Ablenkungsaufräumen

An manchen Tage ist einem ja jede Abwechslung recht. Also hab ich heute den Kühlschrank geputzt, die Süßigkeitenschublade entrümpelt, ein Regal ausgeräumt und entsorgt und sogar den Balkon aufgeräumt. Eigentlich wäre mir nach Fensterputzen gewesen. Aber bei dem Wetter ist das ja sowas von unnütz…   naja, mal gucken ob ich morgen was gebacken kriege. Zumindest sind damit meine Finger beschäfigt…   ich würde sooo gerne….  aber eigentlich auch wieder nicht….    au mann

Dieser Beitrag wurde unter Alltag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

0 Kommentare zu Ablenkungsaufräumen

  1. kittynn sagt:

    Ich kenne das nur, wenn ich etwas anderes nicht gerne machen würde – Prokrastination. Das selbe Programm zur Ablenkung wenn ich von einer Sache die Finger nicht lassen kann/möchte ist aber auch keine schlechte Idee ;)

  2. Mr. Unwichtig sagt:

    Soso, die Süßigkeitenschublade entrümpelt… So nennt man das also jetzt, wenn man Fressanfälle auf Süßes bekommt? *duckundweg* :D

    Greetz, Mr. Unwichtig :D

  3. Feuerengel sagt:

    @ kittynn

    Naja, so richtig hat das nicht funktioniert *g*

    @ Mr. Unwichtig

    Das Zeug war so alt, das hätte niemand mehr freiwillig gefuttert *g*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8)