Juhuuu, es ist vollbracht!!!! Der Umzug ist fertig und mittlerweile ist fast alles da, wo es hingehört.

Was noch nicht funktioniert ist das DSL, aber das kommt übernächste Woche und bis dahin gibt’s ne Notlösung. Der Techniker ist am vereinbarten Termin einfach nicht gekommen.

Eigentlich ist auch fast alles gut gelaufen. Außer dass A. mich hängen lassen hat. Die rief doch tatsächlich Samstag um halb zehn an sie hätte verschlafen… der Wecker hat zwar um 6 Uhr morgens geklingelt, aber sie hat weitergeschlafen. Und da sie ohnehin nicht so lange Zeit hatte hätte es sich ja nicht mehr gelohnt herzukommen. Sie hätte ja wenigstens vielleicht fragen können, ob sie mir sonntags noch was helfen kann… oder wenigstens mal fragen ob alles gut gelaufen ist…. Naja, denn nicht…

Aber die Helfer die da waren, waren echt gut drauf. Um halb neun gings los und um halb eins war praktisch alles in der neuen Wohnung. Ok, es war mächtig anstrengend. Schon die Tage vorher. Und ich hab am Sonntag wirklich gedacht, ich könnte keine einzige Treppenstufe mehr laufen. Aber es ging und mittlerweile ist alles wieder gut.

Es ist zwar nach wie vor ungewohnt und ich brauch noch ein bisschen um mich einzugewöhnen aber an sich ist die Wohnung toll geworden.

Am Mittwoch war ich dann noch mit M. bei Ikea. Hab noch ein paar Sachen besorgt und das eine oder andere werd ich nächsten Monat da noch besorgen aber der Rest ist schon klasse.

Donnerstag kam dann T. her. Er hat mir noch den Himmel überm Bett angebaut und ein paar andere Kleinigkeiten. Es war schön ihn hier zu haben, aber im Moment frustriert es mich etwas, dass wir uns kaum mehr als alle 14 Tage sehen. Das reicht mir nicht und wenn sich daran in den nächsten Wochen nichts ändert werde ich das Kapitel wohl erledigen und die Sache beenden.

Ok, nachdem das Internet letzte Woche Freitag einen Tag zu früh abgestellt wurde und der Techniker mich am Montag hängen lassen hat haben wir jeden Tag telefoniert. Und als er hier war und wir dann noch schön gemütlich auf dem neuen Sofa gekuschelt haben war das schon klasse… aber irgendwas fehlt und ich bin mir im Moment nicht sicher, ob das nur die Zeitfrage ist, oder ob da noch mehr fehlt.

Manchmal habe ich das Gefühl, dass er erstmal aus vorgeschobenen Gründen sagt er hat keine Zeit weil er mich nicht verletzen will und in Wirklichkeit nur seine Ruhe haben will. Heute hieß es erst sein Freund feiert Geburtstag und jetzt ist er angeln. Keine Ahnung, ob sein Kumpel mit ist und die da feiern… könnte gut sein… morgen hat er bis abends den Kleinen und von Montag bis Freitag hat er den Kleinen durchgehend…. Also wieder keine Zeit für mich und ich denke mal nicht, dass er morgen Abend Lust hat mich zu sehen. Da wird er dann noch einen Abend für sich haben wollen.

Auf der anderen Seite fällt mir langsam die Decke auf den Kopf. Nachdem ich nun wochenlang immer beschäftigt war und von einem zum anderen gehetzt bin, kommen jetzt die ersten Momente wo mir langweilig ist und ich nicht weiß, was ich mit mir anfangen soll. Das ist erstmal als wenn ich in ein Loch falle. Ich hoffe das wird schnell wieder besser und auf jeden Fall werde ich sehen, dass ich wieder zum Sport gehe. Das hab ich ja nun lange genug nicht geschafft. Aber ich stelle eben auch fest, dass ich im Moment sehr viel mit mir alleine war. Während ich gepackt oder ausgepackt habe ist mir das nicht so aufgefallen, aber langsam fehlt mir die Ansprache. Zum Glück war vorhin C. noch auf nen Kaffee da. Sie freut sich total. Erst gab es ein paar Rückschläge bei A. Nach dem Unfall hatten die im Krankenhaus versucht ihn aus dem künstlichen Koma aufzuwecken, aber das funktionierte beim erstem mal nicht. Aber diesmal funktioniert es. Er ist ansprechbar und er reagiert auch mit Kopfschütteln und Nicken. Das ist zumindest schon mal ein gutes Zeichen. Also hat sein Kopf nicht allzu gravierende Schäden davongetragen. Wenn er in dem Tempo jetzt weitermacht, kann er in einer Woche oder so auf normale Station verlegt werden. Das wäre wirklich super. Die Meldungen die letzte Woche von C. kamen waren immer ein Wechselbad. Dann klang es positiv und danach kam wieder ein Rückschlag.

Aber so wie es jetzt aussieht wird alles wieder gut!!!

Und ich werde die letzten drei Tage ohne Arbeit und allein zuhause wohl auch überstehen…. Mal sehen. Hoffentlich gibt’s bei der Arbeit keine zu gravierenden Katastrophen….