Zwischenmenschliches

Es gibt ab und an Menschen, denen begegnet man, und im Bruchteil einer Sekunde weiß man, dass man mit diesem Menschen nicht klarkommt und das man diesen Menschen gar nicht näher kennenlernen will. Kennt Ihr das auch??

So ein Mensch, in diesem Fall eine Frau, hat diese Woche ihre Fortbildung angefangen, und sowohl mir als auch anderen war sehr schnell klar, dass kein Interesse besteht diese Frau näher kennenzulernen, geschweige denn Freundschaft zu schließen.

Meistens kann man mit solchen Menschen dann zumindest halbwegs freundlich umgehen, wenn es sein muss. In diesem Fall gelingt mir das allerdings nicht. Bis heute konnte ich diese Frau auch ohne größere Anstrengungen ignorieren da es keinerlei Berühungspunkte gab.

Kurioserweise scheinen gerade diese Sorte Menschen verzweifelt Kontakt zu suchen. Nachdem alle die, deren Fortbildung heute endete, gegangen waren, und einige der anderen vorzeitig das Wochenende eingeläutet hatten, saß ich allein an meinem Rechner und im angrenzenden Raum saß sie alleine an ihrem Rechner. Während ich ein wenig im Internet unterwegs war, fühlte sie sich genötigt, zu mir herüberzukommen, um mir eine Frikadelle ans Knie zu quatschen.

Ich kann wirklich nicht beurteilen ob sie ein netter Mensch ist oder nicht, oder wie sie lebt oder sonstwas. Ich will es auch nicht!!

Jedenfalls stellte sie mir allerhand Fragen, deren Antworten sie – aus meiner Sicht – nicht zu interessieren hatten und ich habe sehr beschäftigt auf den Monitor gestarrt, allenfalls ausgesprochen knappe Antworten gemurmelt und furchtbar beschäftigt getan. Ich weiß, das ist gemein. Aber erstens kann ich bei sowas nicht aus meiner Haut und zweitens weigere ich mich, jemandem persönliches zu erzählen, den ich nicht mag. Wenn ich jemanden mag, dann kann ich übersprudeln und erzählen bis demjenigen die Ohren abfallen.

Inzwischen hab ich dann gezwungenermaßen festgestellt, warum ich sie nicht mag. Sie stinkt!!  Es gibt viele Arten zu stinken. Wer viel mit Menschen zu tun hat, weiß was ich meine. Es ist ein Unterschied, ob ein Mensch, der sich vor ein oder zwei Stunden sehr angestrengt hat, verschwitzt riecht, oder ob jemand seit ein oder zwei Tagen schon verschwitzt riecht. Und es riecht nochmal anders, wenn sich jemand offensichtlich über einen längeren Zeitraum nicht gewaschen oder geduscht hat. Und danach riecht sie. Als hätte sie sich mehrere Tage nicht gewaschen. Bei näherer Betrachtung registrierte ich dann, dass sie bereits seit 5 Tagen die gleichen Klamotten trägt und der Kragen ihres dunkelblauen Pullovers fast weiß ist. Schuppen!!!   Sowas geht gar nicht!!!!!!! 

Mag sein, dass ich durch meine bisherige Arbeit auf so etwas empfindlicher reagiere und angewidert bin. Aber bei dem, was man im Vermietungsbereich manchmal sehen und riechen muss, ist das vielleicht verständlich. Und dieser Geruch dreht mir fast den Magen um!!

Aber hätte ich ihr sagen soll, dass sie stinkt? Immerhin kenn ich nicht mal ihren Namen…   und hab ich überhaupt ein Recht ihr sowas zu sagen? Sie ist erwachsen (schätzungsweise 10 Jahre älter als ich) und alt genug zu entscheiden, ob sie duschen geht oder nicht…  

Wie würdet Ihr in so einer Situation reagieren???

Dieser Beitrag wurde unter Alltag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Kommentare zu Zwischenmenschliches

  1. Mr. Unwichtig sagt:

    Frag mich mal, was ich im Krankenhaus von meinen Patienten so alles ertragen muss! Schweissgeruch ist da oft das kleinere Übel :D Da würde es dir vermutlich gleich den Magen umdrehen.

    Aber ob du ihr sagst, dass sie vielleicht nicht gerade nach Rosen riecht, entbehrt natürlich einer gehörigen Portion Diplomatie, um das richtig rüber zu bringen…
    Manchmal hat sowas ja auch ganz profane Gründe, wie zum Bleistift eine defekte Waschmaschine…

    Wobei ich auch schon mal einem Patienten die Umkleidekabine mit Raumspray vollgepumpt habe, dessen Socken nach einem dreiwöchigen Trageversuch bereits von alleine und vor Dreck standen… *gg*

    Greetz, Mr. Unwichtig :D

  2. herrpinkelstein sagt:

    buhhhhhhhhhhhhh
    sehr schwacher artikel————aber der kommentar von mr.u. nicht minder
    jedes ende,birgt auch in gewisser weise einen neubeginn,siehe schule,oder patient,aber aus diesen hilflosen versuchen des neubeginns,eine orgie der lächerlichkeit zu machen,ist für mich nur der versuch seine eigene unzulänglichkeit und verletzlichkeit zu verbergen,oder auch auf die nichtanerkennung in seinem beruf hin zuweisen,siehe strümpfe und raumspray ,die würde des menschen soll an erster stelle stehen,kein achselspray oder schuppenshampoo,pardon ich würde mir erstmal gedanken machen,über diese situation,ich mir denke, Bettpfannen, oder sept.verbanderneuerungen ,oder storma nicht gerade der hit in der parfümwelt sind,sorry für mich nur oberflächige scheisse,geschrieben aus frust und kommentiert um der welt zuzeigen was für aufopferrungswürdige arbeit da geleistet wird ich hab aus faulheit auf zwei komms, geantwortet

  3. Mr. Unwichtig sagt:

    Soso, da hat wohl Mr. Perfect einen Kommentar entweder nicht richtig gelesen oder verstanden.
    Nunja, ich muss auch nicht immer alles verstehen…

    Greetz, Mr. Unwichtig :D

  4. herrpinkelstein sagt:

    mr.u.
    mit dem geruch und dem spray habe ich verstanden,denke ich mal
    Frag mich mal, was ich im Krankenhaus von meinen Patienten so alles ertragen muss! Schweissgeruch ist da oft das kleinere Übel Da würde es dir vermutlich gleich den Magen umdrehen.

    oder doch nicht?????

    pardon:tragen oder ertragen da hab ich ein prob mit

  5. Feuerengel sagt:

    @ herrpinkelstein

    Sach ma, bist Du nicht gut drauf heute?

  6. Mr. Unwichtig sagt:

    @ herrpinkelstein

    Gerüche muss man auch nicht verstehen, sondern man muss sie ertragen können, wenn man sie schon nicht mag. Vor allem ist das auch alles eine Frage der Dosis…
    Oder doch besser tragen? Hmm, erinnert mich ein wenig an die Bürger aus Schilda, die versucht haben, ein fensterloses Gebäude mit Licht in Scheffeln zu erhellen… You know, what I mean? Oder kennst du die auch nicht?

    @ Feuerengel

    Bevor da wieder irgendwelche Missverständnisse aufkommen…
    Einerseits würde ich es persönlich als unhöflich empfinden, wenn man mir sagen würde, dass mein Deodorant versagt hätte.
    Andererseits braucht der eine oder andere vielleicht mal einen Denkanstoß in diese Richtung…

    Aber wie sage ich es meinem Kinde? ;)

    Ist denn der vermeintliche Grund, dass du sie wegen ihres Geruches nicht leiden kannst, lediglich vorgeschoben, oder stimmt einfach die Chemie nicht? Soll es ja auch geben, dass man einen Menschen bereits mit seiner Ansicht unsympathisch findet, obwohl derjenige vielleicht noch nicht einmal einen Piep gesagt hat.

    Deine Frage lässt sich jedenfalls nicht einfach mit Ja oder Nein beantworten. Jedoch unterstelle ich dir soviel Verstand und Menschenkenntnis, dass du auch diese Situation für alle Beteiligten zufriedenstellend meisterst. :D

    Aus der Ferne lassen sich immer gut gemeinte Ratschläge erteilen, die aber in Unkenntnis der weiteren Zusammenhänge mitunter gänzlich daneben liegen können!

    Greetz, Mr. Unwichtig :D

  7. Feuerengel sagt:

    @ Mr. Unwichtig

    Es ist wohl eine Kombination aus beidem. Die Chemie stimmt nicht und sie müffelt ohne Ende. Das haben auch schon andere festgestellt. Im Grunde kann sie ja auch müffeln wie sie will, doof ist nur, wenn es die anderen belästigt. Und das tut es!!

  8. herrpinkelstein sagt:

    hi
    ich bin sowas von gut drauf,erschreckend,ok,ich nehme eure entschuldigungen an,werde mein haupt nur noch mit knoblauch nuss salben,meine laibwäsche die volle inkubationzeit für hautirritationen tragen ,meine hautschuppen sammeln und meinen haarausfall als bastelmaterial für teeuntersetzer spenden,dann zu dem discounter meines vertrauens gehen,zwei beckensteine für die innenwaschung und als porenaustrittsverstärker nehmen clorix um das blasse bleiche aussehen einer geisha anzunehmen, ich dadurch dem DIN standart einer elitären minderheit entspreche ,die für ihren wohlfühlduft das analsekret des moschusochsen verwendet und auch mal was urin verwendet,ach ich bleib wie ich bin wasche mein stummelchen und auch denn ganzen anderen rest mit dem was da ist und die kasse hergibt

  9. Mr. Unwichtig sagt:

    @ herrpinkelstein

    … somit verfällst du dann in das andere Extrem wie die alten aufgetakelten Fregatten, die in den Farb- und Parfümtopf gefallen sind …

    Ob das dann unbedingt besser ist? Aber wie ich dich einschätze, agierst du unter dem Motto: ‚Bloß nicht MIT dem Strom schwimmen‘ :D

    Greetz, Mr. Unwichtig :D

  10. herrpinkelstein sagt:

    mist —————-stimmt auch
    ich krieg kein bein auf die erde

  11. Feuerengel sagt:

    @ herrpinkelstein

    armer Hase, komm lass Dich drücken *g*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8)