Feuerengel

Die mit dem Schicksal tanzte

Monat: September 2013 (Seite 1 von 3)

die neue Geduldsprobe

Erinnert Ihr Euch…. an mein persönliches Unwort?? Dieses „Geduld“??

Es ist mal wieder soweit. Meine Geduld wird derzeit wieder überstrapaziert. Ist aber auch blöd. Da weiß man genau, dass jede Menge Veränderungen anstehen, weiß aber nix genaues und auch nicht wann genau.

Dabei kribbelt es in den Fingern mit der Organisation und dem Packen zu beginnen. Im Kopf mistet ich schon aus und und im neuen Zuhause ein. Überlege von was ich mich trennen werde, was ich behalten will, wie alles organisatorisch passt. Wie ’nen Nachmieter locken, was geht in den Sperrmüll, was könnte man noch verkaufen…. wie läuft das mit den Katzen?

Und das schwierigste: Wie bring ich das alles Frau Mamaa bei….

Aber nein, derzeit findet alles nur im Kopf statt. Und sicher ist nur, es wird kommen. Eventuell sogar relativ überstürzt…. nur eben wann??? Ich hoffe Weihnachten wissen wir mehr…

Nein,…. seien wir ehrlich… ich hoffe täglich auf Neuigkeiten. Ich warte den Startschuss voller Sehnsucht um endlich in die Richtung ziehen zu können in der ich ankomme!!! <3

Starbucks und die Becher

Becher! Ich liiiebe Becher!! Und ich bin bekanntlich starbuckssüchtig. Auch wenn ich es nicht mehr so oft schaffe meiner Sucht zu fröhnen. Zeitweise war ich ja locker zwei oder dreimal die Woche dort.

Bei Starbucks gibt es auch Becher. Was läge also näher, als das eine mit dem anderen zu verbinden und aus jeder Stadt in der ich war einen Starbucksbecker zu sammeln.  Ja, ich weiß, die Idee ist jetzt nicht soooo ungewöhnlich und vermutlich machen das Millionen andere Leute auch.

Um so schlimmer, dass Starbucks es offenbar nicht auf die Reihe bekommt, entsprechende Becker vorrätig zu haben.

Neulich in Frankfurt war ich zum Beispiel in drei Starbucks-Filialen. In keiner gab es den Frankfurt-Becher. Zu meinem Glück haben @manonstreets und @gladyzone einen für mich gejagt und ihn mir geschickt <3

Aber in Heidelberg gibt es seit Monaten keine Starbucks-Becher zu kaufen. Man wird wöchentlich vertröstet und die Mitarbeiter weisen schon darauf hin, dass wenn, dann nur sehr wenige Becher überhaupt geliefert werden. Was ist so schwer daran entsprechende Stückzahlen zu ordern und ausliefern zu lassen? Versteh ich nicht!!

Hier ist mal meine aktuelle kleine Bechersammlung:

 

052

 

 

Aber es fehlen eben noch eine ganze Reihe Städte, z.B. Münster, Osnabrück, Köln, Nürnberg, Karlsruhe, Düsseldorf, Hamburg und Heidelberg.

Online kann man die Städtebecher leider auch nicht bestellen. Somit wäre die Frage, finden sich Follower/Blogleser, die in den jeweiligen Städten wohnen und mir jeweils einen Becker schicken würden?? Entweder gegen Kostenerstattung oder im Tausch mit einem Bremen-Becher???

Das wäre soooooooooooo toll!!! Ich bin mächtig gespannt :-D

Das Twitter-Stöckchen

Asche auf mein Haupt, hier liegt schon seit Wochen das Stöckchen vom Nobelix rum und ich komm einfach nicht dazu, dass endlich mal zurechtzuschnitzen. Aber dieses Reallife ist derzeit auch immer so verflixt zeitintensiv.

Jetzt nehme ich mir aber fix die Zeit und schnitze mal was draus. Also mal gucken was da so gefragt ist:

 

1. Wer bist Du auf Twitter

Na die, die ich hier auch bin. Ganz einfach Feuerengel!

 

2. Nutzt Du Twitter hauptsächlich privat oder beruflich.

Wie alles im Bereich Online-Leben nutze ich Twitter ausschließlich privat, auch wenn immer mal wieder Sprüche oder Geschichten aus dem Job einfließen… halt das, was einen täglich so bewegt, nervt, begeistert oder beschäftigt. Außerdem ist inzwischen zeitweise auch Kommunikationsplattform und der eine oder andere schreibt mich dort gezielt an wenn er/sie etwas möchte.

 

3. Wieviel Zeit pro Woche nimmst Du Dir für Twitter?

Öhm…  vermutlich wäre die Frage, welche Zeit verbringst Du nicht auf Twitter einfacher zu beantworten. Wenn ich im Bett liege und schlafen gehe dann twittere ich nicht  :mrgreen:

 

4. Auf welchen Sozial-Media-Kanälen bist Du aktiv?

In erster Linie tatsächlich bei Twitter. Dann natürlich noch Facebook, wobei ich da vermutlich die meiste Zeit mit Spielen verbringe. Meine Blogs nicht zu vergessen. Mehr passiert eigentlich nicht. Es gibt mich zwar auf Xing, Stayfriends und wie sie alle heißen, aber da schau ich allenfalls einmal im Jahr kurz vorbei… falls mir das Passwort wieder einfällt  :lol:

 

5Wel­che Posi­tion nimmt Twit­ter für Deine Kom­mu­ni­ka­tion in all Dei­nen Social Media-Kanälen ein?

Platz 1. unangefochten!

 

6Orga­ni­sierst Du Tweet-ups bzw. nimmst Du daran teil?

Japp, ich habe beides schon mal gemacht und finde es toll. Auch Mini-Tweet-Ups wenn sie sich anbieten. Ich habe auf diesem Wege schon wirklich tolle Menschen kennengelernt die ich nicht mehr missen möchte!!!

 

7Wofür ver­wen­dest Du Twit­ter vorwiegend?

Kontakt zu verschienden Menschen halten. Dumme Kommentare lesen und von mir geben. Mitbekommen was gerade in der Welt so vor sich geht.

 

8. Wel­che Gesamt­note von 1 – 6 wür­dest Du Twit­ter geben und wieso?

absolut die Note 1…. und das nicht zu letzt weil ich da meinem Liebsten begegnet bin

 

9. Wel­che Tools nutzt Du mit wel­cher Hard­ware für Deine Akti­vi­tä­ten auf Twitter?

Auf dem Handy Tweetbot. Den finde ich toll aber leider gibt es das nicht für Windoof-Rechner. Daher läuft auf dem Noti Tweetdeck.

 

Sooo. Ich mag niemandem das Stöckchen an den Kopf werfen, aber mitnehmen und dran rumschnitzen ist natürlich jederzeit erlaubt  :mrgreen:

Urlaub #4 – Straßburg

Einen Tag unseres inzwischen fast verjährten Urlaubs haben wir in Straßburg verbracht. Ich war mächtig gespannt, war ich doch vor fast 20 Jahren ( sch… werd ich alt!) einmal von meiner damaligen Arbeit aus dort. Straßburg ist noch immer genau so schön wie ich es in Erinnerung hatte und ich habe sogar noch das Hotel wiederentdeckt in dem ich damals untergebracht war. Zwischendurch haben wir noch eine Rundfahrt auf der Ill gemacht.  Leider konnte man auf dem Boot aber keine Fotos machen weil das Glasdach so blendete. Hier sind mal die Fotos

Der Kater lernt nie aus *g* #2

Heute:

Egal wie spannend es da riecht wo Frauchen gerade in der Küche gewerkelt hat. Pfeffer in der Katernase ist ziiiiemlich unangenehm  :lol:

Der Kater lernt nie aus *g* #1

Heute:

Wenn man mit nassen Pfoten aus der Badewanne kommt und dann versucht auf die Arbeitsplatte zu springen ist das 1. verdammt rutschig und hinterlässt 2. verdammt nachvollziehbare Pfotenabdrücke   :mrgreen:

Autobahneinsichten #2 – Liebe LKW-Fahrer

Liebe LKW-Fahrer, ja, Euer Job ist stressig und ich möchte ganz sicher nicht mit Euch tauschen

Aaaaaber:

Das ist noch lange kein Grund diese glitzernde Glasding draußen an der Fahrerkabine, neben der Windschutzscheibe, auch zu benutzen. Die Tatsache, dass Ihr größer und stärker als ein PKW seid macht noch keine Vorfahrt.

Ich finde es echt besorgniserregend wenn ich sehe wie LKW-Fahrer auf das Reisverschluss-System pfeifen und PKW fast abdrängen. Immerhin hat einer Euer Kollegen seine Vorfahrt mir gegenüber fast mit Gewalt erzwungen. Oder wie soll ich das werten wenn ich nur noch die Alternative habe den Anker zu werfen der in die Leitplanke geschoben zu werden?

Gleiches gilt übrigens auch, wenn Ihr die Spur wechselt. Es ist wirklich Gold wert in den Spiegel zu schauen statt einfach rauszuziehen. Immerhin kann ein PKW nicht immer auf eine dritte Spur huschen oder voll abbremsen. Da sind nämlich noch andere Verkehrsteilnehmer neben unter uns und Euch.

Denkt Ihr auch mal darüber nach, dass Eure Routine andere das Leben kosten kann?????

« Ältere Beiträge

© 2020 Feuerengel

Theme von Anders NorénHoch ↑