wie erschlagen

Ich fühle mich wie völlig erschlagen. Also nicht erst heute, eigentlich schon die ganzen letzten Wochen. Im Moment ist mir gerade alles zuviel.

Derzeit wähle ich den Rückzug und versuche dieses Ding mit dem zeitig schlafen gehen. Diese Woche hab ich es tatsächlich geschafft jeden Abend spätestens um 22 Uhr schlafen zu gehen. Wirklich wirken tut dieser Trick allerdings bisher nicht.

Ansonsten gehe ich in den Rückzug. Von allem und jedem. Was wirklich sein muss oder schon lange zugesagt ist mache ich, alles andere verkneif ich mir. Derzeit gibt es für mich nur mich.

Endlich mal wieder egoistisch sein und nur tun was ich will. Na gut, der erste Tag an dem das wirklich funktionieren könnte ist der kommende Sonntag. Letztes Wochenende war total verplant, lieber Besuch von CousinchenS und M und dann der Oldtimermarkt und diesen Samstag steht der Umzug von Freunden an. Dafür dann morgen auch noch nach der Arbeit Kartoffelsalat zaubern… weil er so lecker ist… und ich die Schnauze nicht halten konnte und nachgefragt habe nachdem vor Wochen schon klar war, dass ich den ja machen könnte.

Eigentlich mach ich das ja auch alles gerne. Nur im Moment geht nix mehr. Ich komm nach Hause, ignoriere meinen Haushalt, versorge die Katzen, sehe zu , dass ich irgendwas zu essen bekomme und fall ins Bett.  Dummerweise macht sich diese Erschöpfung auch mit schlechter Laune bemerkbar und ich vergreife mich leicht mal im Ton, was sonst so überhaupt gar nicht meine Art ist.

Ich mag mich so nicht. Überhaupt nicht!! Ich find mich gerade unausstehlich und würde mich gerne selber schütteln und mir den Kopf waschen….

Das kann es nicht sein.

Und ich hoffe das geht schnell vorbei!!

Nach langem Ringen hab ich nun beschlossen doch eine Woche Urlaub zu nehmen. Eigentlich wollte ich die Tage aufsparen. Falls  sich an der Nebenjobfront was tut. Aber im Moment sieht es so aus als würde sich die nächsten zwei Monate nix tun. Offenbar werden alle die die neue eingestellt wurden erstmal komplett geschult. Bleibt zu hoffen, dass einige von denen die Prüfung nicht schaffen oder einfach aus anderen Gründen den Job hinschmeissen (was in der Regel sogar sehr viele tun)

Der Plan ist also vom 23sten an eine Woche Urlaub zu nehmen. Am Wochenende vorher ist der Umzug meine Freundin, die Woche drauf die Sail. Eine andere Freundin würde in der Woche gerne die Museen der Stadt unsicher machen, aber ich glaube das ist derzeit nicht so mein Ding, auch wenn ich Museen eigentlich sehr liebe. Aber ich wette dort wird es ohnehin sehr sehr voll werden. Immerhin ist es die Woche der Sail und die Stadt wird vermutlich von Touristen überrannt. (Was theoretisch die Idee aufbringt, den Urlaub Anfang September zu nehmen, aber da geht es dann wieder wegen dem Job nicht)

Morgens schlafen bis man von alleine aufwacht

Kaffee trinken und daddeln so lange man will (also Frühstück ;o)

Den Tag über spontan entscheiden, was man macht, auch wenn es das eine oder andere ToDo für die Woche geben wird

Und vor allem viel dieser Zeit alleine verbringen…. nur mit mir und etwas Musik. 

Noch 11 Mal arbeiten….  das schaff ich jetzt auch irgendwie noch!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu wie erschlagen

  1. ruediger sagt:

    11 Tage sind easy. :roll:

  2. Feuerengel sagt:

    @ ruediger
    jetzt sind es noch 9…. könnte zu schaffen sein :o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8)