wat denn nu?

Jaja, nicht nur ich weiß oft nicht was ich will… offenbar geht es dem potentiellen Arbeitgeber von neulich auch so. Eigentlich hatte er angedroht, dass er sich Donnerstag melden wollte (also vor 14 Tagen). Dann kam aber nix mehr und ich war davon ausgegangen, dass sich die Sache erledigt hat und er nur jemanden gesucht hat, der kurzfristig kostengünstig einspringt.

Aber vorgestern hat er plötzlich versucht mich zu erreichen. Ich hatte so gar keine Lust mit dem zu reden und hab es klingeln lassen. Das Telefon war gerade wieder still, da hatte ich schon eine Mail von ihm im Postfach. Es tät ihm leid, dass er sich nicht eher gemeldet hätte, er hätte sich Gedanken gemacht wegen meinem zukünftigen Aufgabengebiet, etc.pp.

Ich solle ihn doch bitte am Donnerstag (also heute) anrufen. Praktisch, so hatte ich ja noch zwei Tage Bedenkzeit. Immerhin halte ich das alles nach den letzten Gesprächen, gelinde gesagt, nicht wirklich für vertrauenswürdig. Er versuchte dann am Dienstag nochmal anzurufen. Ziemlich spät (also für ein Unternehmen). Das war so gegen 20.15 Uhr. Gestern abend versuchte er es nochmal. So gegen 21.30Uhr (hat der arme Mann kein Zuhause?) Er sprach dann nochmal auf die Mailbox, dass ich doch bitte anrufen möchte. Klang schon ein bisschen so, als hätte er langsam Panik, dass ich vielleicht schon Arbeit haben könnte. :wink:

Jedenfalls hatte ich mich dann zwischenzeitlich entschieden, mir zumindest anzuhören, was er mir erzählen will. Also versuchte ich ihn heute morgen anzurufen. Direkt ab 9 Uhr. Dreimal. Aber es lief nur der Anrufbeantworter.

Also hab ich mich erstmal ins Schwimmbad verkrümelt. In der Zeit hat er natürlich prompt wieder versucht mich zu erreichen. Irgendwann haben wir dann telefoniert. Er hat sich also Gedanken gemacht, wie mein Aufgabengebiet aussehen könnte, was auch immer das heißen soll. Und er wäre wieder auf dem Stand vom ersten Gespräch, was sich hoffentlich darauf bezieht, dass er jemanden für längerfristig sucht. Er würde sich gerne mit mir über die Vertragsmodalitäten unterhalten, Probezeit und so.

Nagut, ich fahr da morgen früh mal hin.

Eigentlich hab ich einen guten Ausgangspunkt. Ich gedenke nämlich relativ stur zu sein. Also wenn er nicht zahlt, was er eigentlich im ersten Gespräch ok gefunden hat, unterschreibe ich nicht. Und ansonsten werd ich mich da auch nich unterbuttern lassen. Im Zweifelsfall gehe ich und belohne mich mit nem Starbucks-Kaffee *g*

Und im besten Fall hab ich nen neuen Job. Aber einen Zahn kann ich ihm vorher schon ziehen. Ich fange nicht vor dem 15ten an. Hab nämlich vorher keine Zeit.

Daumen drücken oder nicht??? Keine Ahnung :mrgreen:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8)