Umzugsvorbereitungen #2

Irgendwie stehe ich ein wenig wie der Ochs vorm Berg. Den richtigen Anfang zu finden ist gar nicht so einfach. Im Moment schwebe ich zwischen „das ist noch sooo lange hin“ und „es ist aber nur noch so wenig Zeit“, zumal, wenn andere mit glorreichen Ideen um die Ecke kommen, die einem selber nicht schmecken.

Aktueller Favorit solcher Ideen ist derzeit, dass ich statt Laminat doch viel besser PVC verlegen könnte. Das schmeckt mir gar nicht. Vor allem ist es eine utopische Idee, dass das einfach zu verlegen wäre als Laminat. Den erstens ist eine Rolle PVC schwerer zu transportieren und zu händeln – vor allem wenn man alleine mit der riesigen Rolle hantiert, und zweitens ist PVC erfahrungsgemäß empfindlicher. Davon, dass es  teurer ist als das Laminat, das ich ausgesucht habe, gar nicht zu reden.

Letztes Wochenende habe ich erstmal alle Bäumärkte der Stadt unsicher gemacht und mich umgeschaut, Angebote rausgesucht, Farben angeschaut und mir einen Plan zurecht gelegt. Laminat habe ich gefunden. Es ist ein Angebot, schön dunkel und liegt bei 4,99 €/m². Das Angebot gilt noch den ganzen Monat und ich kann es bis Ende Juni zu dem Preis bestellen und im Baumarkt liegen lassen bis ich es brauche.

Was ich farblich machen will steht inzwischen auch fest. Ich glaub das wird richtig schön.

Bezüglich des Umzugsunternehmens bin ich noch nicht wirklich weiter gekommen. Inzwischen habe ich zwei Angebote. Eins liegt bei 1.400 €, das andere bei 1.150 €. Morgen kommen noch zwei andere Firmen und machen Angebote. Inzwischen hat meine Familie auch jemanden gefunden, der das evtl. privat machen würde. Die Frage ist, wie zuverlässig sind die und was kostet der Spaß? Ich denke Ende der Woche weiß ich mehr und dann muss ich den Termin auch endlich festzurren.

Inzwischen sind die ersten Kleinigkeiten eingepackt. Zumindest Winterpullis und sowas. Am nächsten Wochenende starte ich dann die erste Großoffensive beim Packen. Der Großteil des Geschirrs kann schon in Kartons, alle Cd’s und DVD’s, einiges aus dem Arbeitszimmer. Mal gucken wie weit ich komme.

Und dann kann ich auch schon anfangen, die Tapete für die Schlafzimmerwand zu bestellen und die Wandtattoos die ich haben will. Und den Duschvorhang…. und und und…

Nur das kleine Stimmchen in meinem Bauch, das mobbt mich und behauptet, dass irgendwass noch ziemlich schief gehen wird….

Dieser Beitrag wurde unter Alltag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8)