu sich eingeladen. Wir wollen in seine Sauna gehen. Ich hab das noch nie gemacht und bin gespannt ob ich das überhaupt vertrage mit der Erkältung. Er hat für uns gekocht. Superlecker, alles selbst gemacht, kein Knorr, kein Maggi, megalecker!!! Vor dem Essen gehen wir das erste Mal in die Sauna. Der erste Saunagang ohne großartigem Aufguss bekommt mir gut. Danach Essen wir, trinken Wein, probieren seine neuen Handys aus, reden, hören Musik, danach gehts irgenwann zum zweiten Saunagang mit Aufguss. Es ist schwer mir der Erkältung aber ich halte durch. Nur unter der Dusche muss ich mich setzen weil ich das Gefühl habe, dass mir schwarz vor Augen wird. Aber nach ein paar Minuten ist alles wieder ok. Wir reden wieder, hören Musik….. wir haben einen sehr identischen Musikgemack. In der Anlage läuft „Vom selben Stern“ und ich staune wie sehr das auf uns zu passen scheint….
Es ist so schön mit ihm zusammen. Kann das alles wahr sein??? Meine Intuition schreit zum Himmel… irgendwas scheint nicht zu stimmen. Ich rede mir ein, dass das nur daran liegt, weil ich schon dreimal furchtbar verletzt worden bin, ich bin sicher zu misstrauisch…. ich gebe auch weniger von mir Preis als er…. er scheint sich total zu öffnen und alles zu erzählen…. Was ist nur los mit mir, so bin ich eigentlich nicht…..

 

Donnerstag
Heute können wir uns nicht sehen. Ich geh mit einer Freundin essen. Als wir gerade das Essen serviert bekommen haben ruft Th. kurz an. Wir vereinbaren zu telefonieren wenn ich wieder zuhause bin. Das kann eigentlich nicht allzu spät werden…..
Als ich versuche ihn zu erreichen meldet er sich nicht. Ich schick eine SMS und er antwortet. Er ist auf einem Geburtstag und anscheinend schon relativ betrunken. Überhaupt trinkt er für meinen Geschmack recht viel. Drei Flaschen Wein am Abend schafft er locker mal eben. Er simst ein paar Mal und versucht nachts um halb zwei anzurufen, aber da liege ich schon im Bett.

 

Freitag
Th. hat Stress, ich auch!! Wir telefonieren eine Weile. Er will länger arbeiten und morgen will er auch ins Büro. Er hat total viel um die Ohren, die Firma, das Finanzamt, die Ex…. aber das weiß ich ja schon länger. Wenn ich könnte würde ich ihm was abnehmen, aber das kann ich nicht und ich glaube nicht, dass er das zulassen würde. Wir sehen uns auf jeden Fall Sonntag und das ist ok für mich…. wir müssen unbedingt einen Gang rausnehmen, ich hab auch viel zu tun und müsste dringend mal wieder ein paar Überstunden einlegen!!!

 

Samstag
Ich fange den Tag gemütlich an mit einem Kaffee am PC. Gegen Mittag simst Th. dass er losfährt ins Stadion. Ich wünsch ihm viel Spaß! Nachmittags mach ich mich auf den Weg in die Stadt. Th. hat nächste Woche Geburtstag und ich will ein Geschenk und eine Karte für ihn kaufen. Als ich in der Stadt durch die Geschäfte bummel kommt sie wieder… meine Intuition… und schreit ich soll noch nichts für ihn kaufen…. ich versteh das nicht…. es läuft doch alles so gut… zu gut?????????? Ich fahre ohne Geschenk wieder nach Hause….
Am Abend kommt eine SMS. Er ist auf dem Freimarkt und er fragt was ich mache. Ich habe ein paar CD´s für ihn fertig gemacht. Wir hören ja fast die gleiche Musik…. Laith Al-Deen, Ich + Ich, …. wenn ich die Lieder höre bin ich ganz nah bei ihm…. Und das er unterwegs ist mit Freunden – vermute ich – ist für mich völlig ok, ich will keinen siamesischen Zwilling!! Das funktioniert nicht, den Fehler hab ich schon gemacht. Vielleicht lerne ich ja doch dazu???

 

Sonntag
Ich schicke einen guten Morgen-Gruß per SMS… Keine Antwort…. Kurz nach Mittag simse ich nochmal… nix…. ich versuche anzurufen… er meldet sich nicht….
Gegen 17 Uhr ruft er an und erzählt er wäre bis morgens unterwegs gewesen. OK, wenn´s ihm Spaß macht und er das nicht jedes Wochenende haben muss ist das für mich ok. Er ist total kaputt und will einen von den Filmen gucken, die ich da gelassen habe. Ich frage ob ich herkommen soll und mitgucken soll. Er meint das wäre ok – aber irgendwie klingt es nach „wenn es unbedingt sein muss“
Als ich bei ihm bin liegt er auf dem Sofa. Er lässt sich streicheln und kraulen und geniesst das offensichtlich sehr. Meiner Intuition habe ich den Mund verboten… sie würde am liebsten aufschreien…, aber warum????
Irgendwann gehen wir schlafen, ok… vorher passiert noch was, ist klar, es passiert immer etwas und es ist superschön. Er ist total einfühlsam. Als wir irgendwann angekuschelt daliegen und er meinen Rücken streichelt flüstere ich, das ich ihn liebe und weiß im gleichen Moment, dass es ein Fehler ist. Er antwortet nicht. Im bleibt anscheinend vor Schreck das Herz stehen… ich habe Angst… ich glaube der Traum ist aus und vorbei….. ich versteh es nicht….

 

Montag
Am morgen ist er relativ kurz angebunden. Ich denke er ist schon in Gedanken bei der Arbeit und er hat verflixt viel um die Ohren…..
Irgendwann schicke ich eine SMS ob ich uns was schönes kochen soll. Es kommt nur, dass ich das besser nicht machen soll und wir uns wohl nicht sehen… ok, damit hab ich kein Problem. Wir telefonieren am Abend und ich habe den Eindruck, dass doch alles ok ist. Aber diese innere Stimme….. Dabei hat er sein Profil geändert… er sucht nicht mehr!!

 

Dienstag
Wir simsen nur kurz. Für ein Treffen ist heute keine Zeit!! Ich fahre nach Feierabend mit E. in die Stadt. Ich brauch eine Überweisung für die Kernspinuntersuchung morgen und ich brauch noch ein Geschenk für Th. Morgen schaffe ich das nicht alles und ich finde ein Geschenk zum Geburstag und ein tolles für einen Werder-Fan, dass er aber erst Ende des Monats kriegen soll. Ich freu mich riesig auf sein Gesicht wenn ich es ihm schenke… Danach gehe ich mit E. einen Kaffee trinken. Sie freut sich riesig für mich, dass es so gut läuft. Ich erzähle ihr auch von meinem unguten Gefühl und sie meint es könnte tatsächlich daran liegen, das ich ein paar Mal böse auf die Nase gefallen bin…. Eigentlich klingt das mit Th. doch alles ganz phantastisch…. zu phantastisch??????

 

Mittwoch

 

Am Morgen schicke ich eine SMS. Ich wünsche Th. einen schönen Tag und frage ob wir uns heute sehen. Es wäre schön wenn wir in seinen Geburtstag reinfeiern könnten… Mit Sauna, oder einem guten Film, oder einfach reden und Wein trinken…. es kommt keine Anwort.
Ich muss ein bisschen planen, darum rufe ich kurz nach Mittag an…. das ungute Gefühl ist wieder da, aber als er sich anscheinend freut meine Stimme zu hören ist sie wieder ruhig. Er sagt er hat Kundschaft und meldet sich später… ok, kommt bei mir auch oft vor, dass ich nicht reden kann. Das gehört zum Berufsleben dazu….

 

Kurz vor Feierabend kommt eine SMS „Melde mich nachher, mir ist das alles zuviel, tut mir leid“
Ich frage per SMS wie er das meint… wird es ihm heute zuviel… will er Schluss machen… keine Antwort…. ich schiebe Panik!!!!!!!! Ich simse nochmal, dass man doch über alles reden kann und er das bitte mit mir tun soll…. Der Boden unter den Füßen ist weg!!!! Ich fahre wie üblich zum Spanischkurs… gucke immer wieder auf das lautlos gestellte Handy, ob er sich gemeldet hat… nix!!! Ich fahre nach Hause, mache eine Flasche Wein auf und warte…. eigentlich weiß er wann ich zuhause bin… ich hab es in der zweiten SMS geschrieben…… ich bin wie betäubt, fühle nichts…. er meldet sich nicht und irgendwann gehe ich zu Bett. Das Handy nehme ich mit….. warum meldet er sich nicht, warum hat meine Intuition immer recht???????????????????????????????????

 

Donnerstag

 

Es ist soweit. Als meine Kolleginnen fragen ob ich was gehört habe geht das Heulen los. Den ganzen Tag… ich kann kaum einen klaren Gedanken fassen. Am späten Nachmittag gratuliere ich kurz und knapp per SMS…. „Herzlichen Glückwunsch, feier schön!“ Es kommt prompt ein Danke zurück…. mehr nicht….
Nach Feierabend fahre ich bei A. vorbei. Es tut ihm so leid, dass es wieder schief gegangen ist. Aber er ist glücklich verliebt und ich ertrage es fast nicht die beiden glücklich zu sehen. Ich gönn es ihm von Herzen aber heute ertrage ich das nicht!!!!
Heute wird Th. sich sicher nicht melden. Der feiert…. vielleicht später wenn er betrunken ist….. nein nichts!!!!!!
Ich telefoniere mit meiner besten Freundin, mit D. und K, mit M. meinem Lieblings-Ex der immer ein offenes Ohr für mich hat. Er verspricht am Samstag herzukommen, damit ich nicht so grübeln kann… irgendwann während des telefonierens hört das Weinen erstmal auf. Aber ich bin in einem tiefen schwarzen Loch gefangen…. Warum??? Was ist falsch gelaufen???? Warum immer ich????? Warum redet er nicht mit mir????? Alle meine Freunde haben Trost für mich, aber alle sind rd. 100 km weit weg und ich fühle mich auf einmal sehr einsam….

 

Freitag

 

Keine Nachricht von Th. Warum meldet er sich nicht?? Bestimmt ist er kaputt von seiner Party. Ich fahre bei L. vorbei. Er ist ein wirklich guter Freund… 10 Monate habe ich gehofft es würde mehr werden. Aber er hat mich nur hingehalten und erzählt mir jetzt, dass Th. nur mit mir gespielt hat und ich ihn vergessen soll. So ein Typ ist Th. nicht…. das will ich nicht glauben!!! L. knuddelt und drückt mich, ich weine mich bei ihm aus, endlich jemand der mich tatsächlich in den Arm nehmen kann… nicht nur trösten am Telefon. Das ist auch eine Hilfe aber was ganz anderes als ein realer Mensch der einen in den Arm nimmt.

 

Danach gehe ich Kaffee trinken mit R. Wir sind uns noch nie begegnet. Haben nur geschrieben und ein paar Mal telefoniert. Th. ist ihm zuvor gekommen, sonst hätten wir uns schon vor drei Wochen kennengelernt. Er ist nett und wir können uns gut unterhalten… aber mehr auch nicht… er ist nicht Th. Für mein Ego war das Treffen gut, ich fühle mich nicht mehr so niedergeschlagen… vorerst!!!

 

Samstag

 

Ich stehe auf, verfalle in überzogene Aktivitäten, räume auf, putze. Gegen Mittag kommt M. Wir trinken Kaffee, holen einen Fernseher ab von S. ein Geschenk aus der Haushaltsauflösung. Danach gehen wir einkaufen, fahren zu mir, bestellen Pizza, trinken Wein und reden. Hat Th. meine SMS am Mittwoch vielleicht einfach falsch verstanden?? Wenn ihm alles zuviel wird, was ich verstehen kann bei all dem was er im Moment an den Hacken hat, könnten wir doch einfach kürzer treten. Wenn wir uns ein paar Tage nicht sehen, oder nur wesentlich weniger ist das doch ok. Solche Zeiten werden bei mir auch wieder kommen, spätestens in zwei Monaten geh ich im dienstlichen Stress unter und werde auch oft einfach keine Lust oder Zeit haben ihn zu sehen. Vielleicht gibt es ja auch Dinge, die mit einem Menschen an der Seite einfacher zu bewältigen sind…. und wenn es nur ist, dass wir reden….. Ich wäre so gern an seiner Seite….

 

Nach langem überlegen entschließe ich mich ihn anzurufen. M. fährt um 21 Uhr wieder los nach Hause. Er hat ähnliche Probleme wir ich…

 

Ich sitze im Wohnzimmer, ein Glas Wein neben mit, das Handy in der Hand… mit ist schlecht, das Herz schlägt mir bis zum Hals und ich muss all meinen Mut zusammen nehmen um seine Nummer zu wählen. Er meldet sich und scheint perplex zu sein weil ich es bin. Er liest seinem Kleinen gerade vor und will anrufen wenn der Kleine schläft.
Eine Stunde später ruft er an. Wir drucksen erstmal rum. Er sagt dass es ihm leid tut und ihm gerade alles über den Kopf wächst, das er vor sich davongelaufen ist statt sich mit seiner Trennung auseinanderzusetzen. Das kann ich verstehen, war bei mir vor einem Jahr nicht anders…. ich trau mich nicht zu fragen was wird oder ob noch was werden könnte…. Wir reden über all das was er noch bewerkstelligen muss. Ich hab ein paar Unterlagen die es für ihn vielleicht etwas vereinfachen und verspreche ihm das zu mailen. Er bekommt einen anderen Anruf…. sagt er…. eigentich klingt das anders wenn ein Anruf bei ihm anklopft…. er will den Anruf annehmen und danach wieder anrufen. Ich warte bis Mitternacht, aber es kommt kein Anruf. Ich schicke eine SMS dass ich schlafen gehe und er mit seine Emailadresse schicken soll und dass ich gerne Kontakt halten würde…. ich höre die Lieder die wir zusammen gehört haben und heule mir die Augen aus…. Ich versteh die Welt nicht mehr…. Ich kann nicht schlafen, nicht mal ruhig liegen….

 

Sonntag

 

Er hat nachts um eins seine Emailadresse geschickt und geschrieben das wir Kontakt halten können. Ich schicke die Mail und würde am liebsten reinschreiben, dass ich ihn verstehe und bereit bin zu warten bis er sein Leben wieder im Griff hat…. wie gern ich ihn habe und das ich ihn nicht verlieren will….. ich lass es und schreibe nur, dass ich als Freundin für ihn da sein werde wenn er mich braucht.

 

Gegen Mittag ruft er an. Er will mit dem Kleinen in die Spielewelt und mir auf dem Weg meine Sachen herbringen. Ich stimme zu und bereue es sofort…. Will er einem Gespräch aus dem Weg gehen… Y. als Schutzschild benutzen damit ich ihm keine Szene mache??? Das ist nicht meine Art. Und ich finde es nicht fair. Ich denke es sollte etwas Zeit ins Land gehen.. in der er denken kann… in der ich denken kann…. ich sage per SMS ab, schreibe dass ich noch weg muss und ob wir das ein anderes mal machen können. Er schreibt, das das ok ist und wünscht mir viel Spaß. Ich bin guter Dinge und würde ihm am liebsten soo viel sagen… im Probleme lösen bin ich spitze, vor allem wenn es die von anderen sind, bei meinen eigenen bin ich eher eine Niete….

 

Wir simsen noch kurz, ich faxe ihm morgen noch Unterlagen die er brauchen kann….. Vielleicht bleibt der Kontakt????

 

Montag

 

Ich bin grottenschlecht gelaunt. Ich hab das Fax geschickt. Kein Danke, keine Fragen dazu, nix.

Beim Einkaufen treffe ich L. Er erzählt mir wieder das Th. nur mit mir gespielt hat… und ich ihn vergessen soll…. ich würde mich immer zu schnelll verlieben…. der hat gut reden.

Am Abend sitze ich hier und warte…. nix…. ich heule und trinke Wein. So kann das nicht weitergehen….

 

<span style=“font-

family:verdana;“>Dienstag

 

Nichts von Th. Ich war Essen mit I. einer sehr lieben Arbeitskollegin. Es tut ihr unendlich leid was passiert ist und sie meint ich sollte einfach per SMS fragen ob alles ok ist…. ich wollte mich eigentlich eine Woche nicht melden…. Ich nehme das Handy immer wieder in die Hand und lege es wieder weg. Ich krabbel in die heiße Badewanne und merke zu spät, dass ich die falsche Musik anhabe. Die die ich als unsere empfinde… ich liege in der Wanne, trinke Wein, rauche und heule…. ich beschließe diesen Blog zu schreiben. Und überlege ob ich ihm den Link schicke…. vielleicht ist das der einfachste Weg ihm zu sagen wie ich fühle??? Er kann lesen wann er will und vor dem was ich denke und fühle flüchten wann ich will….. ich weiß es nicht. Was soll ich tun??? Kann ich was tun????

 

Heute

 

Keine Nachricht von Th. Ich rede mir ein, dass er im Stress ist….. denkt er an mich??? An die gemeinsamen Tage die wir hatten???? Schicke ich ihm den Blog??? In Gedanken schreibe ich den ganzen Tag weiter…. Während ich im Außendienst bin kommt im Radio „Vom selben Stern“… ich fahre rechts ran und weine wieder…. warum immer ich…. ich weine um mich… um ihn…. um uns…..

Nach der Arbeit fahre ich ins Nagelstudio. Spanisch fällt aus. Also nach Hause an den PC. Ein Glas Wein zuviele Zigaretten und weiterschreiben….

Als ich mich letzten Sommer von meinem Mann getrennt habe war das die beste Entscheidung meines Lebens…. aber seit dem habe ich ein Abo auf den Griff ins Klo…..

Da war L. Am Anfang waren wir sehr verliebt aber er hat schnell die Notbremse gezogen. Wir sind Freunde, gute Freunde… aber er hat immer wieder den Anschein erweckt es wäre mehr oder könnte mehr werden…. und gleich darauf hat er immer wieder den Rückzug gewählt und sich wochenlang nicht gemeldet. Dann gab es eine Zeit in der wir jeden Tag telefoniert haben. Monatelang…. er ist ein guter Freund aber mehr wird er nicht mehr werden. Das würde ich nicht mehr wollen!!!!!

Dann war da noch ThH. Wir fanden uns wahnsinnig anziehend. Im Bett war er echt gut. Aber letztendlich hat er mit mir nur seine Freundin betrogen. Und würde es auch gerne heute noch tun. Aber das funktioniert nicht. Es ist schön wenn er da ist, aber es bleibt ein bitterer Nachgeschmack wenn er geht und ich würde mir nur selber weh tun. Ich möchte nicht wissen wieviele Frauen der noch am Start hat…. ich bin sicher nicht der einzige Seitensprung gewesen auch wenn er das immer wieder beschwört. Aber ich muss ihm hoch anrechnen, dass er vom ersten Tag an ehrlich zu mir war und mich – meines Wissens – nicht belogen hat. Ich wußte ziemlich schnell von der Freundin die weit weg wohnt….

 

Dann war da noch B. Wir waren vier Wochen zusammen. Er machte den Eindruck eines Mannes der einer Frau die Welt zeigen kann. Hochintelligent, aber er brauchte eher einen guten Therpeuten als eine Freundin. Hatte alles mögliche auf dem Kerbholz und ist irgendwann aus der Stadt abgehauen weil er was angetellt hatte. Jetzt ist er wieder da…. und ich bin froh, dass ich damals mit einem blauen Auge davongekommen bin…..

 

Und jetzt Th. Es fühle sich so gut an…. es klang so gut…
<span style=“font-

family:verdana;“>Wenn seine Gefühle echt wahren… kann er die so ausschalten??? Kann ich ihm plötzlich so egal sein???? Braucht er vielleicht wirklich nur Zeit um sein Leben aufzuräumen und mit sich ins Reine zu kommen?? Warum können wir nicht einfach darüber reden???? Weil es zu weh tut??? Weil er nicht weiß was er überhaupt will??? Er will nicht so schnell was festes…. ok, ich hätte ja auch gerne etwas Gas rausgenommen. Einfach mal essen gehen, mal in die Sauna oder ins Stadion, mal telefonieren und sehen was draus wird???? Locker und unverbindlich sofern sowas überhaupt geht… wäre sicher einfacher und besser…. vielleicht tut das dann auch nicht so weh… und dann schauen was in ein paar Monaten ist….. ok, das müsste zu schaffen sein. Wenn beide ganz offen und ehrlich daran gehen und über alles reden können…. únd es auch tun??? Ohne reden würde das nicht funktionieren, nur weh tun….

 

Schicke ich ihm den Blog…. lass ich es???? Warte ich erst ab was passiert wenn wir uns sehen wenn ich meine Sachen hole oder er sie mir bringt. Schaffe ich es wirklich eine ganze Woche zu warten??? Eine Woche war noch nie sooo lang!!!
<span style=“font-

family:verdana;“>So, jetzt gehe ich schlafen… vielleicht sieht die Welt morgen anders aus????