alte Unke

Manchmal bin ich wirklich eine Unke. Vor allem, wenn es um das Thema Heiraten geht. Derzeit geht der Heirats-Virus durch meinen Bekanntenkreis und inzwischen stehen für diesen Sommer drei Hochzeiten im Kalender.

Ich prokamiere ja immer gerne, dass es keinen wirklichen Grund zum Heiraten gibt. Und bis sich so eine Heirat steuerlich rechnet muss man ganz schön lange durchhalten. Immerhin trägt sich zwar meistens die Hochzeit, aber die Scheidungskosten wollen ja auch berücksichtigt werden ;o)  Außerdem verkompliziert ja so eine Hochzeit die Trennung unnötig. Zumindest wäre ich ohne Trauschein deutlich eher gegangen.

Aber ach was, ich freue mich für meine Freunde und weiß, dass alle drei Paare wirklich und wahrhaftig aus Liebe heiraten. Und ich gönne ihnen ihr Glück von ganzem Herzen und hoffe, dass sie alle drei für immer zusammen bleiben und sich nicht mehr von der Seite weichen. Ich wünsche ihnen, dass die Blicke so tief bleiben wie sie jetzt sind, die Macken der einzelnen so liebenswert bleiben wie sie heute empfunden werden, die Gefühle immer weiter wachsen und sie einen wunderschönen gemeinsamen Lebensweg haben.

Und ich gestehe, irgendwo in meinem kleinem Herzen weiß ich, dass auch ich eines Tages, wenn ich an ihrer Stelle wäre, meine Bedenken Lügen strafen würde und wenn der richtige fragen würde ein Tränchen (oder zwei) fließen lassen und mit zitternder Stimme „Ja“ flüstern würde.

Mögen die Feierlichkeiten beginnen. Ich mach mir dann demnächst mal Gedanken über meine Garderobe.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8)