Heilungsprozess #2

Langsam wird es immer besser. Es tut immer weniger weh und es funktionieren immer mehr Bewegungen. Soweit so gut. Das einzige, was mir zu schaffen macht ist der Schlafmangel.

Ich kann zwar inzwischen auf beiden Seiten liegen und einschlafen, aber irgendwann dreh ich mich im Schlaf auf den Rücken. Und meistens wache ich dann wegen Rückenschmerzen zwischen 5 und 6 Uhr auf. Leider tut aber morgens der rechte Brustmuskel immer noch so weh, dass ich mich dann nicht auf die Seite drehen kann. Also bleibt mir nix anderes übrig als aufzustehen. Und das, wo ich doch theoretisch locker flockig ausschlafen könne. So langsam müsste ich auch mal wieder richtig ausschlafen. Denn nach drei Wochen kann ich ab Mittag jederzeit auf der Couch einschlafen, wenn ich wollte. Aber das ist ja auch nicht wirklich im Sinne des Erfinders.

Aber immerhin, drei Wochen sind rum und ich hoffe doch sehr, dass die letzten Beschwerden jetzt schnell nachlassen und ich bald wieder richtig lange schlafe kann. Zumindest kann ich in einer Woche zum ersten Mal wieder nen richtigen BH anziehen und den Stütz-BH ausmustern. Ich freu mich drauf wie blöd :mrgreen:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8)