Das Laster mit dem Laster – 6 Tage rauchfrei

Manchmal geht es schneller als man denkt. Hatte ich mich letzte Woche noch damit auseinandergesetzt, dass ich zumindest darüber nachdenke, mit dem Rauchen aufzuhören kann ich heute schon auf den sechsten Tag ohne Nikotin zurückblicken.

Wer hätte das gedacht?? Also ich als aller letzte. Eigentlich war der Plan, einfach mal zu gucken, wie sich die Entzugserscheinungen einstellen.  Aber irgendwie sind da keine und es geht eigentlich erstaunlich gut ohne Zigaretten.

Wichtig ist allerdings kopftechnisch, dass ich welche da habe. Ich verzichte also nicht weil ich es muss une nix zum Rauchen da habe, sondern weil ich mich dafür entscheide. Wenn ich unbedingt rauchen wollen würde könnte ich es jederzeit tun.

Total bescheuert irgendwie.

Eigentlich sind es immer nur Momente in denen es kurz schwer ist nicht zu rauchen. Weil man es gewohnt ist… oder weil man gerade nix anderes zu tun hat…. schwer wird es morgen… über 500 km allein im Auto, da wären normalerweise einige Zigaretten fällig.

Auf der anderen Seite wird früher oder später der Moment kommen, ab dem zumindest der einmalige Versuch stattfinden wird „was passiert wenn?“

Die Wunschvariante wäre ja –  so wie Herr Papaa –  zu besonderen Gelegenheiten rauchen zu können, es aber am nächsten Tag nicht weiter zu brauchen. Ob das realistisch ist weiß ich nicht. Aber es wäre vor einer Woche auch nicht realistisch gewesen zu behaupten, dass ich mal eben relativ entspannt sechs Tage ohne Zigaretten überstehe.

Vom Liebsten gab es zur Unterstützung übrigens noch einen Schweinehund. Wir stehen das also quasi von Angesicht zu Angesicht gemeinsam durch *bg*

008

Dieser Beitrag wurde unter Alltag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Das Laster mit dem Laster – 6 Tage rauchfrei

  1. Sommertraum sagt:

    Ich finde das gar nicht bescheuert! Ich finde das irgendwie logisch. Wenn du nichts im Haus hättest, wäre wahrscheinlich schwerer, weil du dir bewusst bist das nichts da ist und du dann auch, selbst wenn du wolltest, nicht könntest!
    Versteht das jemand? Ne? Auch gut ;-P

    Und für die Autofahrt, sag dir einfach:Es sind dann 7 Tage! Ne ganze Woche! und gönn dir irgend ne kleine Belohnung dafür. Hast du verdient!
    Denn ganz ehrlich? Das schafft nicht jeder! Meine SchwieMa wollte auch schon öfter aufhören. Bis jetzt hats nicht geklappt. Liegt aber vielleicht auch an uns, wir sind halt anstrengend :wink:

  2. Bluhnah sagt:

    Das ist sooo toll!
    Der innere Schweinehund ist süss :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8)