Feuerengel

Die mit dem Schicksal tanzte

Shoppingtour

Heute war ich mit @Nadinechen auf Shoppingtour. Hach war das schön.

Es sollte ja nun endlich mal Brillen her. Eine ehemalige Kollegin hatte mir ein paar Mal von Eyesandmore vorgeschwärmt. So haben wir dann heute mal die Gunst der Stunde genutzt und haben uns auf den Weg nach Oldenburg gemacht. Obwohl es anfangs ziemlich kalt war hatten wir dann sogar noch Glück und konnten eine Weile draußen in der Sonne sitzen und Kaffee trinken. Es wird tatsächlich langsam Frühling!!!

Natürlich mussten wir dann auch noch mal eben durch alle möglichen Läden stöbern. Immerhin wollten ich ja auch endlich mal ein paar neue passende Oberteile haben und noch ein bisschen hübsche Wäsche. Nebenbei gab es dann noch laktosefreies Gummizeug zum Naschen und Duftiges von Lush.

Richtig cool fand ich ja die T-Shirts, die wir zufällig noch entdeckt haben. Perfekter Bloggerdress quasi.

Hier sind mal ein paar Bilder, auch von den quitschfarbenen Brillen (lila, gelb/blau, grün) :mrgreen:

Klick macht groß :o)

4 Kommentare

  1. ich finde die Brillen immer noch cool, genauso wie die Shirts! Hast du gut gekauft… ;)

  2. Feuerengel

    19. März 2011 at 21:08

    @ Nadinechen

    ich hatte ja auch die perfekte Einkaufsberaterin :o))

  3. coooool :-)
    die brillen hast du aber beim optiker gelassen? oder ist fensterglas drin?

  4. Feuerengel

    19. März 2011 at 22:38

    @ Miss.bluhnah

    nee, vier von fünf Brillen sind schon hier zuhause, mit Gläsern in meiner Stärke. Die letzte (also meine alte Brille) wird nächste Woche per Post geschickt. Die haben immer Gläser vorrätig und machen die sofort fertig :o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2020 Feuerengel

Theme von Anders NorénHoch ↑