Alte Friedhöfe sind etwas tolles. Sie haben stille verwunschene Ecken und man sieht wunderbar, wie sich die Gepflogenheiten bei den Begräbnissen im Laufe der Zeit verändert haben oder wie sich sich je nach Nationalität unterscheiden. Darum fand ich es sehr spannend bei unserem letzten Ausflug nach Wien den Zentralfriedhof zu besuchen. Das Gelände ist einfach riesig und wir haben bei weitem nicht alles gesehen. Es gibt viele verschiedene Bereiche von denen einige bereits sehr alt sind.

Hinzu kommt, dass es stille Orte sind, in denen man auch in der Großstadt Ruhe findet und die Natur geniessen kann.

Der alte jüdische Friedhof wäre bei Nebel oder in der Dämmerung der perfekte Drehort für Gruselfilme.

Gräber Prominenter gibt es natürlich auch.