Ein Mittwochabend im Juni

Mittwoch, 21 Uhr im Paralleluniversum

Der alte Staubsauger hat lange Jahre treue Dienste geleistet…  bis er ihn quittiert hat. Inzwischen ist Staubsaugen im Hause Feuerengel eher frustrierend und uneffektiv. Seit einer Weile streikt der alte wenn der Beutel erst halb voll ist, insgesamt saugt er eh nicht mehr so wie er das vor 12 oder 15 Jahren getan hat und seit ein paar Tagen spuckt er hinten mehr raus als er vorne einsaugt. Ziemlich frustrierend…. man saugt und saugt dreht sich um und stellt fest, dass der Boden da wo man vorhin schon gesaugt hatte schmutziger ist als vor der Aktion…

Auf dem Weg von der Arbeit hatte ich schon zwei Elektronikfachmärkte angesteuert. Beide hatten aktuelle Angebote, beide Angebote lagen bei rd. 120 Euronen. Ein Miele war dabei, ein Bosch auch… beide nicht wirklich schön und beide teurer als ich eigentlich wollte.

Ok, ich bin verwöhnt. Mein erster war ein kleiner runder knubbeliger Galaxy. Ich habe ihn heiß und innig geliebt aber er hat nicht wirklich lange überlebt. Dann kam der aktuelle alte Ritter ins Haus. Eine Werbeprämie, namenlos mit 1400 Watt. Aber er hat immer alles gemeistert. Katzenhaare, Katzenstreu, tonnenweise Bohrstaub…   Keine Ahnung wie lange die Lebenserwartung von so einem Staubsauger ist, aber ich glaub er hat sich gut gehalten.

Während ich noch im Elektronifachmarkt stand und mit mir haderte ob ich so viel Geld dafür ausgeben soll und dann noch zusätzlich Beutel kaufen, viel mir ein, dass ein befreundetes Pärchen gerade zusammen zieht. Also bin ich unverrichteter Dinge heimgefahren. Zwei SMS später war klar, der Staubsauger der übrig wäre ist genauso ein alter Ritter wie meiner und ist schon für den Sperrmüll eingeteilt.

Etwas später kommt der Hinweis: Guck mal in den Prospekt von $SupermarktmitblauroterWerbung, die hatten doch einen im Angebot.

Gute Idee… ich hatte zwar den Prospekt zusammen mit der Zeitung am Sonntag aus dem Briefkasten gefischt, aber da ich direkt danach in die Heimat zum väterlichen Geburstag gefahren bin hatte ich in die Prospekte nicht geschaut.

Und da war er… bzw. da waren sie. Es gab gleich zwei. Einen mit ohne Beutel und einen „normalen“. Von mit ohne Beutel war mir bereits mehrfach abgeraten worden. Ein kurzer Blick in den Terminkalender machte deutlich, dass ich in den nächsten Tagen kaum Zeit haben würde mir das gute Stück mal anzusehen.

Aber Mittwoch um 21 Uhr war in diesem Fal die perfekte Zeit…  ich fuhr zum Supermarkt. Ein riesiger Supermarkt! Und auf dem Parkplatz standen genau 3 Autos. Im Markt standen die Verkäuferinnen versammelt in der Fernsehabteilung.

Es gab wahrhaftig noch ein Ehepaar als Kunden. Und ich schwöre, der Ehemann wäre gerne an diesem Abend um diese Zeit woanders gewesen…. oder hätte gerne in der Fernsehabteilung auf seine Frau gewartet….

Und ich hab den letzten Staubsauger inkl. 11 Staubsaugerbeutel für deutlich unter 100 Euro geschossen.

Achja…  während ich durchs Treppenhaus nach unten ging, im Arm einen Stapel Papiermüll, in der Hand die Autoschlüssel und in der Hosentasche die EC-Karte, hörte ich aus allen umliegenden Wohnungen einen begeisterten Aufschrei der in ein enttäuschtes ooohhh über ging.

Mittwoch, 21 Uhr… Deutschland hätte beinahe ein Tor im Spiel gegen Ghana geschossen….  (und später tatsächlich, aber da hab ich zuhause den neuen Staubsauger getestet)

Dieser Beitrag wurde unter Alltag abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8)