Bremen von unten

Wenn man sich in einer neuen Stadt einrichtet, dann ist es sehr spannend, sich die neue Stadt aus verschiedenen Perspektiven anzusehen. Da ich ja sowieso furchtbar neugierig bin und mir total gern alte Gemäuer und Museen anschaue, bieten sich hier in Bremen diverse unterschiedliche Stadtführung an. Die eine oder andere wird in der nächsten Zeit noch folgen.

Die erste Stadtführung, die ich mir letzte Woche, zusammen mit den Bremer Schnackern gegönnt habe, war die hier. Es ging dabei in das das Fundament des Elefanten, einen alten Bunker, die Unterpflasterstraße und ins Theater. Es war ein sehr toller, unterhaltsamer und lehrreicher Nachmittag den wir bei einem sehr gemütlichen Kaffee ausklingen lassen haben.

Hier mal ein paar Eindrücken für Euch!!

Es ist sehr erstaunlich, wie zentral diese Orte sind und wie wenig man sie üblicherweise wahrnimmt.  Selbst der große Bunker, der anfang der 70iger zum Atom-Bunker umgerüstet wurde ist total zentral mitten in der Stadt. Aber wer denkt schon darüber nach. über was für Metallplatten man da läuft… es sind die Treppenabgänge zum Bunker.

Und weil es so schön war, steht für diesen Samstag schon die nächste Führung auf dem Programm… dann geht es um Krimalgeschichte in Bremen. Ich bin schon sehr sehr gespannt!!

Dieser Beitrag wurde unter Alltag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8)