Heute gab es ein Wechselbad der Gefühle…. Freude, Wut, Enttäuschung…. von allem etwas…

Die erste gute Nachricht ist, das Papa zwar sauer war, aber mir hilft meine „Jugendsünde“ in den Griff zu kriegen.

Danach Mittagessen und Tee mit der Familie, dann zu A. Kaffee trinken und Herz ausschütten und dann habe ich mich per SMS bei Th. angekündigt – wie vereinbart. Es kam keine Antwort aber er sagte ja er ist zuhause… also auf in die Höhle des Löwen… das Herz schlug mir bis zum Hals, ich hatte Angst, war traurig, hab gehofft…… und als ich auf den Hof fahre steht vor seinem Haus ein anderes Auto und in der Küche saßen Leute….

So ein Mist… ich weg vom Hof, um die Ecke auf einen Parkplatz. Hab eine SMS geschrieben das es wohl besser ist wenn ich nicht reinkomme. Darauf rief er mich an und meinte ich könnte doch reinkommen, er hätte spontan Besuch bekommen…. Ich hab nur gesagt ich hätte gerne mit ihm geredet… und bin wütend und traurig nach Hause gefahren….

Zuhause angekommen hatte ich mich entschlossen eine Mail zu schicken, ich wollte schreiben was ich denke und fühle, dass ich eine Richtung brauche, dass ich verletzt und unglücklich bin…

Zum Glück rief K. an, so dass ich nicht zum schreiben gekommen bin. Ich sollte ihr neues Profilfoto anschauen und sah zufällig, das Th. online war. Kurzentschlossen habe ich geschrieben ob wir reden oder schreiben können…. Wir haben geredet… Ich habe ihm erklärt was in mir los ist.. das ich eine Richtung brauche und mich das alles total aus der Bahn geworfen hat….
Ich glaube er hatte garnicht auf´m Zettel wie sehr mich das alles aus der Bahn geworfen hat….

Jetzt liest er hier den Blog und wenn ich ihn damit nicht zu sehr verschrecke werden wir uns morgen sehen und er mir meine Sachen geben…. und hoffentlich werden wir reden, was auch immer das Ergebnis ist…. ob wir es ganz langsam angehen, oder nur erstmal so relativ regelmäßig etwas unternehmen, ganz locker … füreinander da sind wenn es sein muss und gucken was wird…. keine Ahnung, aber wir haben Zeit…. unendlich viel Zeit (auch wenn Du zwei Schachteln Zigaretten am Tag rauchst und über 40 bist ;-)

Es ist nur wichtig zu reden… und ehrlich zu reden… wenn einem was nicht passt oder die Gefahr eines Missverständnisses droht ist das das einzige was hilft!!! Und ich denke das könnten wir hinkriegen…..

Inzwischen bin ich ruhiger… ich habe getan was möglich ist… alles andere entzieht sich meinem Einfluss und ich weiß jetzt, dass ich damit leben kann was auch immer am Ende steht.