Feuerengel

Die mit dem Schicksal tanzte

Tag: 9. Februar 2011

Brust-OP Vorher / Nachher

Ich hab ja lange mit mir gerungen. So viele wollten gerne Fotos sehen wie das nach der OP nun so aussieht. Anfangs hatte ich überlegt, ob ich per Mail Fotos schicke. Aber nun hab ich mir doch überlegt, Fotos zu posten. Zumal sie natürlich mit Klamotten und gesichtslos sind.

Das erste Problem war natürlich, ein passendes Vorher-Foto zu finden. Aber da hab ich dann noch eins aus dem letzten Sommer aufgetan. Und zum besseren Vergleich habe ich mich gerade mal in die gleichen Klamotten geschmissen und Fotos gemacht.

Den Winterspeck auf dem Nachher-Foto denkt Ihr Euch bitte weg… da rächen sich zwei Wochen auf der Couch mit der Süßigkeiten-Schale gerade ganz fürchterlich. Aber bis zum Frühling sind die Kilos hoffentlich wieder weg. Ab spätestens nächster Woche werd ich mich auch wieder im Schwimmbad austoben. Im Sportstudio war ich ja diese Woche das erste Mal wieder. Ich darf zwar noch nicht alle Übungen machen, aber alleine, dass ich überhaupt wieder was machen darf tut tootal gut.

Also *Trommelwirbel* hier sind die Bilder :mrgreen:

Also ich finde das Ergebnis suuuper klasse. Und ich schwöre, das T-Shirt wird diesen Sommer endlich mal öfter getragen als bisher :wink:

Zuckerfrei

Bin ich zum Glück. Ich hatte ja schon ernsthaft befürchtet, dass ich meine geliebten Süßigkeiten einstampfen kann. Aber so wie es aussieht besteht derzeit nicht ansatzweise die Gefahr.

Diese fiese Glukoselösung hat zum Glück auch nicht ganz so schrecklich geschmeckt, wie mir vorher alle erzählt haben. Nur die Warterei in der Praxis zwischen den Bluttests hat echt genervt. Aber dafür bin ich in meinem Buch mal ein ordentliches Stück weiter gekommen.

Nun denn… ich pack dann mal die Kinderriegel auf den Tisch und spendiere mir nen ordentlichen Schoko-Cappu *g*

Maaahlzeit :mrgreen:

Diabetestest

Ich hatte ja vor ein paar Tagen schon mal von dem bösen Wort „Altersdiabetes“ geschrieben. Ist das nicht ein furchtbares Wort??

Nun ist es soweit und ich muss mich dem entsprechenden Test unterziehen. Und ich persönlich finde den echt fies.

Ich muss also heute komplett ohne Kaffee aus dem Haus. Genau genommen darf ich nicht mal einen Schluck Wasser trinken. Das ist ja schon grenzwertig. Dann soll ich auf nüchternen Magen eine Flasche Glukoselösung trinken. Das schaff ich nie!!! Ich mag eh keine süßen klebrigen Getränke. Und dann auch noch auf nüchternen Magen.

Und dann darf ich drei Stunden in der Arztpraxis rumhocken und stündlich Blut lassen. Herzlichen Glückwunsch.

Ich meld mich dann, wenn ich aus der Hölle zurück bin!!

Gina #1

Heute wollte ich mit meinem dicken zum Tierarzt. Ja, er heißt zwar Gina, aber er ist ein stattlicher 8kg Kater. Obwohl eigentlich war er bis vor ein paar Tagen ein stattlicher 10 kg Kater.

Als ich vor zwei Wochen von der OP zurück war sah er irgendwie komisch aus. Irgendwie dicker. Und offenbar hatte er da ein leichtes Verdauungsproblem. Aber da es ihm ansonsten gut ging, ging ich davon aus, dass es eine Verstopfung ist. Aus Erfahrung hilft da meist Öl auf dem Futter und auch in diesem Fall half das. Er fraß, ihm war nicht schlecht, er war aktiv… also hatte ich die Hoffnung, dass es das war. Zumal ich ja wirklich die ersten Tage genug mit mir zu tun hatte.

Am Sonntag sah er plötzlich wieder so dick aus. Und der Bauch war ganz hart. Ich versuchte es nochmal mit Öl, aber diesmal hatte ich damit keinen Erfolg. Leider wurde Gina auch träger und mochte nicht laufen, was ich auf Bauchweh schob. Also bat ich eine Freundin, heute mit Gina und mir zum Tierarzt zu fahren. Dummerweise darf ich Gina noch nicht selber tragen und bis ich das darf wird es auch noch zwei bis vier Wochen dauern. Das ist natürlich extrem doof.

Irgendwie hatte ich dann heute schon übelst Bauchgrummeln. Und das hat sich dann dummerweise bestätigt.

Als wir bei der Tierärztin waren, war erstmal die Rede davon, dass der stattliche Brocken dringend auf Diät muss und etwas gegen die Verstopfung haben müsse. Bis sie seinen Bauch abhorchte und der Verdacht aufkam, dass er Wasser im Bauch hat. Es wurde ein erstes Röntgenbild gemacht und der Verdacht bestätigte sich.

Wasser im Bauch ist immer ein Hinweis auf das Endstadium einer schweren Krankheit. :cry:

War nur die Frage, was für eine Krankheit. Alles wurde durchgecheckt. Die Nieren waren es nicht, die Leber war es nicht, blieb als Verdacht noch das Herz. Also noch ein Röntgenbild. Dabei stellte sich dann raus, dass das Herz zwar ok ist, aber zwischen Herz und Lunge anscheinend ein stark vergrößerter Lymphknoten oder ein Tumor ist.

Beim Bluttest stellte sich dann raus, dass die weißen Blutkörperchen extrem stark erhöht sind und wir wohl davon ausgehen müssen, dass es sich um Krebs im Endstadium handelt.

So eine Scheiße!!!!

Nun hat er erstmal diverse Spritzen bekommen, ich muss ihm Entwässerungstabletten und Cortison verpassen und am Freitag müssen wir wieder zur Kontrolle und dann bekommen wir auch die kompletten Laborwerte.

Die derzeitige Prognose liegt bei einer Lebenserwartung von 3 Wochen bis 3 Monaten.

Offenbar geht der Lauf weiter und ich begrabe auch in diesem Jahr wieder eine Katze.

Ich geh mir mal die Augen ausheulen.

© 2020 Feuerengel

Theme von Anders NorénHoch ↑