Feuerengel

Die mit dem Schicksal tanzte

Monat: Dezember 2010 (Seite 1 von 4)

Auf ein Neues!

Das Jahr neigt sich dem Ende, das Futter für die Silvesterfeier ist vorbereitet, fehlt nur noch zum letzten Mal in diesem Jahr die Antwort auf die weltbewegende Frage aller Frauen „was ziehe ich bloß an??“

Einmal mehr bin ich darüber erstaunt, dass ich mich auf Silvester freue und es schön finde, genau wie ich mich auf Weihnachten gefreut habe und es schön fand. Das hat es schon ein paar Jahre nicht mehr gegeben und vielleicht werde ich dieses Jahr um Mitternacht keine Tränen vergiessen. Schaun wir mal.

Die Silvesterfeier wird ein Frauenabend, allerdings mit Kindern. Auf Grund der Wetterprognosen der letzten Tage hatte ich eine hervorragende Ausrede, der Großveranstaltung, zu der ich eingeladen war, eine freundliche Absage zu erteilen. Das wäre auch in besseren Zeit so gar nicht meins gewesen. Zum Glück hatten die Prognosen Unrecht und das Jahr verabschiedet sich mit Sonnenschein.

Das neue Jahr kann nur besser werden als das alte (ja, das hab ich die letzten zwei oder drei Silvester auch schon gedacht, aber irgendwann MUSS es ja mal besser werden, nech?)

Und so spreche ich Euch allen als meinen Lesern und natürlich auch meinen Freunden meinen Dank aus für stundenlanges Zuhören und Zulesen, gute Ratschläge, Aufmunterungen, viel Lachen, Unterhaltung und einfach für’s da sein. Ich wünsche Euch ein Jahr voller Zufriedenheit, Glück, Liebe, Freundschaft, tollen Begegnungen, Gesundheit und all dem, was Ihr Euch wünscht.

Feiert nicht zu dolle, rutscht nicht zu weit und wenn dann nur im übertragenen Sinne :mrgreen:

Klitzeklein

Da ist so ein klitzekleines positives Gefühl… im Bauch, im Herzen und im Kopf… und ganz langsam breitet es sich aus, strahlt ein bisschen Wärme aus und flüstert leise in mein Ohr: Alles wird gut !!!

Die Welt ist doch gerecht

Gestern habe ich ne knappe halbe Stunde meiner Freundin geholfen, ihr Auto frei zubekommen. Der Wagen war völlig eingeschneit und stand auf Eisschollen. Da war alleine gar nix zu machen. Letztendlich haben wir es aber zu dritt geschafft und sie konnte endlich wieder fahren.

Heute morgen wollte ich los zur Therapie. Und kam prompt nicht vom Parkplatz. Und während ich versuchte, vorwärts oder rückwärts aus meiner Parklücke zu kommen, hielt hinter mir ein Müllwagen und zwei freundliche junge Männer haben mich und die Mupfel mal eben aus der Lücke geschoben bis die Reifen wieder griffen.

Das nenn ich mal eine gerechte Welt!!

Überschwemmung

Da sitze ich hier, telefoniere mit meiner Freundin und plane meinen Besuch bei ihr nächste Woche, die Musik und alles andere ist wie immer, wenn ich telefoniere, auf lautlaus, höre ich doch ein leises Plätschern.

Mein erster Gedanke: Der olle Kater war wieder zu doof seinen breiten Hintern mit ins Katzenklo zu nehmen. Wäre jetzt nicht das erste Mal.

Also spring ich von der Couch hoch, flitze ins Bad, mache gleichzeitig das Licht an und hoffe, ihn endlich mal auf frischer Tat zu ertappen und im die Leviten zu lesen….

,…. da sitzt die Katze auf der Fußmatte und guckt sich total interessiert die Waschmaschine an aus der das Wasser herausplätschert….

Ansonsten maunzt sie einem wegen jedem Kram die Ohren voll… hätte sie nicht mal eben bei sowas wichtigem Bescheid maunzen können??? mennnooooo

Naja, wie immer hätte es auch schlimmer kommen können. Mit zwei Badehandtüchern war die Überschwemmung wieder beseitigt und bei den Nachbarn dürfte auch nix aus der Decke tropfen. *denSchweißvonderStirnwischt*

Jahresrückblickstöckchen #3

Wie jedes Jahr kram ich auch dieses Jahr wieder das alte Stöckchen raus. In erster Linie eigentlich nur um zu sehen, ob es dieses Jahr besser geworden ist. Aber irgendwie sollte ich mir das wohl langsam mal sparen. So wirklich besser geworden ist ja nu nix…..  eher im Gegenteil. Aber ich guck doch mal wie die Antworten dieses Jahr ausfallen

1. Vorherrschendes Gefühl für 2010?     Muss endlich mal besser werden!!!!!!

2. 2010 zum ersten Mal getan?     einen Freund zu Grabe getragen

3. 2010 leider gar nicht getan?   oh, sehr viel…  in erster Linie wieder einmal die schönen Sachen

4. Wort des Jahres?  äääähhhmmmm,  also eigentlich fängt es mit “s” “c” “h” an und hört mit “eiße” auf

5. Zugenommen oder abgenommen?   ich glaub das hat sich dann doch mal die Waage gehalten

6. Stadt des Jahres?    Traum: Amsterdam, Real: Hafenstadt in der norddeutschen Tiefebene und Berlin natürlich

7. Alkoholexzesse??  achja, da war der Cubra Libre auf der Sail *lach*

8. Davon gekotzt?  Nööööö

9. Haare länger oder kürzer?  länger aber wird sprechen hier über Millimeter *g*

10. Kurzsichtiger oder Weitsichtiger? Kurzsichtiger (in jeder Beziehung)…  neue Brillen gibt´s im nächsten Jahr

11. Mehr ausgegeben oder weniger?   Auf´s ganze Jahr gesehen wohl wieder mehr!!

12. Höchste Handyrechnung?  also die waren dieses Jahr nicht schlimm

13. Krankenhausbesuche??  nur zum Blutspenden ;o)

14. Verliebt?  Ich muss die Definition dieses Wortes nachher erstmal nachschlagen

15. Getränk des Jahres?? Deit Grapefruit wie immer

16. Essen des Jahres? Tagliatelle in Gorgonzolasauce mit Spinat und Tomaten

17. Most called persons? hm… nur die üblichen Verdächtigen

18. Die schönste Zeit verbracht mit?  Menschen, die z.T.  nicht mehr da sind

19. Song des Jahres?    oh… jeeede Menge… ich lad dann mal meine Musikfestplatte hoch *lach*

20. CD des Jahres?  Na klar, “Große Freiheit” von Unheilig

21. Buch des Jahres?  hm…  da gab´s jede Menge

22. Film des Jahres? SAW 7

23. Konzert des Jahres? Unheilig natürlich *yeah*

24.  TV-Serie des Jahres?  hm…  ich glaub keine so wirklich

25. Drei Dinge auf die ich gut hätte verzichten können!!  Kündigung, Todesfall, blöde Nachbarn etc. pp.

26. Nachbar des Jahres?  der Depp über mir… ich kann seine Telefonate stenographieren und ihm sagen, welche Sendungen er nachts verschlafen hat, aber mit Chance zieht er die Tage aus, klingt wenigstens so *hoff*

27. Beste Idee / Entscheidung des Jahres??  Mein Umzug in die neue Traumwohnung!!

28. Schlimmstes Ereignis?   Todesfall

29. Schönstes Ereignis?  hab wieder tolle Menschen kennengelernt

30. 2010 mit einem Wort?   Wie ich schon schrieb, fängt mit “s” “c” “h” an und hört mit “eiße” auf, jedenfalls weitestgehend

Das positive Fazit des Jahres 2010?? Kann nur besser werden!!!

Also auf ins neue Jahr mit Gebrüll und die Hoffnung polieren… wer mag darf das Stöckchen natürlich gerne mitnehmen und was daraus schnitzen

Der Weihnachtsmann muss eine Frau sein…

… wie sonst hätte ich solch passende Geschenke bekommen sollen?

Ein Akku-Bohr-Schrauber (den ich mir sehnlichst gewünscht habe!!), eine superkuschelige Mikrofaserwolldecke (in der der Wortteil „woll“ eigentlich nicht passt), ein Gutschein einer großen Parfumerie damit ich meinen Bestand auffüllen kann, was zum Duschen und zum Baden, ein Fläschchen Vino (das wirklich ein Fläschchen ist und so portioniert ist, dass ich es schaffe die Flasche alleine zu trinken :mrgreen: ), etwas Deko (Katzen natürlich), Süßzeug, ein mittelgroßes grünes Papier auf dem eine 100 steht und das man gegen diverse Waren eintauschen kann, und vom @Nadinechen eine kleine Wellnessausstattung auf deren Test ich mich schon sehr freue :o)

Weihnachten ist doch ok ;o)

Eigentlich staune ich den ganzen Tag schon darüber, wie entspannt ich bin und wie sehr es mir nach Jahren endlich mal wieder gefällt.

Kleine Sünden bestraft der Liebe Gott sofort ;o)

Ok es ist Winter und es liegt Schnee. Das ist allen Unkenrufen zum Trotz im Winter so. Nur eben hier im hohen Norden nicht wirklich. Wenn es schneit dann normalerweise so nen halben Zentimeter und alle verfallen in Aufregung.

Inzwischen sind es locker mal 30 Zentimeter. Was übrigens wunderschön aussieht. Dummerweise ist das auf den Straßen eher kontraproduktiv und die Straßenmeistereien hierzulande können damit nicht wirklich umgehen.

Als ich heute zu meiner Familie gefahren bin um den Heiligen Abend mit ihnen zu verbringen war das schon abenteuerlich. In Bremerhaven sind die Straßen gut. Aber je weiter man auf „der anderen Weserseite“ über das Land fährt desto schlechter werden die Straßen.

Heute waren die Krönung die Schneeverwehungen. Vor denen hab ich wirklich ordentlichen Respekt, vor allem wenn sie, wie heute teilweise am Straßenrand so hoch aufragen, wie das Dach der Mupfel hoch ist. Das ist schon wirklich außergewöhnlich. So sind dann hier im ostfriesischen auch diverse Straßen gesperrt weil unpassierbar.

Hier im Ort – also bei meiner Familie – sind die Nebenstraßen gar nicht geräumt. Und neben den etlichen Zentimeters Schnee ist praktischweise unter dem Schnee ne hübsche Eisschicht. Eigentlich ist der Schnee auf dem Eis ganz praktisch, ansonsten würde man hier einfach von der Straße rutschen. Nur mittlerweile ist der Schnee so hoch, dass man sich mal eben festfahren kann.

Das passierte dann heute jemanden in einer Seitenstraße. Herr Papaa musste durch diese Straße und erzählte dann, dass jemand sich festgefahren hat, weil er zu weit rechts gefahren ist. Also im dicksten Schnee. Frau Mamaa fragte dann, ob Herr Papaa wenigstens so freundlich war zu helfen, was er verneinte.

Eine Stunde später haben Herr Papaa und ich die Mupfel in die Werkstatt gebracht. Sie ist zwar nicht kaputt aber ziemlich durchfroren und vor allem von innen feucht. Inzwischen frieren die Scheiben dann auch von innen zu. Also sollte die Mupfel mal einen Nacht unter der Heizung stehen und sich ordentlich durchwärmen und trocknen.

Als wir von der Werkstatt zurückfahren wollte hat dann Herr Papaa sich ratzfatz festgefahren. Er musste erstmal wieder die Werkstatt aufschließen und eine Schaufel zum Freigraben holen.

Immerhin liegt die Schaufel jetzt in seinem Wagen. Also beim nächsten Mal kann er dann den anderen, die sich festgefahren haben, helfen :wink:

« Ältere Beiträge

© 2020 Feuerengel

Theme von Anders NorénHoch ↑