…macht sie es verkehrt.

Ok, ich hab es schon vor langer Zeit aufgegeben, es allen recht zu machen. Das geht sowieso nicht und macht auch noch dazu keinen Spaß!!

Aber manchmal krieg ich echt nen Fön!!!

z.B. Frau Mamaa…  Jahrelang lag sie mir in den Ohren ich solle mir doch bitte bitte die langen Haare abschneiden lassen. Mit kurzen würde ich doch viel flotter und schicker aussehen. Und kramte dabei irgendwelche alten Fotos raus. „Guck mal, da sahst Du so jugendlich und frech aus…“  „Ja Mama, da war ich auch 20 Jahre jünger als heute!!“

Ich mag ja kurze Haare auch. Eigentlich waren meine auch nur lang, weil der Typ mit dem ich verheiratet war das gerne hatte. Und meine Haare sind für richtig lange Haare auch nicht geeignet weil zu dünn und fisselich.

Also kamen Anfang des Jahres die kaputten langen Haare ab und wichen einer sportlich frechen Kurzhaarfrisur…   und was kommt jetzt von Frau Mamaa??? „Die sind aber sehr kurz. Meinst Du nicht, dass es besser wäre, wenn Du sie etwas wachsen lässt?“

AAAAAARRRRRRGGGGGHHHHHHHH!!!!!!!!!!!!!!!!

Oder als zweites Beispiel: Jedes Mal wenn ich zuhause saß und Trübsal geblasen habe weil ich alleine durch’s Leben gehe und mir der Mann an meiner Seite fehlt kamen eine Million gute Ratschläge. Und eben auch unzählige Aussagen nach dem Motto: „Du hast es doch total gut. Genieße Deine Freiheit!! Du kannst tun und lassen was Du willst und musst niemandem Rechenschaft ablegen.“

Muss ich erwähnen, dass ich das in erster Linie – aber nicht nur – von Menschen gehört habe die in irgendeiner Form von Partnerschaft gebunden sind?

Jetzt wo ich das Single-Dasein genieße wie noch nie zuvor und oft im Scherz sage, dass ich für einen Mann/eine Partnerschaft eigentlich gar keine Zeit habe, weil ich ja soviel unterwegs bin und immer was auf’m Zettel hab. Und wo ich selber sage ich liebe meine Freiheit und kann tun und lassen was ich wann will…  in jeder Beziehung. Und jetzt wo ich feststelle, dass ich anfangs sicher ein arges Problem hätte, wenn ich mich diesbezüglich einschränken müsste weil da ein Mann/Partner ist, der Ansprüche an mich stellt und Zeit mit mir verbringen will….

Jetzt kommen all die und sagen „Sooo kann man das ja auch nicht sehen. Und überhaupt, dass ist ja total egoistisch… ich müsste ja auch weiterdenken. Und überhaupt, irgendwann würde ich das mit dem Anlehnen und Kuscheln ja auch vermissen.

Also jetzt mal gaaanz deutlich für alle:

  • Ja ich vermisse das Anlehnen und Kuscheln manchmal.
  • Ja verdammt, ich bin egoistisch und ich bin es gerne!!!!
  • Nein, ich tu damit keinem weh… ist ja keiner dem ich damit weh tun kann.
  • Ja, ihr seid neidisch und das weiß ich.
  • Ja manchmal, aber nur ganz ganz selten bin ich auf Euch neidisch!
  • Ja, irgendwann wird einer in der Tür stehen für den ich diese Freiheiten freiwillig und gerne aufgebe.
  • Nein, ich habe kein schlechtes Gewissen für die Art wie ich lebe. Warum sollte ich?

 Alles das, was ich jetzt erlebe kann mir niemand nehmen!!!!

Eigentlich fällt mir dazu nur folgendes ein: