Selbstgewählt

Eigentlich wollte ich die letzten Tage ganz andere Dinge bloggen. Und dann das!!

Heute bekam ich einen Anruf von der Schwester meines besten Freundes. Hier auch gerne als Lieblings-Ex bezeichnet. Bauern haben meinen besten und treuesten Freund heute morgen auf dem Weg zum Melken gefunden. Im Wald. Er hat sich erhängt. Bisher hat es den Anschein, dass es keine Kurzschlusshandlung war. Es sieht sogar vielmehr so aus als wäre das von langer Hand geplant gewesen.

Am Dienstag war er noch hier bei mir. Ganz spontan – er rief an ob ich zuhause wäre und stand kurze Zeit später vor meiner Tür – und auch recht lange. Offenbar sollte es ein Abschied sein. Ich habe nichts bemerkt. Habe nicht gesehen, dass es ihm schlecht ging. Er hat an den folgenden Tagen offenbar auch seine Verwandten nochmal besucht. Auch die haben nix bemerkt. Anscheinend war er ein sehr guter Schauspieler.

Dabei hatte ich mir vor ein paar Wochen schonmal Sorgen gemacht. Ich konnte ihn tagelang nicht erreichen und hatte dann sogar bei seinem Vater angerufen.

Er hatte eine Phase in der es ihm nicht gut ging. Aber in der letzten Zeit wirkte er positiv. Hatte Pläne. Wollte neue Wege einschlagen. Wege von deren Erfolgen ich nicht überzeugt war, aber es war seine Entscheidung. Er war davon überzeugt. Er nahm Dinge in Angriff, wollte Änderungen herbeiführen.

Nun stellt sich heraus, dass es offenbar alles schlechter aussah als er zugegeben hat. Er hat nichts gesagt, nicht um Hilfe gebeten, die er zweifellos erhalten hätte. Von mir und von seiner Familie. Statt dessen hat er in der vergangenen Woche Abschied genommen, hat seine Papiere geordnet, die Wohnung aufgeräumt und geputzt, ist – vermutlich gestern gegen Mitternacht – in den Wald gefahren und hat sich das Leben genommen.

Ich hoffe es geht Dir gut da wo Du jetzt bist!

Du warst 22 Jahre mein Wegbegleiter, anfangs mein Schwarm, dann Geliebter und Lebenspartner, später der treueste Freund, der jemals an meiner Seite ging. Du wirst mir fehlen!!!

Aber was hat Dich soweit gebracht, diesen letzten schrecklichen Weg zu nehmen?

 

Dieser Beitrag wurde unter Traurig veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:wink: :twisted: :roll: :oops: :mrgreen: :lol: :idea: :evil: :cry: :arrow: :?: :-| :-x :-o :-P :-D :-? :) :( :!: 8-O 8)