So hatte ich mir das nicht vorgestellt

Tja, da fährste in die neue Stadt um ein paar nette Menschen kennenzulernen, was auch für den Anfang schon ganz gut geklappt hat und dann heißt Dich die Stadt willkommen in dem jemand die Mupfel kaputt macht.

Das war mal ein richtig schöner Abend. Zum Ausklang wollte ich dann in Begleitung noch eben zum goldenen M und da den kleinen Hunger stillen. Und kaum kommen wir bei der Mupfel an sehen wir, hinten links ist die Scheibe eingeschlagen und auf dem Fahrersitz liegt schon ein Liebesbrief von der Polizei. Und die Sporttasche ist auch geklaut.

Dabei dachte ich, der Parkplatz liegt da relativ ruhig, nicht viel los…. so kann man sich täuschen.

Also musste ich erstmal auf die Wache, und ich war echt dankbar, dass meine Begleitung mich begleitet hat. Nachdem halb Bremen nach dem Sieg beim Fußball Autokorso spielte und alles mögliche an Straßen gesperrt war, hätte ich mich vermutlich verfranst. Aber er hat mich dann ziemlich zielsicher hingelotst.

Viel gebracht hat das allerdings auch nicht. Ein ziemlich gelangweilter Polizeibeamter, der sich weder die Mühe machte sich vorzustellen, noch irgendwie seinen Popoo vom Stuhl hochbekam, nahm mal eben die nötigen Daten auf, erklärte, dass ich mir wenig Hoffnungen machen solle, dass meine Tasche wieder auftaucht und wünschte einen schönen Abend.

Na toll!! Nicht!!

Naja, das goldene M haben wir dann von der Liste gestrichen, ich hab den netten Herrn zu seinem Casa gebracht und bin mit ohne Scheibe die Autobahn heingeschlichen….  das war ganz schön kalt. Irgendwann stand ich dann mitten in der Nacht vor meinem Casa und hab mit Müllsäcken und Klebeband erstmal halbwegs die Mupfel gesichert. Wohl hab ich mich allerdings nicht gefühlt in der Nacht.

Bevor ich schlafen ging hab ich dann auch noch meine Versicherung angerufen. Und was die da versucht haben fand ich fast noch schlimmer als die kaputte Mupfel.

Das erste Gespräch lief wie folgt:

Versicherungstussi1 (VT1): Guten Tag, hier ist die De*be*ka, was kann ich für Sie tun.

Feuerengel (F): Ja guten Abend, ich möchte gerne einen Schaden melden. Gerade wurde meine Mupfel aufgebrochen.

VT1: ah, sagen Sie mir doch bitte mal das Kennzeichen

F: HB -Y 123

VT1: ah ja, da hab ich Ihre Daten. Als Vollkaskoschaden?

F (denkt da ich eine Vollkaskoversicherung habe macht das wohl Sinn

F: ja ich denke schon

VT1: ja, da haben Sie ja 500 Euro Selbstbeteiligung. Müssten Sie mal gucken ob sich das lohnt. Sie werden ja dann auch noch hochgestuft. Und wenn die neue Scheibe nicht so teuer ist, sie aber z.B. 300 Euro im Jahr mehr an Beitrag zahlen müssen…

F: ähm.. 300 Euro mehr im Jahr?? Das wäre ja fast das doppelte!! Brennt der Ische der Helm??

F: Das erscheint mir doch ein wenig extrem, aber das müssten Sie mir ja genauer sagen können…

VT1: leider kann ich Ihnen das nicht sagen, da müssten Sie dann nach 8 Uhr nochmal anrufen, dann können die Kollegen Ihnen das sagen.

F: Ja dann mach ich das mal….  schönen Abend, blabla *aufleg*

Heute morgen habe ich dann erstmal geklärt, ob mein Bruder einen Schlüssel für die Werkstatt von Herrn Papaa hat. Denn wie Murphy sich das so ausgedacht hatte, sind Herr Papaa und Frau Mamaa gerade seit gestern Morgen das erste Mal seit über 20 Jahren verreist. Schlüssel hatte er, also konnte ich zumindest schon mal die Mupfel trocken und sicher unterbringen und mir das Autochen von Frau Mamaa unter den Nagel reissen. Aber das mit der Versicherung musste ja noch geklärt werden. Also rief ich wieder die Hotline an

Versicherungstussi 2 (VT2): Guten Tag, hier ist die De*be*ka, was kann ich für Sie tun.

F: Ja Frau Feuerengel hier, es geht um einen Kfz-Schaden und ich wüßte gerne, wie das mit der Hochstufung ist.

VT2 kriegte wieder das Kennzeichen genannt und tüdelte am PC rum.

VT2: ja, also an Mehrkosten wären das dann 36 Euro im Jahr. Ist die Frage ob sich das bei einem Vollkaskoschaden lohnt mit der Selbstbeteiligung. Was kostet die Scheibe denn? Aber im Zweifel können Sie den Schaden auch zurück kaufen.

F: Ah, ok ????

VT2: ich geb das mal an die Kollegen weiter, die den Schaden aufnehmen können, da wird gerade telefoniert, wir rufen Sie zurück. Aber die entwedeten Gegenstände ersetzen wir nicht.

F: doch, die ersetzen Sie, das ist in meiner Hausrat mit drin.

VT2: (ziemlich genervt)  ja, da müssten Sie dann mit Kollegin XY sprechen. Die ruft Sie auch zurück.

F: ja vielen Dank.

Die Frage, was denn die Reparatur kostet war ja nicht ganz unberechtigt. Also hab ich mir kurzerhand eine Werkstatt rausgesucht und dort angerufen.

KFZ: Daihatsu blabla, was kann ich für Sie tun?

F: ja ich hätte gerne eine Auskunft. Ich müsste wissen, was eine Scheibe hinten links für Model Mupfel inkl. Einbau kostet.

KFZ: ja Moment *raschel* ja also, mit Einbau liegt das so bei ca. 280 Euronen.

F: hm…  na dann lohnt sich das wohl nicht, den Schaden der Versicherung zu melden bei 500 Euro Selbstbeteiligung.

KFZ: *erstaunt* Sie haben 500 Euro Selbstbeteiligung bei der Teilkasko?

F: Nee bei der Vollkasko.

KFZ‘: Aber ein Einbruchschaden ist immer ein Teilkaskoschaden und da ist Ihre Selbstbeteiligung mit Sicherheit geringer.

F: Ah ok, vielen Dank für den Tipp!!

Kurz darauf rief die Versicherung mich zurück:

F: Feuerengel

VT3: ja ich rufe zurück wegen dem Kfz-Schaden, ich wollte den Schaden aufnehmen

F: Ja, gut, dass Sie anrufen.

VT3: ja, das ist ja ein Vollkaskoschaden, nicht wahr!?

F: ähm. nein, wohl eher nicht. So wie ich gerade erfahren habe ist das wohl eher ein Teilkaskoschaden weil es ein Einbruchschaden. Ist das so richig?

VT3: *rumdrucks* ähm ja, das geht auch als Teilkaskoschaden!

F: Und wie hoch ist da meine Selbstbeteiligung?

VT3: Ähm, ja also 150 Euro

F: Ahhjaaaa

F: Dummbatze

Jaja… also erstmal ist meine Mupfel hoch und trocken gelagert…. ich denke, es gibt eine Fortsetzung…

Achja… und die De*Be*Ka war die längste Zeit meine Versicherung!!

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu So hatte ich mir das nicht vorgestellt

  1. Tom sagt:

    Ja immer diese Versicherungen – versuchen dich wo es nur geht übern Tisch zu ziehen. :evil:
    Bin ja auf die Fortsetzung gespannt :wink:

  2. Tolle Versicherung, die sollten es ja eigentlich am besten wissen.
    Ich empfehle die H*U*K 24.

    Männe hat zwei Tage nach der Anmeldung seines ersten Autos im Parkhaus vom Möbelschweden gleich zwei Autos gerammt (frag nicht! *hüstl*) und die haben alles ohne tamtam geregelt.

    Und dein Fall erinnert mich an unser Erlebnis.
    Letztes Jahr, wir unterwegs, Kind bei Oma. Haben ihn dann abgeholt und sind leider noch bei Oma hängen geblieben. Auf der Heimfahrt, es war schon dunkel, will der Mann abbiegen, und in die Seitenspiegel gucken… und schreit.
    Beide wech! Nur noch zwei Stumpen dran *grml*
    Also zurück, geguckt ob die da irgendwo liegen. Wurden aber Fachmännisch abgetrennt und mitgenommen. 110 gerufen, wollte aber keiner raus kommen, schickten uns dann mit nicht-verkehrstüchtigem Auto durch die Stadt. Polizei Bremen Flughafen war – mit viel gutem Willen gesehen – mäßig interessiert. gleicher Spruch wie bei dir „Machen sie sich keine Hoffnungen“. (scheint der Standardsatz zu sein)

    Montags die H*U*K angerufen, Auto in die Werkstatt, da die Selbstbeteiligung gezahlt und fertisch.
    Von der Anzeige und dem Dieb haben wir nie was gehört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8)