Feuerengel

Die mit dem Schicksal tanzte

Tag: 31. Mai 2011

auf gepackten Koffern

Da kriegsch ja mal wieder Hals. Seit zwei Wochen ist die Rede davon, dass am Donnerstag die Korrektur-OP stattfinden soll. Die Bude ist klariert, naja, so halbwegs, alles ist vorbereitet, Vorräte sind angelegt. Verabredungen am Zwischenstop-Ort sind getroffen, Hotel ist gebucht, Koffer sind gepackt und dann kommt als Termin plötzlich Freitag gegen abend…. gggrrrrrrr

Und die Bestätigungsmail auf die Nachfrage kommt mit Sicherheit heute abend nicht mehr… also entweder morgen alles erstmal auf Komando zurück und alles um einen Tag verlegen oder direkt nach Mailerhalt mit fliegenden Fahnen aus der Tür und los….

Dat nervt ja mal wieder…. naja… drückt mal die Daumen, dass alles gut geht und ich heil und gleichmäßig proportioniert wieder zurück komme.

*sich auf die gepackten Koffer setzt und schmollt*

Jobhopping

Das nenn ich mal fix. Kaum liegt die Kündigung im Briefkasten kommt ein neuer Job um die Ecke. Da hatte ich mich doch ausnahmsweise mal bei einem „Sklavenhändler“ beworben. Allerdings bei einem der wenigen mit wirklich gutem Ruf. Und einer von denen, die eher auf Vermittlungsprovisionen scharf sind und nicht darauf, Leute so lange wie möglich auszuleihen.

Vor knapp zwei Wochen kam ein Anruf von denen. Die Stelle auf die ich mich eigentlich beworben hatte wäre inzwischen vergeben, aber sie hätten da was, passend zu dem, was ich die letzten Jahre gemacht habe. Ob sie meine Daten weitergeben dürften. Klar, warum nicht. Eine Stunde später kam schon der nächste Anruf. Der potentielle Arbeitgeber würde gerne vorab ein telefonischen Vorstellungsgespräch führen. Ob das ginge und wenn ja, wann… klar geht das!

Das Gespräch war dann auch sehr nett. Allerdings musste ich etwas schlucken, als ich am Sonntag zufällig mitbekam, dass die Firma derzeit von der Presse ordentlich Prügel bezieht. Naja, im folgenden persönlichen Vorstellungsgespräch gingen die aber sehr offensiv mit der Berichterstattung um. Und obwohl ich gar nicht dazu kam, viel zu sagen, hatte ich von dem Vorstellungsgespräch einen guten Eindruck….

Die wohl auch… jedenfalls kam gleich gestern Morgen der Anruf, dass ich dort anfangen kann. Also wieder zurück in meine Branche, zurück ins Büro, zurück an den Schreibtisch… dahin wo ich hingehöre und zu dem Thema, von dem ich Ahnung habe.

Natürlich erstmal drei Monate über die Zeitarbeitsfirma, aber zu einem verdammt guten Lohn. Soviel hat sich netto noch nie in einem Monat auf mein Konto verirrt. Also lehne ich mich erstmal zurück und schaue, was das wird. Am Montag ist Vertragsunterzeichnung und spätestens am 15ten geht es los. Es sei denn ich bin schneller fit nach der OP, dann kann ich jederzeit eher…  schaun wir mal…

hach ich freu mich!!!!!

© 2020 Feuerengel

Theme von Anders NorénHoch ↑