Stadterkundung #1 – Bremer Eiswette

Hiermit schaffe ich eine neue Kategorie, die Erkundung meiner neuen Zuhausestadt.

Wenn man sich irgendwo zuhause fühlen will wird es Zeit, sich die Stadt in der man lebt langsam genauer anszusehen. Das eine oder andere habe ich ja schon entdeckt und heute ging es weiter.

Also startete ich den Tag mit einem leckeren Frühstück im Café Ambiente. Das Lokal liegt direkt an der Weser und ich bin mir sicher, dass ich dort noch häufiger einkehren werde!

Trotz Regen, Kälte und Wind stand heute die Bremer Eiswette auf dem Programm. Hintergrund ist eine Wette aus dem Jahre 1829. Es wurde gewettet, ob die Weser am 06. Januar zugefroren ist oder nicht. Um das Ergebnis der Wette festzustellen soll ein 99 Pfund schwerer Schneider mit einem heißen Bügeleisen trockenen Fußes die Weser überqueren. Die genaue Geschichte findet Ihr hier und hier.

Das ganze spielt sich direkt an der Weser ab und wird mit sarkastischen / zynischen Kommentaren zur aktuellen Politik gekrönt.

Es war ausgesprochen unterhaltsam und lohnt sich tatsächlich, sich das mal anzusehen.

Das Ergebnis der Wette ist allerdings recht vorhersehbar, war die Weser doch zuletzt 1947 am 06. Januar zugefroren.

Aber trockenen Fußes kommt der Schneider trotzdem über die Weser – mit einem Boot

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8)