Feuerengel

Die mit dem Schicksal tanzte

Tag: 26. Januar 2010

Liebe Mitpendler,

allmorgendlich begegnen wir uns auf der Autobahn, die uns aus dieser Stadt heraus und in die umliegenden Städte führt an denen wir uns für den Broterwerb verkaufen.

Ich weiß, wir haben gerade sehr sehr schwere Zeiten. Es ist kalt, ab und an schneit es… kurz Winter. Im Januar auch nicht so wirklich überraschend.

Und dann sind da noch die Moderatoren, die Euch allmorgendlich in Panik versetzen wegen der möglichen Glätte im Bremen-4-Land.

Aber seid versichert: Wenn die Straße wesentlich heller und stumpf erscheint als in einer Sommernacht liegt es in erster Linie am Streusalz, das die letzten Woche auf der Straße verstreut wurde.

Und zweitens: Etwas das staubtrocken ist ist nicht glatt!!

Und außerdem garantiere ich Euch, Ihr werdet nicht mehr frieren je schneller Ihr fahrt. Ihr habt ein Auto… und wenn es so zieht, dass Euch vom Fahren kalt wird, dann solltest Ihr es nicht mehr auf die Straße bringen. 

Ach und Euer Wagen wird im Fahrtwind auch nicht erfrieren.

Tut mir den Gefallen und fahrt wieder wie normale Menschen. 60 h/km auf einer normalen freien Autobahn bei guter trockener Witterung sind echt zu viel des Gutes… Wie wollt Ihr denn dann erst fahren, wenn es ab morgen wieder schneien soll???

Auch Väter sind nur Männer

Irgendwie sind Eltern ja in den Augen ihrer Kinder immer geschlechtslos… Oder könntet Ihr Euch vorstellen…. also neeeee *angewidertdenKopfschüttelt *

Und irgendwie sind Väter auch keine wirklichen Männer. Ich hätte sogar bis Samstag gewettet, dass mein Vater sich grundsätzlich anders verhält als typische Männer sich verhalten…. bis Samstag…

Aber dann:

Samstag, 14 Uhr, norddeutsche Tiefebene.

Feuerengel steht frisch genagelt bei Cousinchen S im Flur. Der Plan ist, evtl noch eine zu rauchen und dann zu den Eltern weiter zu fahren. In Feuerengels Jackentasche klingelt es.

CousinchenS: Du klingelst!

Feuerengel: joahr, anonymer Anrufer (nimmt das Telefon ans Ohr) Ja hallo?

Herr Papaa (klingt sehr dringlich): Ja Hallo Feuerengel, ich bins. Kommst Du noch hier vorbei??

T: ja, ich komm gleich noch vorbei.

HP: wo bist Du denn?

T: Ich bin bei Cousinchen S. Ich fahr gleich los. Was ist denn??

HP (klingt immer noch dringlich): Nix. Ich wollte wissen ob Du noch kommst.

T: Ja ich fahr gleich los.

Feuerengel verkneift sich die Zigarette, schnappt sich die Mupfel und fährt gen Elternhaus.

30 Minuten später schließt Feuerengel die Haustür des Elternhauses auf und findet auf der Treppe einen Zettel:

Wir sind in $NächstgrößererStadt und kommen um 15.30 Uhr wieder“ 

© 2020 Feuerengel

Theme von Anders NorénHoch ↑