Feuerengel

Die mit dem Schicksal tanzte

Tag: 28. Oktober 2010

Bloggerparty

Morgen ist es endlich soweit. Ich klemm mir in der Frühe das CousinchenS unter den Arm. Sperre sie in meine Mupfel und dann sausen wir einmal durch die Republik nach Karlsruhe. Es steht die nächste Bloggerparty an *freu* *hüpf*

Als Alibi feiern Frau Netzgeflüster und ich unsere Geburtstage und hoffen auf mächtig viel Spaß!!

Dummerweise bin ich quasi schon unterwegs – ich sitze gerade in CousinchenS Küche – und weiß immer noch nicht wirklich, was ich zur Bloggerparty anziehen soll. Immer diese Probleme allerorten :wink:  

Ich fürchte wir müssen am Samstag tatsächlich noch ne kurze Shoppingtour durch Karlsruhe machen…  das ist alles sooooo hart :mrgreen:

Wenn genaueres will guckt hier  oder wartet bis ich davon erzähle ;o)

Wir lesen uns spätestens wenn ich wieder dabeim bin

grenzwertig oder Therapeutenlatein

Tja, die Feier gestern abend war wirklich super super lustig und ich hab mich gefreut alle meine Freundinnen….  und eine weniger gern gesehene Bekannte die sich flux selber eingeladen hatte…  naja, alle die Freundinnen, die nicht arbeiten mussten oder gerade verreist sind.

Es war herrlich, wir haben viel gelacht, das Essen hat geschmeckt und einfach schön.

Dummerweise war der Beginn des Tages an sich schon grenzwertig. Wie einige andere Szenen des Tages auch. Emotionales Chaos pur. Dummerweise kann ich nicht mal genau sagen, was genau der Auslöser dafür war. Spielt wohl auch keine wirkliche Rolle. Geburtstage sollte man nicht mit Tränen in den Augen in den verbringen.

Heute war dann der erste Termin mit meinem Therapeuten. Und was der so gesagt hat, hat mich jetzt nicht wirklich aufgebaut. Am liebsten würde er mich in eine Reha stecken. Zwei oder drei Wochen weg von zuhause und aus allem raus. Aber das geht natürlich nicht. Das Haus verkauft sich nicht von alleine und der Job findet sich auch nicht von alleine. Von den anderen gefühlten Millionen Dingen, um die ich mich dringend kümmern muss mal ganz abgesehen.

Sein zweiter Plan war dann eine weitere Medikation. Aber nachdem ich festgestellt habe, welche Nebenwirkungen die Chemie wieder breithalten würde, spare ich mir den Besuch bei meinen Hausarzt. Therpeuten dürfen ja nix verschreiben. Statt dessen habe ich nach ausführlicher Beratung mit meiner Freundin (die in der Apotheke arbeitet) beschlossen, dass ich es jetzt erstmal mit sehr hoch dosiertem Johanniskraut versuche und mit Rescue-Tropen bzw. -Bonbons.

Bei der hohen Dosierung sollten die auch in ein paar Tagen anschlagen und sie umnebeln das Hirn dann doch nicht ganz so sehr. Ich weiß ja, wenn auf einem Beipackzettel steht „leichte Müdigkeit“ kann ich eine Woche durchschlafen.

Und wenn die anstehenden Baustellen abgearbeitet sind kann ich mir dann immer noch überlegen, ob ich mich ein oder zwei Wochen aus allem ausklinke und mir eine Auszeit mit Hirn-Reset gönne. Schaun wir mal.

Die nächsten vier Wochen muss ich jeden Montag nachfragen ob Termine frei geworden sind, dann kann ich mal einen Termin bekommen, ansonsten muss ich jetzt noch ca. vier Wochen abwarten. Evtl kann dann die reguläre Therapie anfangen. Er möchte einfach auch, dass ich aus dem gröbsten Tief dann raus bin und die Medis schon eine Weile genommen habe. Derzeit macht es wohl wenig Sinn…. zumal bei den Zufallsterminen schwer ersichtlich ist, wie meine Tagesform gerade ist.

Irgendwie alles doof!

Geschenke Geschenke *sing*

Jaaaaaa, das schöne an so einem Geburtstag ist ja, dass man ab und an mal das eine oder andere Geschenk bekommt.

Zwei muss ich Euch unbedingt zeigen!!

Das eine sind suuuperweiche kuschelige warme Sochen. Selbstgestrickt von Hoffnungsinsel. Ich hab mich sooo gefreut und würde sie am liebsten gar nicht wieder ausziehen.

und dann hab ich noch richtig richtig sexy Kerle bekommen…  Drei Schnittchen für mich alleine. Und das beste ist, ich kann sie anknabbern…

Jetzt muss ich nur noch mal in Ruhe gucken, ob die Türchen auch an den richtigen Stellen sind *kicher*

Vielen Dank liebstes Nadinechen

© 2020 Feuerengel

Theme von Anders NorénHoch ↑