Feuerengel

Die mit dem Schicksal tanzte

Monat: November 2010 (Seite 1 von 2)

1. Advent

Alle Jahre wieder….  also, was gehört in diesem Blog am 1. Advent dazu?? Riiiiichtiiiig :o)

Allen meinen Lesern wünsche ich einen schönen 1. Advent

Keeekse

Ich hab ganz vergessen, dass Ergebnis der Backaktion zu zeigen. Hier ist eine Auswahl der produzierten Werke :o)

Wir hätten da:

1. Espresso-Orangen-Kekse (die mit der Mokkabohne)

2. Engelsaugen

3. Vanilleschneebälle

4. Marmeladendoppeldecker

und sie sind alle toootal lecker.

Und da das Foto jetzt fertig ist geh ich mal den Teller leer futtern ;o)

Feuerengel sucht Feuerbengel

Feuerengel sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Feuerbengel

Stellenbeschreibung:

Der Feuerbengel sollte sowohl aktiv als auch kuschelig sein. Er wird mich ab und an in die Schranken weisen müssen wenn ich es mal wieder übertreibe und sollte nicht davor zurückschrecken mit Contra zu bieten. Er sollte gerne kuscheln, kontaktfreudig sein, wenn notwendig eine starke Schulter zum Anlehnen bieten, ab und an die Sterne vom Himmel holen, meine Augen zum Strahlen bringen, und zum richtigen Zeitpunkt ein „Du-schaffst-das“ für mich haben.

Anforderungsprofil:

Der Bewerber um die Position des Feuerbengels sollte ab ca. 1,84 m groß sein, darf einen Waschbärbauch haben jedoch nicht in die Kategorie Kuschelmops fallen, aktiv sein, über eine ausreichende Portion Humor verfügen, sollte klug und lebenserfahren sein, eigene Freunde, ein Leben und eigene Interessen haben. Er sollte eine eigenständige Persönlichkeit sein, die ihr Leben nicht um mich herum konstruiert, sondern in der Position des Feuerbengels eine Ergänzung zu dem sieht, was er schon hat. Natürlich sind Treue, Ehrlichkeit und Loyalität Einstellungsvoraussetzungen. Der Bewerber sollte in einem Distanzradius wohnhaft sein, der in maximal 6 Stunden zu bewältigen ist.

Wir bieten:

Sollten Sie in das Bewerberprofil passen bieten wir Ihnen eine meistens fröhliche Enddreißigerin mit kurzen dunklen Haaren. Der Feuerengel ist 1,78 m groß (mit Schuhen auch gerne mal 1,84 m), schlank, halbwegs sportlich, vorlaut, frech, nett, kuschelbedürftig, trotzdem freiheitsliebend, aktiv, viel unterwegs, technikverliebt, patente Hobbyhandwerkerin, Selbstversorgerin, Dosenöffnerin von zwei Stubentigern, kontaktfreudig, neugierig auf die Welt und die Menschen, zweitweise internetsüchtig, Twitterin, Siedler-Spielerin, und Mupfelbesitzerin.

Bewerber melden sich bitte in den Kommentaren oder über Twitter. Foto gibt es aus bekannten Gründen nicht im Blog, aber gerne per Mail

Ich wäre dankbar, wenn der eine oder andere Blogleser und/oder Twitterer, der mich persönlich kennt, vielleicht noch das eine oder andere in den Kommentaren hinterlässt, was für einen möglichen Bewerber vielleicht wichtig sein könnte, ich aber nicht wirklich objektiv beurteilen kann.

Namenssuche

Wenn ich über das Blog einen Weggefährten suchen will, dann muss ich dieses männliche Gegenstück ja auch irgendwie bezeichnen. Also wenigstens bis es Gestalt annimmt und einen echten Namen bekommt, oder einen Spitznamen oder so.

Um eben diesen vorläufigen Namen zu finden war ich anfangs recht ratlos. Darum hab ich über Twitter um Vorschläge gebeten und abstimmen lassen.

Hier ist das offizielle Ergebnis der Umfrage:

Feuerbengel 13 33.33%
Andere Antwort … 7 17.95%
Feuerteufel 6 15.38%
Eisengel 6 15.38%
Eisbengel 2 5.13%
Seraph 2 5.13%
Feuergraf 1 2.56%
Feuerlord 1 2.56%
Seraphicus 1 2.56%

Wir suchen also nun einen Feuerbengel für den Feuerengel… klingt doch hübsch oder??

Ich bastel dann mal den Startpost dazu. Fällt Euch noch was ein, was das männliche Wesen brennend interessieren könnte? Wenn ja, dann ab damit in die Kommentare.

Und danke *knicks*

Singlebörse

Wer mich kennt oder hier schon etwas länger liest, der weiß, dass ich mal eine ganze Weile auf Fischkopf unterwegs war und dort auch einige nette Menschen kennengelernt habe. Es waren auch so ein oder zwei Männer dabei, die wenigstens einen zweiten oder dritten Blick wert waren, aber es ist halt nichts dauerhaftes dabei rausgekommen.

Eine Weile fand ich das auch gar nicht so schlimm. Immerhin fühle ich mich die meiste Zeit alleine ganz wohl. Und ich geniesse es durchaus tun und lassen zu können was ich will.

In den letzten Wochen hat sich das allerdings geändert. Und ich denke es wäre an der Zeit wieder einen Partner zu suchen.

Zwar hab ich immer noch ein Profil bei Fischkopf, aber ganz ehrlich, die meisten Typen, die da unterwegs sind, sind dort schon sehr sehr lange unterwegs und suchen kaum etwas ernsthaftes. Und für ne schnelle Nummer bin ich nicht zu haben. Mich gibt es nur ganz oder gar nicht.

Also hab ich eine Weile überlegt und mich mal spontan bei e*darling angemeldet. Eigentlich finde ich das Prinzip da gar nicht schlecht. Man beantwortet jede Menge Fragen (also wirklich viele finde ich) und dann werden Partnervorschläge unterbreitet, die eine Mindestübereinstimmung haben.

Dummerweise werden einige wichtige Faktoren, wie z. B. Körpergröße dabei weitestgehend ignoriert.

Wenn einem dann einer der Partnervorschläge gefällt kann man ihn als erstes anlächeln, 5 Fragen stellen usw. Bis dahin hat man üblicherweise noch kein Bild von demjenigen gesehen und auch nur relativ allgemeine Informationen. Die Texte die man dort zu lesen bekommt sind zum Großteil vorformuliert und beruhen auf den vorher beantworteten Fragen.

Gemein wird es, wenn man dann eine Nachricht von einem Mann bekommt oder der die von mit gestellten Fragen beantwortet hat. Das kann man nämlich alles nicht lesen. Außer natürlich, man/frau bezahlt dafür.

Nun gehöre ich nicht zu den Leuten, die grundsätzlich alles für umsonst haben wollen. Und wenn das Preis-Leistungsverhältnis passt, dann zahl ich auch gerne ein paar Euronen, aber wenn ich bei der kürzesten Laufzeit rd. 50 Euronen pro Monat (!!!!) hinblättern soll und egal welches der drei möglichen Pakate ich abschließe mit mindestens 150 Euronen direkt in Vorleistung treten soll.

Ich will den Dienst nicht kaufen sondern nur nutzen!

Da ich ja auch alles vertwittere folgte mir prompt auch e*darling und machte mir Hoffnungen. Ich solle doch den Kundenservice anmailen und man würde mir einen Monatspreis sagen. Nach einigem Hin und Her bekam ich einen. Nur gut, dass ich eh auf der Couch saß. Für monatliche Nutzung sollte der Spaß ernsthaft rd. 70 Euronen kosten.

Also das geht mal gar nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Bei Partner*de ist es übrigens das selbe in grün, nur etwas (aber unwesentlich) günstiger

Während allerdings herumgezwitschert wurde brachte Bone82 mich auf die glorreiche Idee, doch mal über das Blog nach einem Partner zu suchen. Und wie das mit solchen Ideen ist…. ein kleines Saatkörn fing an Wurzeln zu bilden und langsam aber sicher nimmt die Idee Formen an….

Nun hoffe ich natürlich, dass in den nächsten Tagen, wenn die Suche nach einem männlichen Begleiter losgeht, Ihr alle mich verlinkt und retweetet damit MrRight dann auch den Weg hier auf’s Blog findet :-)

„Sie sind raus“

Wer hätte das gedacht.

Da war ich letzte Woche auf dem Weg zum Doc, als mich einer der beiden hohen Herren, die mich 10 Tage zuvor noch hier besucht hatten und davon ausgingen, dass ich den Job quasi schon in der Tasche habe – O-Ton: Das Assessmentcenter schaffen sie schon – anrief um mir mitzuteilen, dass ich keine Einladung zum Assessmentcenter bekomme.

Eine genaue Begründung konnte er mir nicht liefern. Angeblich hätte ich Hauptverwaltung etwas an einem meiner Arbeitszeugnisse zu meckern. Wenn, dann kann es nur ein bestimmtes sein. Das ist leider relativ schlecht weil, mein vorletzter Arbeitgeber ziemlich nachtragend auf die Klage vorm Arbeitsgericht reagiert hat.

Mein vorheriger Anwalt hat das Zeugnis zwar überarbeiten lassen, aber es entspricht nach wie vor nicht den Vorgaben, die im Vergleich vorm Arbeitsgericht festgelegt wurde. Dummerweise kann ich das nur durch eine Zeugnisänderungsklage ändern lassen. Dummerweise zahlt beim Arbeitsgericht jeder seine Kosten. Und das ist ein verdammt teurer Spaß.

„Was tun?“ sprach Zeuss

Alles doof gerade wieder *grummel*

Und ich hatte da richtig Hoffnungen reingesetzt…. das wäre sooo cool gewesen… aber schupps wieder auf 0 zurückgeworfen. Wann läuft das Abo auf Mist eigentlich ab?

Liebe Medianer

es heißt ja so schön, dass auch schlechte Publicity trotzdem Publicity ist. Aber ganz ehrlich. Langsam hab ich wirklich das Gefühl, dass Ihr Eure Kunden verarschen wollt.
Nicht, dass Eure Werbung erst jetzt schlecht ist. Das ist sie schon länger. Und so furchtbar durchschaubar! Oder glaubt Ihr ernsthaft, dass die Leute immer noch glauben, dass Ihr was zu verschenken habt? Jeder dürfte ja wohl inzwischen wissen, dass Ihr bei Gutscheinaktionen den Betrag erstmal auf die Preise drauf rechnet.

Als ich vor einigen Monaten selber ein Haushaltsgerät gesucht habe, konnte ich anhand diverser Preisvergleiche feststellen, dass es fast immer günstiger ist, woanders einzukaufen. Jedenfalls hätte ich für das gleiche Geld, für das ich letztendlich ein hochwertiges Gerät bekommen habe, bei Euch ein deutlich minderwertigeres Gerät bekommen.

Und nach den letzten Werbeplakat mit Mario Barth, in denen Ihr auf Proll-Niveau versucht Werbung zu betreiben ist das Fass voll.

Ich für meinen Teil werde ab sofort in jedem Fall einen weiten Bogen um Eure Filialen machen. Auch wenn der Weg in die Innenstadt weiter ist als der in Eure Filiale. Auch bei Eurer Schwester, dem Planeten mit der orangenen Schrift werde ich nicht mehr kaufen.

Ich ziehe es dann doch vor, demjenigen beim Kauf von Elektonikartikeln zu vertrauen und ihm mein Geld zu geben, bei dem ich das Gefühl habe ernstgenommen zu werden.

« Ältere Beiträge

© 2020 Feuerengel

Theme von Anders NorénHoch ↑