Feuerengel

Die mit dem Schicksal tanzte

Schlagwort: Schlüssel

Was für ein Wochenende

Na das war mal ein Wochenende. Es ist zwar quasi nichts so gelaufen, wie es sollte, aber es war trotzdem toll!!!

Gestern erstmal zur Post, mich indentifizieren lassen, einkaufen, danach Besichtigung mit einem Paar aus Berlin. Er war total begeistert von der Wohnung. Sie leider nicht so. Sie brauchen ein zweites Schlafzimmer weil sie schwanger ist.  Dabei steht das groß in der Anzeige, dass es nur ein Schlafzimmer ist. Aber offenbar überlesen das alle gerne.

Danach hatte ich noch etwas Zeit und hab spontan den Kleiderschrank ausgemistet. Drei große Säcke Klamotten und ein Sack Schuhe. Wenn ich jetzt so in den Schrank gucke ist der beängstigend leer…  ich glaub ich muss dringend wieder auffüllen :mrgreen:

Danach haben eine Freundin und ich im Baumarkt Einkaufsberater für eine andere Freundin gespielt und dann ging es zu zweit in den Bürgerpark. Einmal mit Inlinern um den ganzen Park herum. Ich war da vorher noch nie und fand das Eckchen wirklich hübsch.

Danach haben wir dann zu dritt noch bei mir zusammengesessen und uns vom Chinamann bekochen lassen :wink:

Heute hatte ich dann nach langer Zeit mal wieder das Gefühl ausgeschlafen zu sein. Auch wenn das nicht wirklich lange angehalten hat. Jedenfalls war ich lange nicht mehr so entspannt wie heute vormittag, alleine im Pyjama mit Kaffee am Rechner, die Sonne auf dem Schreibtisch (der einzige Bereich meiner Wohung, wo die Sonne überhaupt kurz hin kommt).

Zwischendurch bin ich dann eben schnell zum Altkleidercontainer, die Säcke entsorgen, danach etwas Kleinkram und dann mit meinen Freundinnen wieder auf die Inliner. Diesmal waren wir außerhalb der Stadt auf einer ziemlich ruhigen asphaltierten Straße unterwegs. Allerdings war es ein ganz schön mulmiges Gefühl, als wir eine Steigung herunterrollten und von vorne ein Auto kam. Die Straße war nicht wirklich breit und nicht wirklich gut… Leider kann noch keine von uns richtig bremsen. Erst recht nicht wenn es steil bergab geht und man richtig Tempo drauf kriegt. Also da ging mir ganz schön die Pumpe und ich hab kurzzeitig überlegt mich ins Grün zu werfen.

Nun hoffe ich, dass am Wochenende eine andere Freundin kommt, die das richtig gut kann.

Ich kann außerdem mit Stolz verkünden, dass ich beim Inlinern immer noch nicht gefallen bin….. nur hinterher als ich mich ins Auto setzen wollte um die Inliner auszuziehen. Ich bin volles Pfund auf den Steiß geknallt und seit dem praktisch bewegungsunfähig. Ich wußte gar nicht, dass man den Hintern bei so vielen Bewegungen braucht. Hoffentlich wird das morgen wieder besser.

Nachdem dann die eine Freundin keine Zeit mehr hatte bin ich mit der anderen danach noch richtig schön auf das erste dicke Eis ins Straßencafé. Das Traumwetter mussten wir einfach nutzen und Leute gucken ist ja auch nicht ohne.

Einige junge Mädchen, die da rumliefen waren wie Autounfälle. Man musste einfach hingucken, auch wenn’s gruselig war :wink:

Nun ist das Wochenende rum, ich werde mich gleich mit meinem wehen Hinterteil ins Bett verkrümeln und dann geht die neue Woche los. Es steht viel aufm Zettel, und ich hoffe ich schaffe alles was ich will. Wenn mein Plan funktioniert dann habe ich spätestens Anfang kommender Woche den Schlüssel für die neue Wohnung und im besten Fall ist diese dann fast fertig renoviert.

Schaun wir mal, ob ich das alles so gebacken kriege, immerhin will ich ja auch noch zum blau-gelben Möbelhaus und am Samstag ist da zu…. und arbeiten muss ich zwischendrin auch noch… also irgendwie… naja, ich werde berichten.

Hauptsache ich kann bis dahin wieder laufen und sitzen :mrgreen:

Umzugsvorbereitungen #2

Ich gestehe, die Umzugsvorbereitungen stagnieren gerade etwas. Ich hab so viel auf dem Zettel, dass ich zeitweise zu nix komme oder, wenn ich denn Zeit habe, einfach nur kaputt bin.

Dazu kommt, dass ich zwar ein richtig tolles Paar hatte, dass die Wohnung gerne genommen hätte, aber meine doofe Vermieterin die so vergrault hat, dass mich die Interessenten am Sonntag angerufen haben um mir zu sagen, dass es ihnen leid täte, sie aber niemals bei so einer Vermieterin einziehen würden.

Kann ich gut verstehen.

Aber ich geb nicht auf. Heute hatte ich zwar zwei Termine, aber beide haben mich versetzt. Ärgerlich, dass ich dafür extra eher von der Arbeit weg bin. Aber am Samstag ist der nächste Termin und der Interessent machte einen total netten Eindruck. Mal gucken, vielleicht klappt es ja.

Eine weitere gute Nachricht ist, dass vielleicht eine meiner besten Freundinnen direkt in meine zukünftige Nachbarschaft zieht. Morgen gucken wir uns eine Wohnung im Nachbarhaus an. Da wir beide Singles sind wäre da natürlich klasse. Dann könnten wir jederzeit spontan was unternehmen.

Die Renovierung in der jetzigen Wohnung geht langsam voran. Der Flur ist fast fertig. Ich muss morgen noch ein paar Sachen ausbessern und dann ist am Wochenende zwischendurch das Bad dran. Das dürfte auch relativ schnell gehen.

Wenn mein Plan funktioniert werde ich am Samstag mit meiner Freundin auch noch einen Ausflug in das blau-gelbe Möbelhaus machen und da mal vorsichtig die Lage sondieren. Ein paar einfache Regale müssen her, evtl. etwas Bettwäsche und – nach dem Umzug – vielleicht noch etwas Deko.  Ideen findet man da auf jeden Fall.

Die Tapetensuche habe ich fast aufgegeben. Ich hab eine Lösung mit Wandtattoos gefunden. Die müssen zwar noch bestellt werden, aber das werde ich nächste Woche auch in Angriff nehmen.

Morgen werde ich den Hausmeister anrufen und nachfragen, ob die Küche schon eingebaut ist und wann die Übergabe stattfinden kann. Dann kann ich im Zweifelsfall dort auch schon anfangen zu renovieren. Da ist abends auch das Licht besser und man sieht, wo man schon gestrichen hat und wo noch nicht… hier ist das im Flur, in der Küche und im Bad gar nicht so einfach.

Farbe muss ich auch noch kaufen. War vor zwei Jahren immer die Lasur im Baumarkt meines Vertrauens ausverkauft ist es dieses Mal die Wandfarbe die ausverkauft ist und nicht nachgeliefert wird. Holzkitt brauch ich auch. Die Katzen, vor allem eine, gibt sich alle Mühe, sie als Kratzbaum zu missbrauchen. Aber das werd ich entsprechend ausbessern und nochmal lasieren…. wäre ja gelacht :wink:

Also es geht voran.

Langsam und mühselig nährt sich das Eichhörnchen…. oder wie war das noch?

Du kummst hier net rein

Meiner Vermieterin hat einfach kein Talent Termine zu vereinbaren. Eigentlich interessiert sie so was auch nicht. Sie steht auf dem Standpunkt, dass es viel spannender ist, wenn sie alleine in meine Wohnung gehen kann weil ich arbeiten muss. Wie ich drauf komme??

Am Freitag oder Samstag hat meine Vermieterin einen Aushang im Treppenhaus an ihrem Briefkasten angebracht:

Sinngemäß:

Liebe Mieter, am Dienstag muss ich zwischen 13 und 16 Uhr mit einem Handwerker in alle Wohnungen. Ich setze Euer Einverständnis voraus, dass ich mit dem Handwerker die Wohnung betreten darf….

Gemerkt?? Ok sie hat einen Schlüssel. Im Ernstfall macht das auch durchaus Sinn. Auch wenn es gesetzlich keine Ausnahme gibt, die es zulässt, dass sie einen Schlüssel hat. Aber es gibt genug Mieter, die bei Wohnungsübergabe niemals wagen würden den dritten Schlüssel für sich zu verlangen.

Grundsätzlich hab ich damit auch kein Problem. Wenn sie vertrauensvoll damit umgeht. Aber sie hält den Schlüssel so unter Verschluss, dass sie ihn nicht mal dem betreffenden Mieter im Notfall gibt. Ich hatte sie mal gefragt als es Teddy so schlecht ging und es Gold wert gewesen wäre, wenn ich den dritten Schlüssel gehabt hätte. So konnte ich mit meinem Zweitschlüssel ständig von Pontius zu Pilatus fahren.

Aber egal.

Jedenfalls weiß meine Vermieterin, dass ich grundsätzlich erwarte, dass Sie Handwerkertermine frühzeitig ankündigt, (also so eine Woche vorher) und dass ich es nicht mag, wenn sie und/oder Handwerker ohne mich die Wohnung betreten. Zumal sowohl sie als auch die meisten Handwerker zu doof sind, die Wohnungstür richtig zu zu machen und die Katzen verdammt gerne mal ausbüchsen würden.

Außerdem hat sie schlicht und ergreifend gar kein Recht dazu meine Wohnung zu betreten wenn ich nicht da bin.

Jedenfalls hat mich das alles am Wochenende so genervt, dass ich kurzerhand für mich beschlossen habe, das sie ich das so nicht mehr mitmache.

Ich hab dann gestern das Türschloss ausgetauscht.

Und jetzt mach ich mal langsam das Handy auf lautlos ;-) 

© 2020 Feuerengel

Theme von Anders NorénHoch ↑