Die Impfung

Eigentlich gehöre ich zu den Menschen, die immer davon ausgehen, dass alles immer nur die anderen trifft, aber doch nicht mich.
Ich gehe auch nicht davon aus, dass mich irgendwelche Krankenheiten ereilen.
Der Liebste ist da schon besorgter, was ja auch gar nicht so schlecht ist ;o)

Nachdem wir ja viel im Garten werkeln und dieses Jahr die Zecken echte Zecken sind hatten wir schon mal daran gedacht, dass eine entsprechende Impfung bestimmt nicht so blöd wäre. Nachdem dann neulich nach einem Spaziergang durch den Garten gleich zwei Zecken an meinem Hosenbein krabbelten habe ich das ganze dann in Angriff genommen. Da ich ohnehin bald umziehe machte es durchaus Sinn gleich in Franken einen neuen Arzt zu suchen und wo ich schon mal da war hab ich gleich die Impfung gegen Tetanus mitmachen lassen.

Die letzte Impfung war 20 Jahre her  aber ich konnte mich noch dunkel daran erinnern, dass es mir nach der letzten Impfung zumindest nicht so richtig gut ging und ich mich wenigstens angeschlagen fühlte. Darauf war ich also eingestellt.

Aber dass es dann so heftig wurde hatte ich nicht auf dem Schirm.
Am Abend nach der Impfung (eine rechts im Oberarm und eine links) ging es mir soweit noch gut. Ein bisschen Ziehen im Arm, aber sowas ist ja nicht der Rede wert.
Am nächsten Morgen war es schon etwas schlechter. Ich fühlte mich irgendwie – wie der norddeutsche sagt – muddelig und unrund. Da das Wetter auch nicht wie gewünscht mitspielte und es nass und kalt und bäh war hab ich mich dabei noch nicht sooo viel gedacht.
Am nächsten Tag wurde des allerdings noch schlechter und nachdem ich mich bei der Gartenarbeit kaum rühren konnte und mir alles weh tat gab ich mich irgendwann geschlagen und hab mich unter die Wolldecke verkrümelt und alle viere von mir gestreckt wie ein Maikäfer auf dem Rücken.
Letztendlich habe ich zwei Tage fast nur gelegen und mich furchtbar gefühlt, Fieber gehabt und mit dem Schicksal gehadert. Der Arm war irgendwann sehr dick und sehr rot und sehr heiß. Inzwischen juckt er vor allem wie verrückt und treibt mich in den Wahnsinn, ansonsten geht es langsam wieder.
Ich hoffe nur, dass war in erster Linie die Tetanus-Impfung. Denn von der FSME-Impfung stehen mir ja leider noch zwei bevor bis der Schutz zu 100% besteht.

Aber immerhin weiß ich, wofür ich das gemacht habe. Immerhin hatte in meiner Familie einmal jemand Meningitis, wenn ich auch nicht weiß, ob sie von Zecken ausgelöst war oder eine andere Ursache hatte. Ein Spaß war das damals nicht!!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Alltag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8)