Erschreckend wie die Zeit vergeht. Jetzt sind es tatsächlich schon zwei Monate ohne den blauen Dunst. Unglaublich!!!

Klar kommt ab und an noch der Gedanke „Jetzt würde ich gerne“… aber immer nur für einen kurze Moment und vermutlich immer noch, weil es einfach Gewohnheit war. Zumindest kommt es in solchen Momenten. Vor allem wenn mir langweilig ist.

Rein gewichtstechnisch ist nach wie vor noch Vorsicht geboten. Aber ich denke ich nähere mich wieder meinem Wohlfühlgewicht. Geschätzt waren dann doch ganz plötzlich vier oder fünf Kilo mehr als sonst da. Klar weiß ich, dass ich auch mit diesen Kilos noch immer schlank bin, aber ich fühlte mich damit einfach nicht wohl.

Also treibe ich – wie sonst auch – regelmäßig Sport und achte darauf, was ich esse.

Einiges hat sich schon verändert. Zum Beispiel, dass ich neuerdings zum Frühstück Müsli esse. Sonst gab es ja immer nur Kaffee und Zigi.

Ansonsten merke ich kaum Veränderungen. Der Geschmacksinn hat sich entgegen meiner Erwartungen nicht merklich verändert. Nur der Geruchssinn ist etwas empfindlicher geworden.

Inzwischen macht es mir auch nichts mehr aus, wenn in meinem Umfeld geraucht wird. Nur wenn meine eigenen Sachen – eingebildet oder real – nach Rauch riechen dreh ich etwas am Rad. Aber vermutlich legt sich das irgendwann auch  :mrgreen:

Mal gucken, ob ich weiterhin durchhalte und es weiterhin so viel leichter fällt als ich erwartet hatte.