Na Gott sei dank, ich kann wieder arbeiten gehen und mich ablenken. Gestern hab ich ja zuhause auch einiges gearbeitet… war auch gut so, sonst wär es mir noch schlechter gegangen.Heute morgen habe ich T. nen guten Morgen gewünscht und er mir auch. Ansonsten haben wir uns in Ruhe gelassen. Mal gucken ob vielleicht morgen von ihm aus was kommt. Im Moment bin ich relativ ruhig. Aber natürlich ist auch die Hoffnung da, dass er vielleicht merkt, dass ich ihm fehle.

L. hat sich heute auch wieder gemeldet. Ich glaube es tut ihm leid, dass er gestern so doof war. Nach der Arbeit bin ich dann noch zum Sport und danach zum Kaffee zu C. Dann noch Telefonat mit Mama und L. Eben ein bisschen herumgeräumt und ne Stulle gegessen und schwupps ist der Tag vorbei. Ging ganz schön schnell heute.

Morgen wird hoffentlich ähnlich schnell gehen. Und am Donnerstag kommt meine zukünftige Vermieterin her um den Mietvertrag abzuschließen. Das wär schon toll….

Den Verwalter und den Vermieter hab ich heute auch noch mal angefaxt. Am Wochenende ging hier ziemlich die Post ab, Gehämmer, laute Musik und anderes Getöse, vorzugsweise zu den Ruhezeiten, also mittags oder nachts… Das ist echt ätzend.

Aber es ist ja ein Ende in Sicht.

Jetzt werd ich gleich total kaputt ins Bett fallen. Auf der einen Seite ist es schön, dass ich locker drei Kilo oder mehr wegen dem Theater mit T. verloren habe auf der anderen Seite macht sich langsam wirklich bemerkbar, dass ich nix runterkriege. Der Kreislauf streikt ganz schön.

Achja, zu den Sorgen die ich eh schon hab kommt noch, dass mein Bruder wegen Blutdruck- und Herzproblemen im Krankenhaus liegt. Wenn ich am Wochenende in die Heimat fahre, fahre ich ihn besuchen.